Zum Inhalt springen

Kategorie: Täglicher Sinnwahn

Der Moment, in dem die Deutsche Bahn AG es feiert, wenn ein Graffiti-Artist ihren ICE lackt

Vielleicht friert aktuell die Hölle zu, vielleicht aber, was sehr viel wahrscheinlicher ist, spint die Deutsche Bahn AG gerade auch nur einen Social Media Move, der wie ein zu schießender Elfmeter mit dem Ball auf dem Punkt vor einem leeren Tor liegt. Machen die halt, machen wir uns nichts vor, aber immerhin. Aber die nutzen hiermit „Spraydosen-Schurken“ für eigene PR-Moves. Ich brech ab!

Razor zieht per Dose einem ICE einen MNS über und die DB schreit weder zuerst nach „Vandalismus“ – und auch mal nicht nach „kostet 67432 tausend Euro“. Allein dafür all mein Applaus an Razor – und die Frage danach, ob dieser ICE noch immer mit Maske auf der Schnute durch die Landen fährt? Und die, wann die Deutsche Bahn AG ihre ICE generell von Razor lacken lassen wird. Weil: ich sehe da echt Potenzial.

1 Kommentar

Attila Hildmanns größter Fan

Wer, so wie ich, schon damit schwere Probleme hat, die Knetbirne den Mann auf der Bühne Mauer auch nur ansatzweise ernst zu nehmen, wird erstaunt sein, was sich da dann auch noch vor der Bühne Mauer abspielt. Kaum zu glauben, wenn man es nicht sehen würde.

*koppklatsch.gif*


(Direktlink)

4 Kommentare

Mann sägt die Garage seines Nachbarn in zwei Teile

Neulich in Maine: ein wohl schon etwas länger anhaltender Nachbarschaftsstreit führte dazu, dass ein Grundstücksbesitzer sein Land von einem Vermesser prüfen ließ, wobei festgestellt wurde, dass die Garage des unliebsamen Nachbars zum Teil auf dem eigenen Grund stand. So sägte der Eigentümer kurzerhand die Garage des Nachbarn in zwei Teile. Problem gelöst. Der Streit ganz sicher nicht.


(via BoingBoing)

Einen Kommentar hinterlassen

„BILD-Zweigstelle direkt in Söders Arsch eröffnet“

Derweil die wirklich richtigen und wichtigen Nachrichten, drüben beim Postillon: BILD-Zweigstelle direkt in Söders Arsch eröffnet. Ob Söder das schmerzt? Keine Ahnung.

München (dpo) – Das ist der nächste logische Schritt: Die Bild-Zeitung hat heute feierlich ihre neue Zweigstelle in Markus Söders Arsch eröffnet. Damit kann das Blatt künftig noch schneller und feiner abgestimmt aus dem Rektum des bayerischen Ministerpräsidenten berichten.
„Wir sind stolz, nun endlich eine eigene Redaktion im Dickdarm des künftigen Bundeskanzlers zu haben“, so ein Sprecher der Bild. „Für uns ist das nur konsequent. Die meisten unserer Redakteure steckten ja ohnehin schon bis zum Anschlag da drin, aber jetzt haben sie endlich auch ein ordentliches Büro für die Monate bis zur Bundestagswahl.“

Einen Kommentar hinterlassen

In den Niederlanden entdeckt die Polizei vermeintliche Folter- und Entführungskammern in umgebauten Schiffscontainern

In einer Lagerhalle in der niederländischen Provinz Brabant hat die Polizei insgesamt sieben umgebaute Container ausgehoben, die zu Zellen umgebaut waren, in denen wohl Entführte hätten gefangen gehalten werden sollen. Einer der Container war offenbar zum Foltern der Entführten gedacht und so eingerichtet.

Video (Polizei PR) hier auf niederländisch. Story dazu bei SpOn. Was zum Fick?!

Die Behälter befanden sich in einer Lagerhalle im Ort Wouwse Plantage. Sechs waren wie Gefängniszellen eingerichtet – schallisoliert, mit WC und Handschellen an Decken und Böden.

„Einen siebten Seecontainer nannten die Verdächtigen das ‚Behandlungszimmer‘, ganz offensichtlich gedacht und fertig eingerichtet, um Menschen zu foltern“, teilte die Staatsanwaltschaft mit. In dem Container waren demnach ein Zahnarztstuhl und zahlreiche Folterinstrumente gefunden worden, darunter Heckenscheren, Zangen und chirurgische Instrumente.

[…]

Die Polizei hatte die potenziellen Opfer gewarnt. Sie konnten rechtzeitig untertauchen. Die genauen Hintergründe der geplanten Entführungen blieben vorerst unklar.


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

Ben hat der Polizei Hamburg jetzt noch einen Brief geschrieben

Gestern der herzerwärmende Brief von Ben an die Polizei Hamburg, heute dann noch einer. Öffentlich an der Roten Flora. Diesmal an die Maler & Lackierer Einheit.

Hintergrund dazu dürfte wohl dieser sein:


(via Grow Hamburg)

1 Kommentar