Skip to content

Wenn man eine Rube-Goldberg-Maschine mit Freerun paart

Ein Getränkehersteller hat diese riesige Rube-Goldberg-Maschine aufgebaut und lässt mit Hilfe des Freerun Weltmeisters Jason Paul das Ding mal durchlaufen. Toll ist auch die Definition, die in der Wikipedia steht: „Eine Rube-Goldberg-Maschine ist eine Nonsens-Maschine, die mit Absicht eine bestimmte Aufgabe auf zahlreichen unnötigen Umwegen und in komplizierten Einzelschritten auf umständliche Art und Weise ausführt. Die umständliche Ausführung einer einfachen Aufgabe hat dabei keinen praktischen Nutzen, sondern soll Spaß erzeugen.“ Genau danach sieht das nämlich aus.


(Direktlink, via DeadFix)

5 Kommentare

  1. jens4. Oktober 2012 um 11:08

    Respekt! Einfach genial und sehr unterhaltsam.

  2. Hd-Bratze4. Oktober 2012 um 13:26

    Alter scheiss, ganz großes Damentennis!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.