Skip to content

Wie ein Flipperautomat hergestellt wird

Ich wollte schon immer mal einen Pinball haben und hätte womöglich schon lange einen, wenn die Teile für Nichtexperten nicht so wartungsintensiv wären. Weil wenn irgendwann mal was nicht geht, musste halt immer den Profi konsultieren. Das ist zeitintensiv und nicht ganz billig. Also habe ich mich dazu entschieden, dass es reicht, hin und wieder an so einem Dingen zu spielen.

Ich habe allerdings nie darüber nachgedacht, wie so ein Flipper gebaut wird. Bei Stern Pinball macht man das so.

The A.V. Club took a trip to Chicagoland’s Stern Pinball, the “oldest and largest designer and manufacturer of arcade-quality pinball games on the planet,” according to its website. In the video above, we follow the pinball machine manufacturing process from start to finish, seeing just how much work goes into creating the “world’s friendliest game.”


(Direktlink, via Doobybrain)

One Comment

  1. mipap11. Oktober 2017 um 09:53

    Bleibt für halbwegs handwerklich und Computerbegabte die Lösung eines virtuellen Flippers.
    Gar nicht mal so kompliziert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.