Blog Archives

IMG_6477.PNG

Und dann wurde während einer Pegida-Demo das Leitbanner geklaut

Letzte Woche, Pegida in München Nürnberg. Wait for it.


(Direktlink, via Christian)

Bildschirmfoto 2015-06-29 um 09.34.53

Mit 83fachem optischen Zoom Richtung Mond

Ich bin nicht so der Kameraauskenner, weiß aber natürlich, dass so etwas mit einem Standard-Objektiv auf einer DSLR nicht zu machen ist. Und das ist irgendwie verdammt beeindruckend. Früher musste man für derartige Ausblicke in ein Planetarium gehen. Mindestens. Heute geht das mit einer Kompaktkamera.


(Direktlink, via reddit)

Pug

Montag

Young Maximus was a little tired after frolicking on the beach all afternoon…


(via arbroath)

8WQqf6h

CNN meldet Dildo- und Buttplugflagge auf Londoner Gay Parade als ISIS-Fahne

8WQqf6h
(via reddit)

Passiert den Besten. Hier als Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Außer für die ISIS-Tüpen. Aber „man kann halt nicht alles haben“, wusste meine Oma immer schon zu sagen – und meine Oma war ein kluge Frau.

Vielleicht aber ist das auch genau das, was diesen ISIS-Leuten fehlt. Dafür aber müssten sie sich erstmal den Stock aus dem eigenen Arsch ziehen. Butt Plugs for ISIS.


(Direktlink, via BoingBoing)

fusion

Playlist: Fusion Sets 2015

Nie war ich der Fusion ferner als in diesem Jahr. Ich bin vor 30 Stunden in New York aufgestanden, bin dann 22 Kilometer durch diese wahnwitzige Stadt gelaufen, über Frankfurt und ohne Schlaf irgendwann heute Nachmittag in Berlin gelandet und sammle bei einem texanischen Vodka jetzt nicht nur mich, sondern auch die diesjährigen Fusion Sets zusammen.

Hier läuft zum Einstieg jetzt erstmal Dapayks „Morning Live Set“ @ Tanzwüste und das passt mir gerade ganz besonders gut in die Stimmung.

Hier eine Playlist, die immer aktualisiert wird, sobald was Neues auf Soundcloud auftaucht. Wer Links zu Sets hat, die hier noch nicht dabei sind, bitte einfach in die Kommentare packen. Ich aktualisiere das dann, wenn ich endlich mal geschlafen habe. Bis dahin Lärzklopfen.


(Direktplaylist)

freitalnazis

„Besorgte Bürger“ in Freital

Ich habe natürlich mitbekommen, was die letzten Tage in Freital vor sich ging, kam aber zeitlich nicht dazu, irgendwas darüber zu machen. Die Zeit titelt „Rassismus als Happening“ und beim Lesen dessen, kriecht mir die letzte Mahlzeit den Hals hoch. Es brennt.

Dieses Video ist von gestern und zeigt einen Teil jener, die sich gerne selber als „besorgte Bürger“ bezeichnen. Das hat für mich auch irgendwie was von Realsatire – ich kann nur schwer glauben, dass die das ernst meinen. Und wenn es nicht so traurig wäre, könnte man fast drüber lachen. Aber leider meinen diese Menschen das ganz offenbar ernst. Sehr ernst. Es brennt im Hals.

Später dann laufen Nazis und Hools auf, was das ganze Szenario sehr viel bedrohlicher wirken lässt und an längst schon vergessene Tage erinnert.

Besorgte Nazis – Ein Haufen voller Arschlöcher. Es brennt im Hals.


(Direktlink, via Jens)

Bildschirmfoto 2015-06-27 um 05.55.31

The Empire State Building, The White House, and Niagara Falls tonight

#Lovewins.

kaufhallenND

Meine Kaufhallen-Dias im ND

18konsum

Schön, dass meine jetzt schon vor fünf Jahren hochgeladenen Dias der ostdeutschen Kaufhallen im Jahr 1991 auch mal eine Weiterverwendung finden. So sind ein paar wenige davon in der aktuellen Wochenendausgabe des Neuen Deutschlands gelandet. Der Anlass dafür ist die sich zum 25. Mal jährende Deutsche Währungsunion. Passt dazu.

Den Text dazu gibt es im ND, die komplette Galerie der alten Dias hier auf Flickr.

kaufhallenND

dreamkoala

Video und EP-Stream: Dream Koala – Earth

Wunderschöner Song von der aktuellen Dream Koala EP „Earth. Home. Destroyed.“, die es bei Bandcamp gibt. Weiter unten im Stream.

Les Gentils Garçons hat für „Earth“ dieses doch sehr spacig schöne Video gemacht.


(Direktlink)

Bildschirmfoto 2015-06-26 um 17.05.28

Oberstes US-Gericht erlaubt gleichgeschlechtliche Ehe

Manchmal macht die USA die längst überfälligen Schritte dann eben doch eher als andere: Künftig ist die gleichgeschlechtliche Ehe überall in den USA möglich. Das hat der Oberste Gerichtshof entschieden – und damit ein Urteil von historischer Tragweite gefällt.

Bonobo-insta

Bonobo – Live at NTS Radio

Hier in New York ist es gerade nach dem Frühstück, bei euch dürften die meisten schon Feierabend haben und mit geradem Blick aufs Wochenende gucken. Wenn dafür dieser Bonobo Mix mal nicht die richtige Wahl als Begleitmusik ist… Aufgenommen wurden die zwei Stunden am Mittwoch bei NTS Radio.


(Direktlink, via Robyn)

Space Invader aus DJ-Equipment

10731119_10153006328937406_987330043559818852_n
(Foto: Rinse FM, via Robyn)

Bildschirmfoto 2015-06-26 um 15.51.13

Schuhe von Hand machen

Auch ein sehr schönes Handwerk, das heute wohl nur noch von den wenigsten geschätzt wird. Da kann so ein Paar Schuhe auch schon gerne mal ein paar Mark mehr kosten.

This film shows Emiko Matsuda from Foster & Son crafting a bespoke brogue from start to finish.


(Direktlink, via Like Cool)

Bildschirmfoto 2015-06-26 um 14.40.28

„Die Kunst des Grafitti-Entfernens“: Über das Berufsbild Gebäudereiniger/in mit Schwerpunkt Gebäude- und Fahrzeugreinigung

Die Deutsche Bahn sucht auch auf Facebook gerade kompetenten Nachwuchs. Unter anderem mit diesem Video, das Lust auf mehr machen soll.


(Direktlink, via Urbanshit)

Bildschirmfoto 2015-06-26 um 14.25.21

Wundersamer Wald – vor den Toren der Stadt

Ich persönlich bin im Spätsommer und im Herbst sehr gerne im Wald unterwegs. Wenn das Wetter taugt, hat der Wald auf seine ganz eigene Weise eine beruhigende Wirkung, die sich wohl mit nichts vergleichen lässt.

Thomas Knauer war in Wäldern unterwegs und hat mit diesem Film eine kleine Liebeserklärung an den Wald als solchen geschaffen.

Die Zeit, in der das Gebiet des heutigen Deutschlands von undurchdringlichen Wäldern bedeckt war, ist leider vorbei. Heute dominieren Kulturlandschaften, dichte Besiedlung und Landwirtschaft. Die verbliebenen Wälder sind meistens Nutzwälder, zur Holzernte bestimmt. Aber es gibt Stellen, Inseln in der Landschaft, die noch nach richtigem Wald aussehen.

Davon handelt dieser Kurzfilm, aufgenommen vor den Toren Berlins und im Studio. Er zeigt eine Auswahl der Natur, die es hier tatsächlich so noch gibt, von jedem selbst zu erleben.

Landschaftsaufnahmen mischen sich mit im Studio gedrehten Zeitraffern, die das Wachsen oder Aufblühen von hier beheimateten Pflanzen, das Schmelzen von Schnee oder das Entstehen von Eis zeigen.


(Direktlink)