Skip to content

Schlagwort: DJ-Mix

Mira at Robot Heart 10 Year Anniversary, Burning Man 2017

Die großartige Mira hatte das Vergnügen auf dem diesjährigen Burning Man spielen zu können. Das hier ist ihr Mitschnitt. Auf Bummeltechno ins Wochenende. Ronny Kraak gefällt das.

„I am not a friend of over indulging when it comes to my own sets.
While planning my Burn this year I just tried to let go of everything. Eventually this turned out to be some very moving days of my life.
One special moment this year was at the Robot Heart bus on Sunday morning.
Thank you to all who made this possible, who supported me on my ways and to all who shared my passion for music with me.“


(Direktlink)

Keine Kommentare

Lane 8 – Fall 2017 Mixtape

Ich habe in den letzten beiden Jahren wenig so hart gefeiert wie die Produktionen von Daniel Goldstein aka Lane 8. Pete Tong nannte den Amerikaner im Jahr 2015 „Future Star“ und hat damit zumindest in meinen Ohren absolut Recht behalten. Kaum ein anderer kann aktuell so schön emotionalen Techno, ohne dabei in Kitsch zu ersaufen. Seine Tracks und Remixe sorgen auf den Dancefloor immer wieder für Glückseligkeit und verträumt grinsende Gesichter. Immer wahnsinnig gutes Zeug.

Hier hat er seine aktuellen Lieblingstracks in einen Mix gepackt – für den Herbst. Und wenn das der Herbst ist, müssen wir den Sommer nicht vermissen. Zumindest nicht für die nächsten zwei Stunden und 25 Minuten.


(Direktlink, via Deepgoa)

Keine Kommentare

Landhouse & Raddantze – Voyage of Spirits 014

Ich habe in letzter Zeit gerne Sachen der beiden Karlsruher Landhouse & Raddantze gespielt. Immer ziemlich deep, immer ziemlich unaufgeregt und manchmal mit einer kleinen Prise Trance. Schon vor ein paar Wochen haben sie für die Voyage of Spirits Reihe diesen Mix eingespielt, der das sehr treffend zu vermitteln weiß.

The two guys from Karlsruhe are known for their marvellous, soothing and yet danceable style. Their downtempo creations invite you to dream. Their wonderful, sedative and always honest sound collides with your heart to gradually make you dive into the simple, beautiful beat.


(Direktlink)

Keine Kommentare

Laid Back and Stoned Grooves: SRGJ – Raccoon Vol. 6

SRGJs sechste Ausgabe seiner Raccoon Mix-Serie läuft hier schon seit ein paar Tagen in Heavy Rotation und wird dabei kein bisschen langweilig. Downbeats, Bass und ein wenig HipHop, was in der Summe einen ganz entspannten Rutsch ins Wochenende machen kann.


(Direktlink)

Tracklist:
Kadugodi – Ari Atoll
Mndsg – Homewards
Unknown – Everything Is
James Blake – Timeless
Kromestar – The Truth
Wandl – The Shit
Iamnobody – Good Wine
Omaure – 404
Miyagi – Self Medicate
Step Brothers – No Hesitation
Cap Kendricks & digitalluc – Beatcombat 1
Mndsgn – Camelblues
Koop – In A Heartbeat
Madlib – Thuggin´
Amerigo Gazaway – The Panties
DJ Harrisson – Piano Jazz
Teebs – Wind Loop
Guru – What I Am Here 4
Grymo – Loosing Me
Alice Russel – Humankind
Klaus Layer – Another Season
St. German – Mary L.

Keine Kommentare

Protonica – Assorted Waves 6 (DJ Set)

Eigentlich wollte ich mir ab Morgen auf dem Nexus Festival meine alljährliche Portion Psytrance abholen. Einmal im Jahr muss das immer noch sein. Dummerweise haben die Veranstalter das Festival abgesagt, so das nicht nur mein dafür schon sortiertes Set ausfallen wird. Ich muss mir meine Portion Psytrance aus der Konserve zuführen. Da trifft es sich gut, dass Piet und Ralf von Protonica gerade erst die neuste Ausgabe ihrer Assorted Waves Mix Serie in die Cloud geladen haben. Ich war darauf vorhin ein paar Stunden in Berlin unterwegs und grinste satt vor mich her. Sonne schien auch. Alles passte perfekt, nur ein Dancefloor mit Vier-Punkt-Beschallung hat gefehlt, aber man kann nun mal nicht alles haben.


(Direktlink, Direktdownload, via Rantadi)

1 Kommentar

Eine Stunde alter Soul Perlen

Wenn ich an einem Freitag wie diesen mal ausnahmsweise schon mittags Feierabend habe, setze ich mich danach gerne mal in den Garten, lass mir die Sonne auf den Pelz brennen und höre dazu alten Soul. Später dann ein paar Drinks und das sommerliche Leben genießen.

Diese Stunde hier wurde von Mayer Hawthorne selektiert und von 7″ gemixt. Toll!

„24 soul donuts. All 45s. All mixed from the original vinyl.“


(Direktlink)

Tracklist:
1. Donald Jenkins And The Delighters „Music Revolution“
2. Otis Leavill „I Need You“
3. Erroll Gaye And The Imaginations „You Dont Want My Love“
4. Billy Harner „Fool Me“
5. Continental Four „How Can I Pretend“
6. The Tenth Dymentions „My Love For You Is Growing Wild“
7. JJ And G „Thats What I Get (For Loving You)“
8. Brothers Of Soul „A Lifetime“
9. Wes Wells And The Steelers „It Must Be Love“
10. Frankie Karl And The Dreams „Dont Be Afraid (Do As I Say)“
11. Four Mints „Row-Row-Row My Boat“
12. The Dynamic Tints „Be My Lady“
13. Final Decisions „Keep On Walking“
14. Dee Dee Warwick „Its Not Fair“
15. Carl Carlton „Dont Walk Away“
16. Sly, Slick And Wicked „Sho Nuff“
17. Jimmy (Soul) Clark „If I Only Knew Then (What I Know Now)“
18. The Original Breed „The Prophet“
19. The Prime Ministers „I Dont Know No More“
20. Deon Jackson „All On A Sunny Day“
21. The Marvelettes „As Long As I Know Hes Mine“
22. The Admirations „Don’t Leave Me“
23. The Toys „Whats Wrong With Me Baby“
24. The Ordells „Sippin A Cup Of Coffee“

Keine Kommentare

Mix: Oakin – Golden Times

Oakin hat einen neuen Mix in der Pipeline und die Tracklist könnte so auch fast von mir sein. Technisch perfekt gemixt lässt er mich nach vier Wochen Vollstress und einem final aufregenden aber dennoch schönen Wochenende dazu die besten Mac ’n‘ Cheese der Welt machen und endlich mal wieder runterkommen. Mit Bass und jeder Menge Liebe.

Ab Morgen wird dann alles besser. Ende der Woche sind Ferien und dann ist auch fast schon Urlaub. Diesen Mix werde ich in den Urlaub mitnehmen. Auf jeden Fall.


(Direktlink)

Tracklist:
Bonobo – Second Sun
Paheleh – A World Without
Ash Walker – Glacier (eeph Remix)
Submerse – Struck Out
Flo – Emeria
Ghosts of Paraguay feat. Jett – Here Below
Pixelord – Night Ship
Trahsbat – Gold Fire
Vivek feat. Dego Ranking – One Heart
Oakin – Whath We Want
Transparent feat. Bear Sounds -Bad Minded
Kodec – Gravity Dub (Hebbe Remix)
Drew’s Theory – Unite
Kodec – Elicit Dub
Otz – Darkside Jam
Oakin – Raindrops
Ghosts of Paraguay – Chasing The Art
Rop Sparx – Going Back
Trashbat – Pink Wax
Oakin – Landscape
Drew’s Theory feat. Ill Chill – Golden
Bukez Finezt – Agravic Rhythm
Piezo – Here Comes The Toxic Rain
Oxossi feat. Rirder Shafique – Solace

Keine Kommentare

DJ Ping – DJ Set @ Ambient Floor Antaris 2017

Ich komme gerade vom Melt!, wo wir eine großartige und leicht trunkene Nacht hatten. Bonobo war absolut fantastisch und eigentlich hätte auch der alleine schon gereicht. War aber dennoch in der Summe verdammt schön.

Jetzt suchte ich hier gerade etwas, das zu einer Afterhour taugt und stolperte über ein Set, das DJ Ping auf der diesjährigen Antaris vor zwei Wochen gespielt hat. Ambient ist das keiner, sondern wunderbar schwofender Deep House, der eigentlich etwas Sonnenschein verdient hätte. Aber den kann man sich halt nicht einfach so herwünschen. Nehmen wir halt nur die Musik.


(Direktlink)

Keine Kommentare

Mixtape: Zuurb – Kore

Bei all der Aufregung gerade hier mal etwas zum Runterkommen. Der großartige Zuurb, über den ich hier eh schon alles geschrieben hab, und für den man eigentlich neue Adjektive erfinden müsste, hat einen neuen Mix. Piano, Ambient, Bässe. Oder „emotional Electronic“, wie er es nennt.

Darauf gleite ich jetzt ins Wochenende. Könntet ihr auch machen.


(Direktlink)

Tracklist:
Tristan Barton – Interlude
Olafur Arnalds – Particles
Andy Leech – April
James Maloney – Blink
AK – Discovery
Sam Wallace – Run
Phelian – Luna
Uppermost – Night Walk (Azaleh Bootleg)
Dan Sieg – Horizons (Stendahl Remix)
Ecepta – By My Side
Owsey, Half Dust & Resotone – Lost You To The Gathering Night
Hammock – Things of Beauty Burn
Cash – Stratosphere
Leandro Fresco & Rafael Anton Irisarri – Un Horizonte En Llamas

Keine Kommentare