Zum Inhalt springen

Das Kraftfuttermischwerk Beiträge

Komm erzähl mir was, plauder auf mich ein

Sie müssen nicht kontinuierlich auf mich einreden, wenn ich diese großen, ja, vielleicht sogar viel zu großen Kopfhörer auf habe. Ich kann Sie nicht hören. Ich trage diese Dinger ja nicht ohne Grund, wissen Sie? Ich will, dass das alles draußen bleibt aus meinem Kopf, was mir da so an lauten und unschönen Geräuschen den Tag versauen könnte. Das fast immer peinliche Balzverhalten der Jugendlichen, das Gestammel und Gebrabbel der Betrunkenen, die Autos, die Busse, die Bahnen und auch das Geseier, das Gepöbel und das Gezeter der Alten. Das dürfen Sie jetzt auch gerne auf sich beziehen. Hätten Sie mich nett angelächelt und mir auf die Schulter getippt, hätte ich meine Kopfhörer auch abgenommen, wissen Sie? Das mache ich öfter mal, – so ist es ja nicht. Aber ich konnte schon sehen, dass Sie gerade dabei waren, sich so richtig schön über irgendetwas auszukotzen. Das muss ich nicht haben, denn mein Tag beginnt eben erst, wissen Sie? Der soll ja nicht gleich wieder in die Knie gehen. Was meinen Sie denn, warum meine Kopfhörer so groß sind, ha? Ich hoffe, Sie sind nicht immer noch auf der Suche nach jemandem, den Sie mit Ihren Pöbeltriaden überziehen können. Mir deucht aber, Sie sind schon so der Typ, der jeden Tag was zu pöbeln hat und nur jemanden braucht, der das abbekommt. Versuchen Sie es doch mal mit einem Baum. Eiche soll da ja sehr gute Eigenschaften haben, habe ich mal gelesen irgendwo.

4 Kommentare