Skip to content

Schlagwort: Dance

Chicago tanzt House

Ein Video, das ganz hervorragend zur aktuell hiesigen Wetterlage passt und die Sehnsucht danach, endlich wieder draußen tanzen zu können, ganz wunderbar untermauert. Aufgenommen im September letzten Jahres auf den Straßen Chicagos. Dazu feinste House Musik.

THIS is why Chicago is the home of house music… Lunch-hour party at the Daley Plaza!

1 Kommentar

Breakdancing in Nigeria, 1959

Manche Dinge sind älter als man selber gemeinhin glaubt. So wie offensichtlich auch das Breakdancing, das in seiner Urform hier nach aus Afrika zu kommen scheint. Wenn zu jener Zeit auch noch ohne die Beats, die HipHop keine 20 Jahre später ganz groß werden ließen.

Kaduna, Nigeria 1959. As though we thought we knew it all. Nope. Stay a student because everything has been done before, and manifested through time with different groups. All of our expressions can always be traced back to our Human ancestors. This is beyond Breakin events, Breakin competitions, competitors, sponsors, brands, contracts, promoters, sellers, buyers, merchandise of Breakin as a commodity. This is purely the #CulturalTradition side.


(via Tanith)

Keine Kommentare

Ein das Tanzen lernender Roboter

Anymal ist ein Roboter, der sich selber das Tanzen beizubringen versucht. Nachdem er die jeweilig gespielte Musik analysiert hat, legt er ein Programm ein, das ihn, zugegeben noch etwas unbeholfen, tanzen lässt. Aber manche Menschen brauchen dafür ja auch etwas länger.

ANYmal carries an onboard microphone with which music can be perceived. The beat of the music is analyzed and a suitable sequence of dance motions is choreographed. The desired and real motion trajectories are compared such that the delay between music and motion can be minimized.


(Direktlink, via Designboom)

Keine Kommentare

Eine Treppen-Trampolin Performance im Pariser Pantheon


(Direktlink)

Der Tänzer Yoann Bourgeois war Mitte Oktober im Rahmen des Festivals Monuments en Mouvemen im Pariser Pantheon, der Ruhmeshalle der französischen Hauptstadt, mit seiner Choreographie „La mécanique de l’histoire“ zu sehen. Graue, statuengleiche Performer steigen ein Fragment einer Wendeltreppe hinauf, fallen seit-, oder rückwärts auf ein Trampolin und federn wieder zurück. Alles eher statisch als dynamisch.

Die Pantheon-Performance, die auf Einladung des Théâtre de la Ville und des Centre des Monuments Nationaux stattfand, setzt sich mit der Erinnerungskultur nicht nur in dem im 18. Jahrhundert errichteten Prunkgebäude auseinander. Im Pantheon wurde 1851 das Foucaultsches Pendel der Öffentlichkeit vorgestellt, womit die Erdrotation nachgewiesen wurde. Auch darauf spielt „Die Mechanik der Geschichte“ an.


1 Kommentar

Frau strandet auf Flughafen und tanzt dort mit allen möglichen Leuten

Mahshid Mazooji hat neulich auf dem Flughafen Charlotte ihren Flug verpasst und musste dort eine Nacht verbringen. Weil ihr das Rumsitzen zu öde war, hat sie einfach mit den Menschen, die sie dort so traf, zu Lionel Richies „All Night long“ getanzt und daraus ein Video gemacht. Das Beste, was man in einer solchen Situation halt tun kann.

I missed my connecting flight in Charlotte, and I didn’t want to sit in anger all night long, so instead I did what makes me happiest…DANCE!!!! Oh, and I made some really great friends along the way! Thank you for dancing your troubles away with me!!! :)


(Direktlink, via Marax)

2 Kommentare

Sammy Davis Jr. und James Brown beim Tanz

Heute einen schlechten Tag gehabt? Kurz mal hier zugucken, vielleicht findet er dann ein besseres Ende: Sammy Davis Jr. und James Brown tanzen – gemeinsam auf einer Bühne. Irgendwann in den 60ern.

Ich habe den Tab schon etwas länger offen und wollte ihn nicht schließen, ohne das hier zu behalten. Für den Fall, dass ich mal wieder einen schlechten Tag haben sollte. Ihr wisst schon.


(Direktlink, via BoingBoing)

Keine Kommentare