Zum Inhalt springen

Kategorie: Adventskalender

Wieder ein kleiner Klingelbeutel für den diesjährigen Adventskalender

Zack – und schon wieder ein Jahr rum. Ab dem 1. Dezember gibt es hier dann wieder den alljährlichen Adventskalender, in dem jeden Tag vom 1. bis zum 24. Dezember ein dafür exklusiv gemachter Mix auf die geneigte Hörerschaft wartet. Und das nun schon zum 10. Mal in Folge, was mich ganz besonders freut. Hätte ich mir 2010, als ich die Idee dazu hatte, auch nicht träumen lassen! Nun schreibt mir Soundcloud wieder, dass ich den Pro-Account verlängern sollte, was ich ohnehin tun würde.

Kurz: In den letzten Jahren wurde ich immer wieder gefragt, wie man sich da draußen irgendwie per Paypal oder so beteiligen könnte, um den Account am Leben zu halten. Kann man, auch wenn man es nicht muss. Wer also dafür was hier lassen will, kann das per Paypal tun. Wer nicht, lässt es bleiben, und kommt trotzdem in den Genuss der 24 Mixe, von denen die ersten schon da sind. Wird sicher wieder ein ganz feines Kalenderchen.





1 Kommentar

Polizei in Tennessee warnt vor Alligatoren auf Meth

(Foto: JamesDeMers)

Fallen mir spontan gute Filmideen zu ein: If you flush drugs down the toilet, you could be creating ‚meth gators,‘ police in Tennessee say. Gators on meth.

Drogenrückstände im Abwasser können Alligatoren und andere Tiere in Rauschzustände versetzen – davor hat jetzt eine Polizeibehörde im US-Bundesstaat Tennessee gewarnt. In einem Facebook-Beitrag riefen die Polizisten deshalb dazu auf, Drogen nicht in die Toilette zu spülen.

„Enten, Gänse und andere Vögel halten sich regelmäßig an unseren Teichkläranlagen auf“, zitierte der Fernsehsender CNN die Behörde. Die Polizisten schauderten bei dem Gedanken daran, was ein Alligator tun würde, der total aufgeputscht durch Meth ist.
(ARD Text)

1 Kommentar

Forscher entdecken im brasilianischen Amazonas an Land einen toten Buckelwal


(Direktlink)

Wissenschaftler haben im brasilianischen Dschungel auf der Insel Marajo ein acht Meter langes Exemplar eines toten Buckelwals gefunden, nachdem Geier über dem Kadaver kreisten. Eigentlich leben diese Wale an der mindestens 15 Kilometer entfernten Küste, weshalb die Experten jetzt rätseln, wie das tote Kalb dorthin kam. Vermutet wird, dass der Buckelwal in die Flussmündung des Amazonas gespült wurde und an Land gestrandet ist, als sich die Gezeiten zurückzogen. Klingt plausibel, zumal er so nur 15 tatsächliche Meter vom Wasser entfernt im Busch lag.

Ich sehe gerade, dass die Story aktuell unter UFO-Gläubigen diskutiert wird. Hihi.

1 Kommentar

Der das KFMW Adventskalender 2018 in einem Player

Und wieder ein Jahr rum, alle Türchen offen. Ich hoffe, ihr hattet ebenso eure Freude an dem Kalender wie ich. Schön bunt war er, wie ein selbiger Teller unter dem Weihnachtsbaum. Ich bedanke mich bei allen Beitragenden wünsche ein Frohes Fest und guten Appetit. Hier habt ihr dafür und wahrscheinlich auch für noch länger 24 Mixe. Macht fast 41 Stunden feinster Musik. Genießt sie.


(Direktlinkplaylist)

9 Kommentare

Adventskalender 2018, Türchen #24: Progolog – Schneeschmelze

Johannes aka Progolog, un amateur de musique moderne und Bloggerkollege mit Herz für die trägen Beats und ganz viel Piano hat in jedem Jahr seinen eigenen Kalendar, durch den zu hören sich immer lohnt. Mein diesjähriges Highlight dort: der Mix von Nilzenburger, den ich hier seit 10 Tagen im Tab offen habe.

Johannes sein Mix hat all das, was man sich an einem Tag wie diesem wünschen kann. Trägheit, Atmosphäre, warme Bässe, ein bisschen Piano und ganz viel Liebe. Zwar fehlt hier der Schnee, der schmelzen könnte, aber das Ding hier verströmt soviel Wärme, das selbst Schokolade weich wird.

Ein angemessener Abschluss für diesen Kalender, wie ich finde.


(Direktlink)

Style: Downbeats
Length: 01:05:24
Quality: 320 kBit/s

Tracklist:
na

Alle der diesjährigen Kalendermixe finden sich hier. Das Cover-Foto ist von jplenio.

1 Kommentar

Adventskalender 2018, Türchen #23: Sierra – Hummelmusik

Sierra mit der in diesem Jahr letzten Möglichkeit, noch mal das Tanzbein zu schwingen. Das geht auch am 4. Advent. Für Besinnung und Ruhe haben bleibt in den nächsten Tagen noch genug Zeit. Also noch mal hoch den Hintern und mit dem ein bisschen unterm Baum gewackelt, der hier immer noch nicht steht. Aber den dazu aufbauen hat ja auch was.

Schönes deepes Housegeschwofe, das beste Laune macht und durchweg zur tänzerischen Betätigung einlädt. Hummelmusik – und ich bin mir sicher, wenn Hummeln tanzen, dann dazu. Serviert von Sierra aus dem schönen Thüringen.


(Direktlink)

Style: Deep House
Length: 01:38:07
Quality: 320 kBit/s

Tracklist:
na

Alle der diesjährigen Kalendermixe finden sich hier. Das Cover-Foto ist von jplenio.

Einen Kommentar hinterlassen

Adventskalender 2018, Türchen #22: Frida Darko – Samt

Und immer wieder Leipzig. So viel Leipzig hatte ich in noch keinem Kalender der letzten Jahre. Heute liefert von dort Frida Darko feinsten Techno.

Ich habe ein bisschen gebraucht für diesen Mix, aber nach dem zweiten Durchlauf hatte er mich. So macht man die Nächte zum Tag. Tanzend. Feiernd. Nicht viel redend. Und Frida spielt den Soundtrack. Doller wird es in diesem Jahr nicht mehr. Einmal noch das Tanzbein schwingen, dafür aber ordentlich. Haut rein!


(Direktlink)

Style: Techno
Length: 01:03:35
Quality: 320 kBit/s

Tracklist:
Delusion – Gabe, Dashdot
Hollow – Gabe, Dashdot
Friendly Fire – Mantas & Vencla
Something´s Not Clicking Right – Dan Sieg
Trysome – Daniel Jaeger
Black Lines – Timo Veranta, Hennheime
Cosmic Sunset – Ivan Fabra
Kadanza – Stereo Express, Seth Schwarz
Amaravati – Anturage, Alexey Union
Claps – Tronik Youth
Inside (Basic Instinct Remix) – Neverpais
Swallow – Monolink

Alle der diesjährigen Kalendermixe finden sich hier. Das Cover-Foto ist von jplenio.

1 Kommentar

Adventskalender 2018, Türchen #21: Noition – Open minded

Wenn ein Mix mit Portisheads „Roads“ anfängt, kann dieser Mix kein schlechter sein. Zu meiner wirklichen Überraschung auch dann nicht, wenn dann später Clueso, Paul Kalkbrenner und gar Coldplay folgen. Eclectic at its best. Noition führt hier vieles von dem zusammen, was eigentlich nur wenig miteinander zu tun haben sollte, aber das funktioniert. Außerordentlich gut sogar, haut der am Ende sogar noch Arcade Fire mit in die zu mixende Pfanne. Und Tycho. Und irgendwie alles! Stilistische Grenzen sparen wir uns da jetzt einfach mal und hören jeglichen akustischen Grenzüberschreitungen wohlwollend zu. Weil das genau so soll, so muss.

Einer der Mixe, die mir random zugeschickt werden und sich dann als wirklich außerordentlich hörenswert herausstellen.

Style: Eclectic
Length: 01:37:58
Quality: 320 kBit/s

Tracklist:
Portishead – Roads
Blossom – Eternaldream
DJ Mentos – Like A Memory
SmokedBeat – C.A
Tycho – Send And Receive (Chachi Jones Remix)
David August – J.B.Y.
Oliver Koletzki – A Tribe Called Kotori
David August feat. Wanja – Hommage
DJ Koze feat. Ada – Homesick
Clueso – Wenn Du Liebst (Christian Löffler Remix)
Christian Löffler – Pale Skin
Trentemøller – Miss You
Marek Hemmann – Ratis
Ellen Allien & Apparat – Jet (Paul Kalkbrenner Remix)
Trommelmaschine – (Index ID Reconstruction Playlove Remix)
Michel Cleis feat. Toto La Momposina – La Mezcla (Paul Kalkbrenner Remix)
Kollektiv Turmstrasse – Heiligendamm
Paul Kalkbrenner – Sky and Sand
Marian – Clouds
Tycho – See
Digitalism – Pogo (On the road to Paris Version)
Totally Enormous Extinct Dinosaurs – Your Love
AKA AKA & Thalstroem – French Toast (Oliver Schories Remix)
Jon Hopkins – Light Through The Veins (noition re-interpretation)
Coldplay – Life In Technicolor ii
Arcade Fire – Ready to Start

Alle der diesjährigen Kalendermixe finden sich hier. Das Cover-Foto ist von jplenio.

2 Kommentare

Adventskalender 2018, Türchen #20: Paco / Risikogruppe – Yerba Santa

Paco, der mit seiner Definition von Valium House hier schon seit jeher ein gern gehörter Gast ist, hat es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen, eines der 24 Türchen zu bespielen. Und so nimmt er uns mit auf eine Reise durch die trägen Gefilde des 4-to-the-Floor-Sounds, zum dem getanzt werden kann, aber keinesfalls muss. 90 Minuten, die auch ganz wunderbar im Sitzen funktionieren, oder beim Kochen, oder einfach um mit Freunden und ein paar Flaschen Wein in der Küche die Nacht zum Tag zu machen, ihr wisst schon. Alles, nur keine Aufregung. Begeben wir uns also auf angemessene Weise in den kleinen Freitag und genießen den Valium House ala Paco.


(Direktlink)

Style: Valium House
Length: 01:32:20
Quality: 320 kBit/s

Tracklist:
Skit – Wege Zum Verständnis
Biomigrant feat. Juan Diego Illescas – Dualidade
Xanducero – Selva
Altair – Oriental (Barda Remix)
Arutani – Oag Pudern
Lagartijeando, Barda, BirdZzie – Cuelgue Cosmicover
Schoengeist – Ensueño
Jiony – El Maldito Bueno
Socek – Not Good Not Bad Not Ugly
Sarrelangue – Yoacán (Jiony Remix)
tmpl – Dorothy Yokota
Jiony – 778
Be Svendsen – Moments
kalupke – Onesided Consent
Mercedes Sosa – Cancion Con Todos – (Gabriel O`Shea Edit)
Madmotormiquel – John Love
Gama – Piel De Ser Ft. Stella Ismene
Mujia & Tajo – De Ushuaia A La Quiaca (Edit)
Lange Brise – Good Times

Alle der diesjährigen Kalendermixe finden sich hier. Das Cover-Foto ist von jplenio.

1 Kommentar