Zum Inhalt springen

Kategorie: Täglicher Sinnwahn

Mann mit elektronischen Rollschuhen fährt in einen Supermarkt und klaut einen Wagen voller Waren

In Winter Haven, Florida, kam dieser Herr auf elektronischen Rollschuhen, sogenannten „Hovershoes“, direkt in einen Walmart gefahren, lud seinen Wagen mit einem Fernseher, Blumen und anderen Waren voll und glitt fix wieder aus der Tür – ohne zu bezahlen. Wie Marty McFly sieht er nicht aus.

McFly He's Not – But His Shoes Just Might Help ID Him

Back to the Future's McFly he's not! But his Hover Shoes, Voyagers, Moto Kicks, Space Shoes or whatever you want to call them makes him our first futuristic thief!
Our Winter Haven McFly entered Walmart (355 Cypress Gardens Blvd) utilizing his fancy footwear and proceeds to travel all around with great ease hovering to and fro gathering items that included a television and a bouquet of flowers (wonder who the lucky girl is).
Do you think he stopped to pay? Well, as you see in the video, he glides right out without even an attempt to utilize any register. (At some point, don't ya feel the need to squeal "WEEEEEEEEE"?)
We poke fun, but stealing IS a crime and we want to get this guy and his shoes in custody.
Somebody will recognize him. Call Detective Cobb at 863-401-2256. Callers wishing to remain anonymous should call Heartland Crime Stoppers at 1-800-226-TIPS (8477). Callers are guaranteed anonymity and could be eligible for a CASH reward.

Gepostet von Winter Haven Police Department am Mittwoch, 15. Januar 2020

(via BoingBoing)

Einen Kommentar hinterlassen

Der Die PARTEI-Slogan „Nazis töten.“ bleibt straffrei – Plakate werden wieder aufgehängt

Am 9. November, dem geschichtsträchtigen Datum des großflächigen Beginns der gewaltsamen Judenverfolgung, hat die Nazi-Splitterpartei, sogenannte „Die Rechte“, der inhaftierten Holocaust-Leugnerin Haverbeck in Bielefeld nachträglich zum Geburtstag (8.11.) gratulieren wollen. Das Verwaltungsgericht Minden sah darin „keine Stoßrichtung gegen das Gedenken an die nationalsozialistische Gewaltherrschaft“, hieß es in dem Beschluss, mit dem sie die Demo genehmigten. Dagegen gab es eine Kundgebung, die Die PARTEI mit einem Plakat ankündigte, auf dem „Nazis töten.“ stand. Der sogenannte Staatsschutz witterte darin eine Aufforderung und ließ die Plakate von der Bundespolizei abhängen. Jetzt hat die Anklagebehörde die Ermittlungen gegen die Verantwortlichen der Plakatierung „wegen nicht hinreichenden Tatverdachts“ eingestellt. Die sieben sichergestellten Plakate würden den der Partei heute wieder ausgehändigt. „Der entscheidende Unterschied ist der Punkt auf dem Plakat. Einer Aufforderung folgt ein Ausrufezeichen.“ Die PARTEI will die Plakate nun wieder in Bielefeld aufhängen.

1 Kommentar

Die Botschaft der Russischen Föderation versenkt Alice Weidel auf Twitter

AfD-Bundestagseierköpfin Alice Weidel hat vor ein paar Tagen, wie so oft, weinerlich auf Twitter rumgeopfert – und dabei mal wieder ihre offensichtliche Geschichtsvergessenheit offenbart. Der offizielle Account der Botschaft der Russischen Föderation hat sie dann mal eben daran erinnert, wie und warum das damals so war. Versenkt.

Martin Sonneborn schiebt nach:

3 Kommentare

Kiwi auf Pizza

Ich mag schon nicht über Ananas auf einer Pizza diskutieren. Weil die da einfach mal nichts verloren hat. Und dabei kann ich mittlerweile sehr gut auf Salami und/oder Schinken auf der Hefescheibe, die die Welt bedeutet, verzichten. Aber der Verzicht darauf macht Ananas nicht besser – und Kiwi schon so gar nicht. Und wo auch immer das herkommen mag: Das ist das Ende!

11 Kommentare

Offline so einkaufen, wie wir uns online dran gewöhnt haben

Und stimmt halt leider ein bisschen, wobei das online halt dennoch meistens immer noch komfortabler als offline ist. Wenn auch nicht bei Brötchen. Aber die würde ich auch nicht online kaufen.

Einen Kommentar hinterlassen

Wenn sich um dich herum alle gegenseitig aufs Maul hauen und du einfach nur weiter dein Ding machst

Keine Ahnung, was in diesem Mann vorgeht, oder halt auch nicht vorgeht. Jedenfalls aber sieht er es offenbar nicht ein, sich da in irgendwelche Angelegenheiten einzumischen, die die seinen nicht sind. Man selber hat ja auch schon genug um die Ohren. Ein Video wie ein altes Gemälde.

2 Kommentare