Zum Inhalt springen

Das Kraftfuttermischwerk Beiträge

Die beste virtuelle Plattensammlung

Pseudomonaz packt regelmäßig die definitiven Monster-Tracks der Techno-Geschichte auf sein youtube-Profil. Als Video gibt es dann nur das Label der jeweiligen Platte, was natürlich nicht der Brüller ist, aber: zu den Nummern gibt es im Regelfall keine Videos und hören kann man sie trotzdem mal, wenn einem danach ist. Das Angebotene ist die Crème de la crème der letzten 15 Jahre Techno und House. Wirklich. Robert Hood – Minus, Jeff Mills – Confidentials 5-8, Monolake – Arte und mittlerweile über 100 weitere Tracks. Vor allem aber jede Menge Basic Channel, Chain Reaction und Rhythm & Sound-Zeug, was mich besonders anmacht. Das keines der Videos allerdings zu embedden geht, ist dann auch egal. Die beste virtuelle Plattensammlung, ever!

1 Kommentar

Haarreifen für Männer könnten auch mal gesellschaftsfähig werden. Unter bestimmten haarlichen Vorraussetzungen, versteht sich.

1 Kommentar