Zum Inhalt springen

Kategorie: Visuelles

1UP x Modeselektor – One United Power

2011 war die 1UP Crew in Bangkok und hat sich dort mit einem Bild auf dem Ghost-Tower verewigt. Nicht wirklich, denn das Bild wurde später wieder entfernt. Nun waren sie wieder da und haben die Chose wiederholt. Zu dem Video gibt es dann gleich mal Modeselektors „One United Power“, die damit auch gleich mal ein neues Musikvideo haben. Und das passt ganz schön gut.


(Direktlink, via RBYN)

3 Kommentare

Drohnenaufnahmen von Europas größter Geisterstadt

Varosia ist eine Geisterstadt am Stadtrand von Famagusta im Osten der Insel Zypern. Eigentlich gehört das Gebiet zur Republik Zypern, die es dem Bezirk Famagusta zurechnet. Das türkische Militär besetzte im Rahmen der Invasion des Nordteils der Insel am 14. August 1974 die Stadt und erklärte die Anlage zum türkischen Sperrgebiet. Der Zutritt ist verboten. Die Gebäude verfallen seit der türkischen Invasion und die Natur erobert das Gebiet allmählich zurück. Der Strand zählt inzwischen zu den wichtigsten Nistplätzen für die bedrohte Suppenschildkröte.

NeverMindYourOwn ist da vor schon längerer Zeit mal mit der Drohne drüber geflogen. (Musik schlimm.)


(Direktlink, via Likecool)

2 Kommentare

Animierte Karte zeigt das urbane Wachstum New York Citys von 1609 bis heute

Immer wieder erstaunlich, wenn man sich vor Augen hält, wie jung die Metropole aller Metropolen im Vergleich zu all den anderen aus ihrer Klasse ist. Hier das städtische Wachstum New Yorks in den letzten 413 Jahren.

This animation illustrates the development of NYC’s street grid and infrastructure systems from 1609 to the present-day, using geo-referenced road network data and historic maps. The resulting short film presents a series of “cartographic snapshots” of NYC’s built-up urban area at intervals of every 20-30 years history.


(Direktlink, via Laughing Squid)

Einen Kommentar hinterlassen

Lichtinstallation in Schottland zeigt auf anschauliche Weise den zukünftigen Anstieg des Meeresspiegels

Lines (57 ° 59´N, 7 ° 16´W) ist eine Lichtinstallation im schottischen Lochmaddy, die visualisiert, wie stark der Meeresspiegel steigen könnte, wenn sich unser Klima in seinem aktuellen Tempo ändert. Die Kollegen Timo Aho und Pekka Niittyvirta installierten Sensoren, um die Flut zu detektieren. Daraus ergibt sich eine Lichtinstallation, die auf Gebäude und Landstriche gepackt wurde und zeigt, wie hoch das Wasser dort mal stehen könnte. Sehr gut visualisiert, wie ich finde.

The installation explores the catastrophic impact of our relationship with nature and its long-term effects. The work provokes a dialogue on how the rising sea levels will affect coastal areas, its inhabitants and land usage in the future.

This is specifically relevant in the low lying island archipelago of Uist in the Outer Hebrides off the west coast of Scotland, and in particular to Taigh Chearsabhagh Museum & Arts Centre in Lochmaddy where the installation is situated. The Centre cannot develop on its existing site due to predicted storm surge sea levels.

(Direktlink, via Kottke)

Einen Kommentar hinterlassen

Schneelöckchen am Ende von Rutschen

Joseph O. Holmes hat (leider zu wenige) Fotos von kleinen Schneelawinen gemacht, die am Ende einer Rutsche als Kringel stoppen, wenn es ein bisschen wärmer wird. Hätte das Potenzial für ein sehr viel größere Serie.


(Direktlink, via this isn’t happiness)

Einen Kommentar hinterlassen