Skip to content

Zeitgenössische Poesie trifft auf Animation

Man kann das inhaltlich gerne diskutieren, ich könnte viel schreiben, es ist Teil meines Jobs…

Aber eigentlich mag ich diese Darstellung in Form einer Animation, verbunden mit einem modernen Poem über Jugendliche, die mit zuviel Langeweile im Bauch auf der Suche nach einem Opfer durch einen nächtlichen Park streifen.

Ach, guckt doch einfach selber. Two Inches to the Right von Matt Frodsham.


(Direktlink)

6 Kommentare

  1. Yoram15. Mai 2010 um 01:30

    WTF!?. Danke trotzdem. Hat mich berührt und nachdenklich gemacht. Und aber auch inspiriert, wieder mehr Kreatives mit kritischem zu verbinden.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.