Skip to content

Video: Entertainment For The Braindead – run! (Das Kraftfuttermischwerk Remix)

[Für die nicht Feed-Leser: dieser Artikel bleibt hier jetzt ein paar Tage oben hängen. Scrollen Sie runter, da gibt es Neues, was Sie unbedingt lesen wollen. Ich meine, deshalb sind Sie ja hier.]

So. Nachdem ich gesehen hatte, dass irgendwer den Song auf Youtube geladen hatte (was generell natürlich kein Problem ist), aber anstatt eines Videos nur das Bild einer aufreizenden Dame in das Video-Fenster legte, dachte ich, da müsse man was machen. Irgendwas, was auch nur halbwegs optischer ist, als dieses eine Bild. Auch, oder gerade weil es diesem Song nicht gerecht wird, wie ich finde.

Also habe ich mir was überlegt und mit meinen zugegeben eher bescheidenen Video-Kenntnissen was zusammengedreht.

India 1983

Ich habe vor gut 7 Jahren den Spleen gehabt, alte Super8-Filme zu kaufen, bei denen ich nie genau wusste, was auf denen drauf ist. Noch dazu einen Projektor, der diese Dinger auf einer Wand sehbar machen sollte. Ich fand das damals irgendwie schräg – finde ich heute immer noch.

Auf diesem großen Online-Auktionshaus habe ich mich dann in eine Sammlung von Super8-Filmen verbissen, die irgendwer 1983 auf einer Bus-Reise durch Indien, Pakistan und Kashmir aufgenommen hatte. Ich wusste nicht, was genau mich da auf den insgesamt 14 Spulen erwarten würde, habe mich aber dennoch mit den über 200€ für die Dinger ruiniert. Ich musste die haben. Unbedingt!

Dann zog ich zwei davon durch den Projektor, der diese gleich völlig verbrannte und unbrauchbar machte. Seitdem lagen die restlichen Bänder in der Garage. Irgendwann mal würde ich die digitalisieren lassen, dachte ich mir immer. Bis eben dieses o.g. Video auf Youtube auftauchte. Also habe ich drei der Bänder vor drei Wochen zum digitalisieren gegeben und gut 60 Minuten Urlaubsvideos aus Indien, Pakistan und Kashmir wiederbekommen, die ein echter Hammer sind! Man weiß ja: ich mag die Vintage-Optiken sehr. 4 Minuten davon stecken jetzt hier drin, mit dem Rest wird es außerdem eine nette Visual-Geschichte auf dem diesjährigem CCCongress geben. Aber was quatsch ich: hier ist das offizielle Video zu unserem Remix von EFTBs „Run!“


(Direktlink)

Den Download gibt es nach wie vor hier:
Download: Entertainment For The Braindead – run! (Das Kraftfuttermischwerk Remix)

[Update] Youtube hat’s dann auch geschafft.

39 Kommentare

  1. ed25. November 2009 um 01:55

    wunderschön beeindruckend.

  2. deepgoa25. November 2009 um 07:10

    gefällt mir gut, melanchonie kommt auf und bilder enstehen, sound passt fett dazu. danke

  3. nic25. November 2009 um 08:00

    wow

  4. BLICKWERFER25. November 2009 um 09:02

    Das ist echt ein sehr guter Film. Passt genau zum Lied. 1983 mein Geburtsjahr :D

  5. augi25. November 2009 um 09:13

    jut iset jewordn! kraftfuttermischwerk feat. rotel-tours!

  6. a0n25. November 2009 um 09:26

    kommt richtig geil rüber.
    das super8 material alleine wirkt schon. geile farben.

  7. Keng25. November 2009 um 10:21

    WOW, das passt so richtig gut zusammen.

    Gibt’s ne Möglichkeit, die Fime irgendwo hoch zu schubsen, damit man auch ohne geniale Mucke zurück in’s Indien der frühen 80er reisen kann?

  8. rwf25. November 2009 um 10:32

    Ich bin ( als jahrelanger Indienfahrer) schwer beeindruckt !!!
    Und die 200€ haben sich durchaus gelohnt. Der Schnitt, die Musik: ausgezeichnet!
    Danke! und Namaste ;-)
    Ich meld mich gleich noch über youtube ( ps: eigenwerbung: meine indienfilme auf youtube-Kanal:http://www.youtube.com/rwfart

  9. Marcus E. Henry25. November 2009 um 13:01

    Sorry – habe ich auch bemerkt als ich es abgeschossen hatte. Kommt nicht wieder vor.

  10. Fichte25. November 2009 um 23:08

    Iss echt was für Ohr und Auge hast echt guten geschmack bewiesen Respeckt vonne Küste..

  11. psw25. November 2009 um 23:27

    das hat mich grad richtig weggeflashed

  12. Anonymous27. November 2009 um 01:32

    Dieser Song hat sich in meine persönliche All-Time-Favorite Musikliste geschafft (derzeit auf Platz1 :-) ). Ich liebe dieses Remix. Ich danke Holgi für den Tip, Ronny für die ganze Arbeit, Julie für Ihre schöne Stimme (nebenbei auch ein klasse Projekt). Vielen Dank für diese wundervolle Musik zum Poien.

  13. le_fu27. November 2009 um 08:21

    hey super!…gerade zum kaffee am morgen zusammen mit fuzZi gehört/gesehen,daumen hoch mein lieber!!!

  14. rwf27. November 2009 um 09:02

    Ich freu mich, das der sound so gut bei euch allen ankommt – dann merk ich, dass ich nicht allein mit meinem geschmack da stehe…
    Respekt vor dieser Arbeit!!!
    Ich werde auch weiterhin den -hoffentlich- schnellen und hohen aufstieg des film’s verfolgen, entsprechende links werde ich heute setzen…
    es gibt viel zu tun- packen wirs an – let the musik play…

    all the best, rwf

  15. virtualmono28. November 2009 um 01:39

    Wunderbar :-) Ich habe es mal verlinkt, wenn’s genehm ist.

  16. Joël28. November 2009 um 09:47

    Ich find’s wunderbar. Also, die Idee mit den Super8-Filmen ist ja schon mal genial, das ganze auch noch mit dieser wunderschönnen Musik zu verbinden – so sollte Musik im 21. Jahrhundert sein!

  17. flowbyte28. November 2009 um 09:54

    wirklich wunderschön, danke Ronny.
    Den remix von Dir kannte ich noch gar nicht, obwohl ich mir eingebildet habe alles von EFTB zu haben.
    Ich meine mich auch zu erinnern, daß es mal ein remix-EP von Ihr gab, hab Sie aber leider nicht in meinem iTunes gefunden . War da nicht mal was?

    Grüße
    Sven

  18. ruenoir29. November 2009 um 04:37

    gänsehaut,wunderschön ! musik und video.

  19. flowbyte29. November 2009 um 07:48

    aaaaaaah ;-) hab ich’s doch gewußt

    Danke Ronny

    Da sind ja wirklich Perlen dabei!

  20. Subliminal_Kid2. Dezember 2009 um 12:45

    Urheberrechtlich dürfte das ja dann unter ‚verwaiste Werke‘ fallen…

  21. Ronny2. Dezember 2009 um 13:01

    Ich hatte mich da informiert. Da ich die Dinger gekauft hatte, habe ich die Verwertungsrechte erworben, allerdings nicht die Urheberrechte. Nochmal was anderes. Bin mir da aber nicht ganz sicher, weshalb das Vid an sich nicht unter CC steht.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.