Zum Inhalt springen

Erobique interpretiert als Babyman Black Sabbaths „Iron Man“

Erobique großartig wie immer. Diesmal als Babyman mit einer Disco-Version von Black Sabbaths „Iron Man“. Als limitierte 7″ auf Staatsakt.

Bronco „Babyman“ Babic ist gewissermaßen das ungarische Pendent zu William Onyeabor. Es liegen keine oder nur überlieferte biographische Informationen zu dem Mann vor, der in der 70er Jahren einige obskure Cosmic-Disco und Funkstücke zum Besten gab, die klangen, wie ein unerhörter Bastard aus Munich-Disco und P-Funk. „Iron Man“ ist eine Black Sabbath-Coverversion die Ozzy und Co. in die Disco beamen! Hit! Der dritte Re-Release in Original A-Sexy-Coversleeve. Limitiert auf 500 Stück! Desweiteren sind auch die ersten beiden 7inches „High Like A Fly“ und „Tiger Of The Night“ noch erhältlich!


(Direktlink, via René)

2 Kommentare

  1. shydie24. Februar 2015 at 23:48

    Wieder einmal, hast du etwas schönes „ausgegraben“. Danke!
    Die Musik ist klasse. Und auch wenn mich die Bilder irritieren – zur VHS-Zeit muss doch Erobique Kind/Jugendlicher gewesen sein, auch sonst ist das Video ein wenig schräg – finde ich das Video, nach mehrmaligem betrachten echt gelungen.

    In Bezug auf die Sängerin, wird es hoffentlich nicht so enden wie die erste Strophe von Reinhard Meys Lied „Der Mörder ist immer der Gärtner“.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.