Zum Inhalt springen

36 Suchergebnisse für "stumbleine"

Album-Stream: Stumbleine – Static Bloom

Der von mir hier schon des Öfteren und immer zu Recht gefeierte Stumbleine hat seit gestern ein neues Album am Start. Static Bloom heißt es und kommt mit sechs verwaschen atmosphärischen Tracks, die genau so klingen, wie man es von Stumbleine erwartet. Der perfekte Soundtrack für einen sonnigen Tag in der Hängematte.

Einen Kommentar hinterlassen

Gℓos Tribute Mix to Stumbleine

Was soll ich dazu sagen? Stumbleine ist für mich einer der besten Produzenten der letzten Jahre und ich liebe seinen Sound wirklich sehr. Dem Schweden Glo geht es wohl ähnlich und so mixt er sich über zwei Stunden durch wahrscheinlich alle Produktionen, die je den Rechner des Briten verlassen haben. Technisch dürfte das nicht ganz einfach sein, so unterschiedlich diese in sich dann doch sind, auch wenn das Klangbild am Ende immer nur eine Handschrift kennt – die von Stumbleine. Definitiv der Mix der Woche.


(Direktlink)

3 Kommentare

EP-Download: Stumbleine – Infinite Overcast

Hach, wie schön! Chillwaver und Shoegazer Stumbleine hat vor zwei Tagen mal ganz nebenbei eine 8-Track EP mit dem Namen „Infinite Overcast“ auf Bandcamp abgelegt. Ich bin gerade bei Track fünf und mindestens genau so angetan wie immer, wenn Stumbleine seine Musik von Festplatten entlässt. Zu haben ist die akustische Perle nach dem Name your Price-Prinzip.

1 Kommentar

Whitney Houstons „I Wanna Dance With Somebody“ im Stumbleine Rework und ne geile EP

Der mir lieblingsweltschönste Stumbleine hat seit ein paar Tagen mit „Things Don’t Sparkle Like They Used To“ eine neue EP am Start. Das Ding kann man sich für ein paar Euro auf Bandcamp ziehen, was ich längst getan habe, habe ich doch bis zum 01.01.2014 noch drei Sets vor mir, die ihren Schwerpunkt auf Hängematten-Musik haben sollen. Das mag ich gerne. Wie auch immer.

Die EP ist wie fast immer alles von Stumbleine absolut großartig. Diese eine Nummer hier aber hat gerade mein Herzchen ein bisschen schneller hüpfen lassen. Er nimmt sich Whitney Houstons „I Wanna Dance With Somebody“ und schreibt das Ding mit seiner unverwechselbaren Handschrift ins 21 Jahrhundert. Klasse. Auch weil ich immer denke, dass man aus Müll keine Bonbons machen kann, aber kiekt, das geht!


(Direktlink)

Hier die komplette EP im Bandcamp-Stream.


(Direktlink)

8 Kommentare

Album-Stream: Stumbleine – Spiderwebbed

Kein halbes Jahr ist es her, dass Stumbleine sein episches Album „Ghosting“ veröffentlichte. Ich spielte es den ganzen Sommer durch und halte es für eines der besten Alben des Jahres 2012. Weil aber Stumbleine auf diesen Lorbeeren nicht lange rumliegen will, haut er heute ein neues Album raus. „Spiderwebbed“ heißt, ist auf Monotreme erschienen, hier ist der komplette Stream. Ich bin dann mal das Album kaufen.





(Direktlink)

8 Kommentare

Stumbleine – Mixtape Volume 4

Manchmal wenn ich so durch meinen Reader klicke, gibt es die seltenen Momente, in denen ich ein kleines Freudentröpfchen in der Hose habe. Dann muss ich da auf was ganz unbedingt ganz schnell rauf klicken muss. Meistens ist das bei den seltenen wirklich grandiosen Mixen so. Wenn dann als Trigger noch der Name Stumbleine drüber steht, ist eh alles vorbei. So wie hier. Stumbleine mixt seine Lieblingstracks. Leider tut er das in nur 28 Minuten. In die aber 30 Tracks zu packen, kriegt aber auch nicht jeder hin. Und was für eine Tracklist!

Wie auch immer, bester Mix des Monats. Wobei der Sound von Stumbleine für jeden Moment eh immer der beste ist.


(Direktlink, via Deepgoa)

Tracklist:
The Appleseed Cast – The Walking Of Pertelotte
A Winged Victory For The Sullen – Steep Hills Of Vicodin Tears
XXYYXX – About You
Stumbleine – Colourvision
Hammock – I Can Almost See You
Broken Social Scene – Anthems For A 17yr Old Girl
Stumbleine – The Corner Of Her Eye
Stars Of The Lid – A Meaningful Moment Though A Meaning(less) Process
Sigur Ros – Fjogur Piano
Miracle Legion – All For The Best (Thom Yorke Cover)
Mum – Nightly Cares
Giraffage – Elysian
Burial – Night Bus
Stumbleine – Cherry Blossom
Lucky Paul – Elephant Island (Midland Remix)
Esmerine – Why She Swallows Bullets & Stones
Helios – Vargtimme
Stumbleine – Ember
Sparklehorse – Most Beautiful Widow In Town
Sun Glitters – Softly & Slowly ft Rob Boak
Jonsi & Alex – Danell In The Sea
Tycho – Hours (Teen Daze Remix)
Holy Other – Past Tension
This Will Destroy You – Villa Del Refugio
Apparat – Ash/Black Veil
Stumbleine – Honeycomb
Stars Of The Lid – Fac 21
Scuba – Before
Flying Lotus – Aunties Lock/Infinitum Ft Laura Darlington
The Books – A Little Longing Goes A Long Way
Stumbleine – Catherine Wheel Ft Birds Of Passage

3 Kommentare

Album-Stream: Stumbleine – Ghosting

Ich hab Stumbleine noch nicht all zu lange auf dem Schirm, dafür aber einige seiner Tracks in meine Downbeat-Sets eingebaut. Schwebende Melancholie, stolpernde, schleppende Beats, etwas Lo-Fi, Garage und Bass. Besser als der Mann aus Bristol kann man das gar nicht zusammen in einen Topf bekommen.

Am 22. Juni erscheint das Debüt-Album „Ghosting“ auf blauem Vinyl, die digitale Variante kommt 14 Tage später und ich weiß, wer sie kaufen wird. Es könnte _das_ Album des Sommers werden. Riesenplatte. Hier schon mal komplett im Stream.


(Direktlink, via r0byn)

9 Kommentare