Zum Inhalt springen

Die Mutter aller Verkehrserziehungssendungen heute – und ein goldener Opel Rekord (Werbung)


(Direktlink)

Der Hamburger Skater Cäptn Clepto hat Kind und Kegel im Gepäck, um einen Ausflug ins Grüne zu machen. Stilecht in einem ziemlich geilen Opel Rekord Sprint. Dabei widerfahren ihnen verschiedene Ablenkungen: Ob es das Bepacken des Autos ist, Mitfahrende im Auto oder Müdigkeit – sie können jederzeit Alltag von Autofahrern sein und den Straßenverkehr gefährden.

Wir wissen alle, dass man selber noch so gut und aufmerksam fahren kann, ist keine Garantie dafür, dass alle anderen das auch tun. Nicht nur das ist ein guter Grund für eine gute Versicherung – und die gibt es bei DA Direkt.

Ein goldener Opel Rekord Sprint, Outfits im Look der 70er und ein wahrlich nostalgisches Filmformat: Verkehrserziehungssendungen wie „Der 7. Sinn“ kennen viele und beliebte Folgen erreichen auch heute noch hundertausende Klicks auf YouTube. Grund genug für die DA Direkt mithilfe einer Neuproduktion von Verkehrserziehungsvideos „Mit allen Sinnen“ für mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu werben.

[sponored by DA Direkt]

2 Kommentare

  1. der Muger2. November 2017 at 13:02

    mit „Kind und Kegel“ ist so ein schöner Ausdruck. Bezeichnet er doch die ehelichen und unehelichen Kinder. Wie das bei einem einzigen Kind gehen solle, weiss ich aber nicht …

    • Fifo13. November 2017 at 01:25

      Wenn schon Wikipedia-Klugscheißen, dann richtig!

      „Mit Kind und Kegel ist eine Redewendung, die so viel bedeutet wie „mit der gesamten Verwandtschaft“ oder „mit Kindern, Haustieren und Gepäck“. Wenn jemand „mit Kind und Kegel“ reist, dann hat er die gesamte Familie dabei.

      Die Redewendung bedeutet eigentlich „mit ehelichem und unehelichem Kind“; diese ursprüngliche Bedeutung ist jedoch weitgehend in Vergessenheit geraten.“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.