Worin für die GEMA der Unterschied zwischen einem Konzert und einer Tanzveranstaltung besteht

Das es da gerade abrechnungstechnisch Unterschiede geben kann, erklärt sich von selber. Ist ja klar. Womit diese allerdings gerechtfertigt werden, erschließt sich mir jetzt nicht so ganz. Obwohl, ist ja auch klar: auf Konzerten wird ja nicht getanzt. Ich Dummchen! Ich bin ja froh, dass da bei der GEMA richtige Profis arbeiten, die genau wissen, was sie da tun. Stellt euch vor, das wären alles Flachpfeifen. Nicht auszudenken!


(Direktlink, via Marc)






Kommentare: 28

  1. Anonymous 17. Januar 2013 at 13:48  zitieren  antworten

    mein gott was für ein schwätzer

  2. […] Absolute Profis am Werk. via Kraftfuttermischwerk […]

  3. Marc 17. Januar 2013 at 14:31  zitieren  antworten

    @fALk Ha, ha, sehr gut.

  4. GEMA-Alternative C3S 17. Januar 2013 at

    […] Gerade geht mal wieder ein Videoschnipsel durch die Blogs, in dem die Ewiggestrigen von der GEMA schön verdeutlichen, wie dringend eine alternative Verwertungsgesellschaft benötigt wird. Wer tanzt schon auf einem Konzert? Direkt – via […]

  5. Ronny 18. Januar 2013 at 00:34  zitieren  antworten

    @elektrobanause
    Wenn ich aktuell nicht schon eine Urheberrechtsklage am Hacken hätte, würde ich das womöglich auf Youtube laden, aber so überlasse ich das gerne anderen. ;)

  6. […] Das Kraftfuttermischwerk » Worin für die GEMA der Unterschied zwischen einem Konzert und einer… “auf Konzerten wird ja nicht getanzt.” Alles klar. […]

  7. GEMA-News 18. Januar 2013 at

    […] Das Kraftfuttermischwerk » Worin für die GEMA der Unterschied zwischen einem Konzert und einer Tan… “auf Konzerten wird ja nicht getanzt.” Alles klar. […]

  8. […] via kfmw […]

  9. […] Profis bei der Arbeit… via […]

  10. link 18. Januar 2013 at 20:15  zitieren  antworten

    @elektrobanause

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *