Skip to content

Wie die „Bravo Hits“ 1995 das Internet erklärte

Wahrscheinlich ist die Sampler-Reihe der auflagenstärksten Jugend-Postille Deutschlands das peinlichste, was man so im CD Regal stehen haben kann. Bei mir steht natürlich kein Exemplar davon. Ich weiß gar nicht, bei welcher Ausgabe die mittlerweile sind, aber wenn man davon alle hat, ergibt das quantitativ schon eine ordentliche Sammlung, qualitativ jede Menge akustischen Müll, aber nun gut.

Die Macher von Von gestern, haben die Bravo Hits 11 aus dem Jahre 1995 ausgegraben und neben jeder Menge schlimmer Musik, gab es im Cover-Heftchen dieser allerhand nützlicher Tips für den Umgang mit dem damals noch recht frischen Medium Internt. Rückblickend wahre Stilblüten.

Noch mehr Scans, Infos und Erläuterungen auf Von gestern.


(via r0byn)

16 Kommentare

  1. Shroomy9. November 2012 um 11:03

    Techno-Rave Dates :)

  2. Florian9. November 2012 um 11:04

    Endlich erfahre ich, was es mit dem Geheimcode auf sich hat! Ich muss den Kopf nach links kippen!

  3. Thomas9. November 2012 um 11:07

    Gut, dass sie elementare Web-Begriffe wie E-Mail, Homepage und HIT CITY erklären :D

  4. polyaural9. November 2012 um 11:08

    Besucht die URL mal. Das Projekt hat sich dem Mainstream im Internet angepasst …

  5. Krest9. November 2012 um 11:35

    Hahaha, an den Teil mit den Smileys erinnere ich mich noch :)

  6. Elektrosandy9. November 2012 um 12:30

    Hehe, die Auswahl der Links fetzt: NASA, Take That, Der amerikanische Präsident, Beasty Boys, Prince, Nirvana, Melrose Place und das Horoskop. ;)

  7. Peter9. November 2012 um 14:11

    Hahaha, mehr davon. :-D Man sollte, den Beitrag einigen Verlagen zu schicken, damit sie das Internet besser verstehen.

  8. Uwe9. November 2012 um 15:30

    d:-) Baseballfan!

  9. zeugs am freitag « blubberfisch9. November 2012 um 16:57

    […] [bild/text] gibts die bravo eigentlich noch? und diese unsäglichen bravo-hits-doppel-cd-sampler? bravo hits 11 von 1995 hat uns immerhin das internet erklärt (kraftfuttermischwerk) […]

  10. phil.panda9. November 2012 um 17:41

    also ich hab die 10er ausgabe mal bei einer ausm cd-regal rausgeschnorrt, weil ‚Winx-Don’t laugh‘ drauf ist und hab sie sogar noch!
    da ich aber mit eigenkäufen ohne jegliche musikalische fehlgriffe bin, kann ich hier mal locker mit dicken steinen werfen! ;)

  11. Denis9. November 2012 um 20:43

    Die sind übrigens bei Nummer 79, offiziell. In Polen wahrscheinlich schon 500 Folgen weiter.

  12. Jim10. November 2012 um 00:59

    Mit allem möglichen Schiggimiggi.. hahahaaaa suuuper!
    Na das Konzept ist doch bis heute aufgegangen. Jeder weiß ungefähr wie man nen Browser öffnet und google.de eintippt, aber bei der „Früherziehung“ is doch klar, dass wir keine gescheiten Anwender sind. Sonst würden auch mehr Menschen Tor benutzen und weniger Fakebook benutzen und ach ist doch egal, die meisten hier in D haben keinen Plan.

  13. Seba11. November 2012 um 15:34

    Ich weiß nicht, was ich großartig sollen, außer dass mir gerade der Super-Fahrtwind die Haare versaut hat. aber vielleicht einfach nur: ;)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.