Zum Inhalt springen

Kategorie: Visuelles

Ein Reisefilm, der Frame für Frame ausgedruckt, gescannt und wieder zusammengesetzt wurde: Nước Mía

Dennis Stoecker war vor ein paar Jahren in Shanghai, Vietnam und Kambodscha unterwegs und hat dort ein paar Videoaufnahmen gemacht. Dann verbrachte er offenbar einiges an Zeit damit, diese Aufnahmen Frame für Frame auszudrucken, wieder einzuscannen, um sie dann wieder als Film zusammenzusetzen. Das ist nicht nur eine echte Fleißarbeit, sondern auch eine ziemlich abgefahrene Idee, wie ich finde. Musik dazu kommt von Christian Löffler.

Dennis schreibt:

Im Anschluss habe ich jedes einzelne Frame durch einen Drucker gejagt, anschliessend gescannt und wieder zu einem Film zusammengebaut. Es handelt sich dabei um ca. 6000 Ausdrucke bei denen ich viel herumexperimentiert habe mit Farben und Patronen.

(Direktlink)

1 Kommentar

Ein fotorealistisch animierter Bahnsteig

Wahnsinnig beindruckend, wie weit CG heute ist. Lorenzo Drago hat mit Unreal Engine 5 einen Bahnhof nachempfunden, den er selber nie besucht hat. Und das einfach verdammt realistisch aus.

My latest environment, freely based on a real-life train station in Toyama, Japan.
The environment is running in Unreal Engine 5, lit with Lumen. I didn’t use Nanite.
I worked on all modeling, texturing, lighting and animation for this video.
The only exception is foliage, which is from Quixel Megascans.


(Direktlink, via Nag on the Lake)

2 Kommentare

Eye Candy: Glitzer und Tinte in makro

Sehr, sehr hübsche Makrovisualitäten von Vadim Sherbakov, der dafür mit jeder Menge Glitzer und Farben spielt, was in der Summe an astronomische Ereignisse erinnert.

Velocity is my third experimental short macro film. “A colourful journey though uncharted cosmos” was the slogan and driving force behind this new short film.
Idea of creating this film came from observed similarity between glittery ink and cosmos. During the last two films I couldn’t shake the feeling that sparkling glitter with dark ink backgrounds on one hand and colourful pigments on the other reminded me of a distant galaxies, galactic clouds, nebulas and other cosmic bodies.

(Direktlink, via Colossal)

1 Kommentar

Kristallisation von Eissternen in Makro

Der französische Videokünstler Thomas Blanchard hat für Sébastien Guérivs Track „Bellatrix“ dieses Video kreiert, in dem er eine Chemikalie in heißes Wasser tropft und dann in Makro und 8K filmt, was dabei passiert. Die Chemikalie sorgt dafür, dass das Wasser zu Eissternen kristallisiert. Schön.

It is a chemical saturation in hot water which is then cooled. The chemical saturation becomes very unstable when the liquid cools. The slightest disturbance in the liquid activates crystallization.

(Direktlink, via Colossal)

1 Kommentar

Light Painting Stop Motion Animation: Fiat Lux

Malen mit Licht ist ja schon ganz hübsch, aber bewegtes Malen mit Licht halt schon noch mal ein bisschen hübscher. Hier von DARIUSTWIN.

There are 686 light painting photographs that make up the 11-scene project. Each of these long exposure light painting photographs are straight out of the camera and arranged side by side to create motion.


(Direktlink, via Maik)

Einen Kommentar hinterlassen

Jemand hat sich ein Stück Berlin animiert: An Environment Artist’s Ode to Berlin — an Unreal Engine 4 project

Paul Klingberg hat die letzten 1,5 Jahre dazu genutzt, sich mit Unreal Engine 4 quasi ein eigenes Stück Berlin zu erstellen, das es so in der Realität gar nicht gibt. Ziemlich cool.

A 3D environment art project I have created in Unreal Engine 4.27, Cinema 4D, Substance 3D Painter, Quixel Mixer, and DaVinci Resolve from 2020 to 2022 to express my love for my home city.


(Direktlink, via Marco)

Einen Kommentar hinterlassen