Skip to content

Schlagwort: DJ-Mix

Musik für die Nacht: Solace Podcast 009 Feat. Ghosts Of Paraguay

Hi Mam, ich habe gerade die Kopfhörer aufgesetzt und höre ein wenig* zurückgelehnte Bassmusik. Weil die mir gut tut. Weil ich die mag.

Solace haben für ihre letzte Podcast-Episode Ghosts Of Paraguay an die Regler geholt und die schweben so auf wabernden Bass-Wölkchen durch die Dunkelheit. Immer eine Hand breit Deepness unterm Kiel. Ganz so, wie ich es gerne mag. Gerade jetzt.


(Direktlink, via Jens)

Tracklist:
1.Birdy-Shelter Owsey Remix
2.owsey-I’ll remain under our antique sky
3.?
4.Phealeh-if
5.Needing You-ghosts of paraguay Kaiori Breath Remix
6.Tom Day & Laura Lethlean – Couldnt Be Alone
7.The River-Ghosts Of Paraguay
8.Burial-Fostercare
9.Hiatus & Shura – Fortune’s Fool (Clubroot Remix)
10.Late-Dreams Are
11.How To Dress Well-Cold Nites Koreless Remix
12.Ghosts Of Paraguay-Pray

*Das Zitat stimmt aus irgendeinem Track von Blake C, glaube ich zu wissen, und hieß eigentlich „Hi Mam, ich habe mir die Kopfhörer aufgesetzt und höre jetzt ein wenig elektronische Musik“. Ich benutze das sehr gerne und suche seit Jahren den Track, aus dem das stand. Wer das also gerade mal im Kopf hat, ich würde mich freuen. Danke.

9 Kommentare

Deep House für den Frühling: Der Klient – Es wird Zeit zu bleiben

Okay, ich lass das mit Snoop Lion. Ist dann doch eher nur so zwischen „naja, geht so“ und „Hülfe, Major Lazer!“. Aber mann kann das ja mal versuchen, wa?

Kommen wir zu den wahrlich frühlingshaften Sounds in Form eines Mixes. Martin aka Der Klient hat diesen ganz frischen Mix in der Pipeline und der macht verdammt Lust auf barfuß auf der Wiese tanzen. Nachmittags. Mit einem Bier und so was in der Hand, die Sonne auf der Nase, ein Lächeln auf den Lippen, die Liebe im Herzen, Gänsehaut auf den Unterarmen, die Lebensfreude im Kopf. Tracklist gibt es keine, aber shice drauf, vertraut mir, der Mix ist genau das, was ich zu oben Genanntem hören will.

Außerdem würde ich gerne mal wieder in den Spreewald – das wäre mein Soundtrack dazu, aber das nur am Rande.


(Direktlink)

Keine Kommentare

Eine Stunde durch die Produktionen von Lenzman: Myskool Vol. 19 – All Lenzman

Ich liebe den Drum’n’Bass, wie Lenzman ihn spielt. Das dürfte hinlänglich bekannt sein. Jeder Mix von ihm ist eine definitive Granate in den Kniekehlen, die dann zwangsläufig zu schlackern anfangen. Viele seiner Mixe basieren allerdings auch auf dem, was er selber produziert oder remixt. Sie sind das Gerüst auf dem alles andere basiert. Mick aus München hat jetzt mal alles andere weggelassen und diese 63 Minuten einzig dem gewidmet, was auf Lenzmans Feder stammt oder wo er noch mal Hand anlegte. Und das ist ein Riesen-Mix, ein Killer, der mich sehr lange auf meinem Player begleiten wird. Soviel ist mal klar!


(Direktlink | Danke, Mick!)

Tracklist:
Lenzman & Treez f. Jo S – Stuck
Lenzman – Silhouette
Lenzman f. Cliff – Lose You (VIP)
Lenzman f. Riya – Bittersweet Part 2
Lenzman – Masquerade (Die, Interface & William Cartwright Remix)
Lenzman – Masquerade
Total Science & S.P.Y f. Kevin King – Past Lives (Lenzman Remix)
Heavy1 – Xiphactinus (Lenzman Remix)
Lenzman – Lasers
Lenzman – Flamethrower
Lenzman – Wordsworth
Lenzman & Treez f. Jo S – Stellar
Lenzman & Switch – Ice Cold Soul
Alex Clare – Treading Water (Lenzman Remix)
Alicia Keys – Unthinkable (Lenzman Bootleg)
Lenzman – Broken Dreams
Drs f. Lenzman & Jehst & Riya – Holding On
Lenzman f. Jo S – Fade Away
Lenzman f. Riya – How Did I Let U Go
Lenzman f. Riya – Open Page

2 Kommentare

Mala – Essential Mix BBC Radio 1

Jepp, beste Mischung für diesen Samstag. Mala spielt sich zwei Stunden durch seine Lieblingstracks. Vorneweg bisschen Ambient, Dub und ein paar Roots, hinten dann genau den Dubstep, den man von Mala erwartet. Schönes Ding!


(Direktlink, Direktdownload, via r0byn)

Tracklist:
Mark Pritchard – Unknown  
Augustus Pablo – East Of The River Nile
Little Roy – Hurt Not The Earth   
Dennis Brown – Promised Land   
Bob Marley – Running Away   
Rhythm & Sound – Friend   
Aly & Robbie – Shabby Attack   
Mala & Aimbad – Noche Suenos   
Ballak Sissoko & Toumani Diabat – Bafoulabe   
Mala – Body Clock Delay   
Mala & Sgt. Pokes – Answer Me   
Quest – Dubfoot   
Mala – Lean Forward   
Silkie – Neckback   
Mala – Blue Notez   
Coki – Intergalactic   
Loefah – Punisher   
Mala – Torn At The Roots   
Coki – Serious   
Coki – Coral Reef   
Fat Freddy’s Drop – Cay’s Crays (Digital Mystikz Remix)   
Compa – Alpha   
Kahn – Badman City (feat. Flowdan)
Pinch – Swish (Distance Remix)   
Mala – Miracles
Las – Tic   
Mala – Changuito   
Mala – Cuba Electronica   
Loefah – Disco Rekka   
Tunnidge – Twenty12   
Kromestar – Jedeye   
Kode9 – 9 Samourai   
Mala – Eyez VIP
Swindle – Last Minute Googie   
Mala – Stand Against War (VIP)   
Mala – Changes (James Blake Remix)

4 Kommentare

Bonobo DJ-Mix

Nachdem das Über-Album nun wirklich auch der letzte schon gehört haben dürfte, lief dieser DJ Mix von Bonobo in der Solid Steel Show von Ninja Tune. Und da er dort an mir vorbeilief, packe ich den jetzt eben so hier rein. Schlackerbeats galore.


(Direktlink, via Marc)

3 Kommentare

Mix: Kruder & Dorfmeister – Liquid Acid

Offenbar ist das ein schon etwas älterer Mix der beiden Meister des gepflegten Kaffeehaus-Grooves. Ich habe keine Ahnung, wo genau der herkommt, noch von wann genau der wohl sein könnte. Google weiß da auch nicht weiter. Soundmäßig allerdings passt der genau in die damaligen Plattentaschen der beiden Österreicher und gerade jetzt ganz hervorragend in meine Öhrchen.


(Direktlink, via Deepgoa)

3 Kommentare

Auf D’n’B in die neue Woche, liquide: DJ Sorted – Atmospheric Session Vol 10

DJ Sorted sortiert den ordentlich flüssig organischen Drum ’n‘ Bass während der Atlanta Bass Wars und kickt uns damit angemessen in die neue Woche. Ich geh‘ mit ihm und mach‘ lauter. Auf jeden Fall.


(Direktlink)

Tracklist:
1. Ivy Lab ft. Frank Carter III – Afterthought
2. LSB ft. Sian Sanderson – Overthinking
3. Nu:Logic – Brown Shoes
4. Response & S.T. Files – Hard Times
5. Random Movement – She Had Better Days
6. DJ Marky & S.P.Y. – Love Affair
7. Totally Enormous Extinct Dinosaurs – Household Goods (Enei Remix)
8. dRamatic & dbAudio – The Pretender
9. Nu:Logic – Day & Night
10. Logistics – M.U.S.I.C.
11. Random Movement – Down Somehow
12. Andrezz – Senzala
13. LTJ Bukem – Music (Technicolour 12“ Rework)
14. Total Science & S.P.Y. ft. Kevin King – Past Lives (Lenzman Remix)
15. Greg Packer & Makoto – We Live
16. DJ Marky & S.P.Y. – Yellow Shoes (Calibre Remix)
17. DJ Chap ft. Iriann Joyce – Midnight Love (dRamatic & dbAudio Remix)
18. DJ Chap – Don’t Wait For Me
19. Nu:Logic – Gemini’s Child
20. A Sides – Undeniable
21. Technimatic – The Unspoken
22. dRamatic & dbAudio – Entrance to Jericho
23. Bladerunner – Feel for You
24. Nu:Logic & S.P.Y. – Start Again
25. Break – Love so True (VIP)
26. Calibre – Mr. Majestic
27. M.I.S.T. – Clockwork

Keine Kommentare

Dub, Reggae, Ska, Dancehall, Dubstep und Bass Music, ein Mix: DJ Holland – Flames of the dragon

Geht das? Ja, geht. Beweist DJ Holland gerade auf Subnav. „A mix that covers reggae, ska, dancehall, dubstep and bass culture in general. Laced with film samples and FX.“


(Download via Subnav)

Tracklist:
01 revolutionaries – rocking dub
02 dj hatcha – conga theory
03 el b – amazon
04 tafari allstars – free for all
05 lee perry – flames of the dragon
06 fabian – prophecy
07 jennifer lara – consider me
08 heptones – thru the fire
09 heptones – fire version
10 jah woosh – riding melody
11 lone ranger – automatic
12 clement dodd – take a ride version
13 johnny osbourne – truth and rights
14 nolay – unorthodox daughta
15 supercat – oh no
16 reggie steppa – drum pan sound
17 sizzla – hard ground
18 ninjaman – test high power
19 shinehead – who the cap fit
20 noel davy – version
21 wayne smith – sleng teng
22 wayne smith – e20
23 augustus pablo – the great rip off
24 derrick harriot – message from a black man
25 jackie opel – tears from my eyes
26 lizzy – love is a treasue
27 scotty – salvation train
28 the clash – guns of brixton
29 the skatalites – nimrod
30 the skatalites – cleopatra
31 byron lee – green onions
32 laurel aitken – the ska is the limit
33 don drummond – thoroughfare
34 i roy – space flight
35 u roy – king tubby special
36 roots manuva – move ya loin
37 little roy – hurt not the earth

8 Kommentare

Shu – Sub.Island Promo Mix ’13

Dubstep, minimal, düster, basslastig wie Sau. Ich liebe es, auch wenn der Mix mit 43,irgendwas Minuten eigentlich zu kurz für hier ist, dafür aber ist das, was Shu durch die Kanäle drückt, exorbitant geil.


(Direktlink, via Stepcamera)

Tracklist:
1// Kahn – Dread (Deep Medi Musik)
2// Alive – Africa (Dub)
3// Dubtek – Survival (Dub)
4// Ill K – Warrior (forthcoming Paradise Lost)
5// Piézo – Isis (NoMad Records)
6// Shu – Scathe (TKR Remix) (Dub)
7// D-Operation Drop – Temple Run (Forthcoming NoMad Records)
8// Sparxy & Fused Forces – Leviathan (Shu Remix) (Free Download)
9// Shu – Foundation (forthcoming Bassliebe)
10// Shu – Colosseum (Dub)
11// Love The Cook & Tebori – Pink Elephant (Dub)
12// Reamz – Modulus (Dub)
13// Shu – Rook (FKOF Free Download)
14// Shu – Lapse (forthcoming Bassliebe)
15// Gnista – Dead End (Dub)
16// Asylum – Blindfold (Uprise Audio)
17// Killawatt – Press On (Osiris Music)
18// Demoot – Untitled (Dub)

2 Kommentare