Zum Inhalt springen

Kategorie: Visuelles

Ein sich bewegendes Käfer-Tattoo

Der in Brasilien lebende Tätowierer Menace verwandelte den Arm einer Kundin in einen flatternden Käfer. In angewinkelten Armposition erscheint das clever platzierte schwarze Tintendesign als statisch dargestellter Käfer. Wenn der Arm ausgestreckt wird, schlägt der Käfer seine Flügel aus und zeigt seinen gestreiften Bauch.


(via Collossal)

4 Kommentare

In Farbe: als die Alliierten 1945 nach Berlin kamen

Neue Farbaufnahmen von Chronos History, die in überraschend guter Qualität die Tage nach der Befreiung Berlins durch die Alliierten zeigen. Sehr wahrscheinlich stammen sie von einem us-amerikanischen Soldaten.


(Direktlink)

0:00 Driving on the German Autobahn in direction to Berlin
0:50 Entering the US Berlin District
1:00 Picture of Stalin, Roosevelt and Churchill
1:15 Soviet soldiers marching, probably on Straße des 17. Juni in direction of the Siegessäule
2:40 German refugees pulling carriage
2:56 Trümmerfrauen „rubble women“ at work
3:25 destroyed Reichstag
4:15 US military visiting the Neue Reichskanzlei
5:40 Berliner S-Bahn
5:56 Olympia Stadion (olympic stadion)
6:59 Olympic swimming pool
8:11 American Beach Club / Amerikanisches Strandbad
8:52 Trümmerfrauen „rubble women“ at work
9:34 Galopprennbahn Hoppegarten
13:37 US military playing golf

Einen Kommentar hinterlassen

Ein Flug durch die Welt von Van Gogh

Maciek Janicki hat für seinen Film „No Blue Without Yellow“ auf beeindruckende Weise das Schaffen von Vincent van Gogh visualisiert und animiert. Fast im Stile Van Goghs.

The film opens luring closer and closer to discover the possibility of stepping inside a fantastical sphere. The observer is slowly drifting into Van Gogh’s world, carried by the rhythm of a waltz. Van Gogh’s memories are sculpted within his paint strokes. His memories are alive within the film, but just for a fleeting moment. The fantasy lasts simply two minutes, but within that short time the observer is immersed in a painters lifetime.

(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

Restauration eines 150 Jahre alten Gemäldes

Neue Arbeit von Restaurator Julian Baumgartner, der hier die 150 Jahre Mother Mary wieder flott macht. Aktuell kenne ich kaum entspannendere Videos.

Watch as the painting is stabilized, the tears mended and the missing paint retouched and integrated with the image. All of the techniques and materials are archival and fully reversible. Once the work is completed the painting will be ready for another 150 years.


(Direktlink)

2 Kommentare

Hurrikan „Florence“ aus Sicht der ISS

Vor der US-Ostküste „braut“ sich aktuell ein Hurrikan von wirklich bedrohlichem Ausmaß zusammen. Donnerstag oder Freitag könnte „Florence“ auf die Küste von North oder South Carolina treffen. Dort rechnet man mit dem Schlimmsten. Alexander Gerst, der aktuell auf der ISS im All unterwegs ist, hat sich „Florence“ von oben angesehen und gleichsam beeindruckende wie beängstigende Aufnahmen auf die Erde geschickt.

Gepostet von Alexander Gerst am Mittwoch, 12. September 2018


Gepostet von Alexander Gerst am Mittwoch, 12. September 2018


Gepostet von Alexander Gerst am Mittwoch, 12. September 2018


Gepostet von Alexander Gerst am Mittwoch, 12. September 2018


Gepostet von Alexander Gerst am Mittwoch, 12. September 2018

Einen Kommentar hinterlassen

Beeindruckende Nahaufnahmen von Wespen und einer Hornisse

Letzte Woche bat mich Kind 2, eine Hornisse aus ihrem Zimmer zu entfernen. Ihre Bedingung dabei war, die Hornisse nicht zu töten. Ich brauchte 20 Minuten, um das Dingen lebendig aus ihrem Fenster zu bugsieren, aber es gelang. Seitdem besucht mich jeden Abend eine Hornisse auf der Terrasse, schwirrt um mich herum, bleibt ein paar Minuten und verschwindet bis zum nächsten Abend. Mittlerweile habe ich sie „Horni“ getauft – und Horni scheint ganz okay zu sein. Neulich saß sie kurz auf meiner Schulter, aber darum soll es eigentlich gar nicht gehen.

Lothar Lenz beobachtet in diesem Video hier einige Wespen, die mit einer Hornisse um Futter streiten. Soweit, so gut, aber die Qualität dieser Aufnahmen ist exorbitant großartig. Wirklich beeindruckend.


(Direktlink)

2 Kommentare

Graffiti macht aus neuer S-Bahn eine halbe alte S-Bahn

Der Hamburger Streetartist Rage hat es offenbar wieder getan und auf eine neues S-Bahn-Lok eine alte gemalt. Ein Kommentar dazu auf Facebook: „Wenn die den putzen, kann man denen echt nicht mehr helfen.“


(via Urbanshit)

Einen Kommentar hinterlassen