Zum Inhalt springen

Ein Garten ist nicht nur zum Erholen da ☝️

Kartoffeliger wird es heute nicht mehr. Da nehmen die sich einen Garten, um sich zu erholen. Wir kommen wir denn da hin?! Das darf doch wohl nicht wahr sein! Anarchie im Schrebergarten. Abmahnung!!11!!!

Vom Rechter-Winkel-Heckenlineal mal ganz abgesehen.

4 Kommentare

  1. Andy5. August 2019 at 09:57

    „die nehmen den Garten wirklich zum erholen! und das ist eben nicht Sinn der Sache“ :-D

  2. aldah5. August 2019 at 12:44

    Uns so am sächseln – alles im Rechten Winkel …. lol.

  3. Dnl5. August 2019 at 20:39

    Zum sächsischen muss man folgendes sagen:
    In Leipzig sieht die Sache ziemlich anders aus. Hier ist die auffassung in vielen Schrebergartenvereinen ganz anders. Und das obwohl der Schrebergarten von hier kommt, man könnte meinen korrekter kann mans nicht nehmen.
    ABER nach der Wende sind alle abgehauen und viele Schrebergärten standen leer. Um dem entgegen zu wirken haben viele Vereine die Regularieren stark gelockert. Aus dem Grund sehen viele Schrebergärten sehr individuell und großartig mit viel unterschiedlicher Bewachsung und Bebauung aus :)

  4. mich6. August 2019 at 22:40

    Falsch. Es geht nicht um Anarchie, sondern um Eigennutz und Egoismus. Gartenpachtland ist billig, dafür wird aber auch voraus gesetzt dass man das gärtnerisch nutzt. Zum Erholen gibt es Parks etc.
    Wenn man es gerne privat hat, muss man sich halt ein Haus oder Land kaufen.

Schreibe einen Kommentar zu aldah Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.