Zum Inhalt springen

Kategorie: Kopfkinomusik

Seth Everman hört und trommelt als „Metal drummer“ zum ersten Mal zu ABBA

Ganz viel Quatsch. Der Multiinstrumentalist und vielleicht musikalisches Genie Seth Everman hört hier niemals zum ersten Mal ABBA und ist jetzt auch kein ausgesprochener Metal Drummer. Er kann aber vieles – auch das. Und bringt hier in diesem Video zwei Dinge zusammen, für die ich generell so absolut gar nichts fühle; ABBA und Metal. Und wenn er das dann trommelt geht’s eigentlich. Beides. Zusammen.

god i don’t think i’ve been sweating this much since like 2007. hello guys in this video i play music for drum. abba mamma mia (swedish by the way so it is automatically very good) plus metal drums. love you.


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

TREVE Series 35: AES Dana – Interstice (Live-Set)

Liebe Freunde des gut gepflegten Ambients,

ich gehe stark davon aus, dass ihr wisst, wer AES Dana ist. Wenn dem nicht so sein sollte, sehe ich da echt Nachholbedarf. Dem könntet ihr mit diesem Live-Set, dass Vincent Villuis für Treve aufgenommen hat, auch gleich nachkommen. Wenn ihr den Macher von Ultimae kennen solltet, genießt einfach die 60 Minuten seines Schaffens. Mache ich jetzt auch gerade.

1 Kommentar

Montagssorbet mit Laut & Luise #121: Grizzly

Heute ist zwar schon Dienstag, aber das Montagssorbet mit Laut & Luise von Grizzly geht trotzdem klar.

Für die Ewigwachgebliebenen zum Feierabendbier, für die Frühaufsteher als Seelenfutter zum Wochenbeginn: Montagssorbet mit Laut & Luise. Alles erlaubt, was gut tut und Gedanken kreisen lässt, nur der Name ist Programm: cremig, fluffig und ganz schön weich.

Heute live aus dem Gehege, auffällig überfällig, doch am Ende stehen wir hier: @Grizzly ohne Bär, mit leichter Brise von der Bar. Gerüttelt und geschürt ist uns einerlei. Wichtig nur: Die Mischung macht’s.

Einen Kommentar hinterlassen

Album-Stream: Bonobo – Fragments

Heute erschien das neue Bonobo-Album „Fragments“ auf Ninja Tune und dank Bandcamp können es alle erstmal hören, bevor sie es kaufen, was ich tun werde. Weil Bonobo halt einfach immer geht und ich früher von dem alle Platten auch ungehört gekauft hätte. Vinyl und Download bei Bandcamp. Auf ins Wochenende, Leuddies.

2 Kommentare

Doku: Sisters with Transistors – Die verkannten Heldinnen der elektronischen Musik

Weil der Teil der Geschichte der elektronischen Musik halt schon ganz gerne mal untergeht. Sehenswerte Doku.

Die Nische der elektronischen Musik hat sich seit ihren Anfängen im frühen 20. Jahrhundert zur musikalischen Weltmacht entwickelt. Von den unbegrenzten Möglichkeiten digitaler Synthesizer bis zur Demokratisierung des Musikmachens für eine Generation sogenannter Schlafzimmerproduzentinnen und -produzenten, die am Computer Musik erzeugen: Jede dieser Entwicklungen steht in direktem Zusammenhang mit der Arbeit und dem künstlerischen Schaffen der Frauen, die in „Sisters with Transistors“ ihren Auftritt haben. Clara Rockmore, Daphne Oram, Bebe Barron, Delia Derbyshire, Maryanne Amacher, Pauline Oliveros, Wendy Carlos, Eliane Radigue, Suzanne Ciani, und Laurie Spiegel gehören zu den Pionierinnen des modernen Klangs – und dennoch haben die allermeisten Menschen noch nie von ihnen gehört.


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

Deep Story Nr. 172: Raphael Mader – On my way home

Dieser Mix, ne! Ich höre den seit Mitte letzter Woche jeden Tag auf dem Rad. Und wirklich nur den. Wenn er vorbei, fange ich vorne an. Und wenn er dann vorbei ist, fange ich wieder vorne. Und noch mal und noch mal und immer noch mal. Was für ein unfassbar gutes Brett von Raphael Mader, das mich musikalisch abholt wie aktuell nichts anderes. Power, ein paar Prisen Trance, Deepness und das alles nicht zu langsam gebären die tiefe Sehnsucht noch einem Dancefloor im Freien. Ich hätte dazu soOo Bock. Und so lange das nicht geht, höre ich den halt beim Radfahren. Mit einem fetten Grinsen im Gesicht und einer dazu angemessen flotten Trittfrequenz. Und nochmal. Und nochmal. Und nochmal. Was für ein Killer-Set einfach!

Tracklist:
01. Hans Zimmer – Day One (Aalson Remix)
02. Anyma – Running feat. Meg Myers
03. Rinzen – Symphony No.4
04. Hunter/Game – Fire Circle
05. 8Kays, Diana Miro – Easy
06. Raphael Mader – ID
07. Wutz, Iberian Muse – Death Note
08. Raphael Mader – Inner Noise (Out Jan 14th
09. Raphael Mader – Catanya (Out Jan 14th)
11. Raphael Mader – Within You (Out Jan 14th)
12. Deciduous – Solas

7 Kommentare

Ein nächtlicher Spaziergang in Hamburg zu einem House-Mix von Melina

Neue Folge des Outro Podcasts, für den jeweils nächtliche Spaziergänge in Städten unternommen werden, während DJs aus jenen Städten für den Sound dafür sorgen. Heute Elbtunnel und Speicherstadt in Hamburg zu einem Mix von Melina. Musikalisch nicht so exakt meine Baustelle, aber ein Spaziergang durch Hamburg geht ja eh immer.


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen