Zum Inhalt springen

Kategorie: Kopfkinomusik

Die Foo Fighters spielen gemeinsam mit Dave Chappelle zum Reopening des Madison Square Garden Radioheads „Creep“

Das sind Aufnahmen, die wir lange nicht gesehen haben. Ob, wir sie gut und verantwortungsvoll finden, will ich mal eben dahingestellt sein lassen wollen. Jedenfalls hat gestern der Madison Square Garden in New York so etwas wie seinen Regelbetrieb wieder aufgenommen und die Foo Fighters spielten dazu vor tausenden Leuten. Ein bisschen so wie das früher mal war. Die Foo Fighters luden sich für ihren Gig den Comedian Dave Chappelle ein, um mit ihm gemeinsam Radioheads „Creep“ zu performen – und das macht in der Summe schon ein bisschen Gänsehaut.


(Direktlink)

Creep (Radiohead cover), Foo Fighters & Dave Chappelle, Madison Square Garden, New York, June 20th, 2021; 1st rock concert at Madison Square Garden since March 10th, 2021 due to pandemic.


(Direktlink)

4 Kommentare

Die Foo Fighters kündigen ein Disco Album an

Die Foo Fighters haben für den diesjährig am 17. Juli stattfindenden Record Store Day ein Disco Album angekündigt, das den Namen „Hail Satin“ tragen wird.

Einen Kommentar hinterlassen

Ventilator-Bass

Ziemlich abgefahrene Spielerei von den Electronicos Fantasticos, die bisher ganz an mir vorbeigegangen ist: ein Ventilatorö-Bass.

Factory Fan Bass: By attaching a disk with holes to the fan, it converts blinks of lights to electric signals and generates sound from a bass amplifier. Different numbers of holes can generate a musical scale, and turning on/off of the power makes it roar.


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

Hamburg bei Nacht: Sternschanze, Reeperbahn und St. Pauli zu einem Indie-Mixtape von Revolver Club

Neue und ganz großartige Episode des Outro Podcasts, für den lokale DJs immer Mixe zu Videos machen, die Spaziergänge durch ihre Städte zeigen.

Für den hier gezeigten nächtlichen Lauf über Hamburgs Sternschanze, die Reeperbahn und durch St. Pauli hat Benny Ruess aka Revolver Club ein wunderbar dazu passendes Shoegaze und Dreampop-Mixtape aufgenommen, das die Hoffnung gebärt, dass alles nachts auch mal wieder mit Menschen haben zu können. Toll!

Benny Ruess is a quite well-known DJ and concert/party promoter in Hamburg’s indie & alternative scene since 1996. Especially the indie party series REVOLVER CLUB, which exist since 2001, has become an institution in the city’s alternative music-scene. Over the years he has become one of the best-known music connoisseurs of the alternative music scene, especially in the field of Shoegaze, Post Punk, Britpop and Neo-Psychedelic Rock n‘ Roll.
For a long time he has also been a tour booker, promoter and business coordinator for various bands, artists and also the Hamburg BIMM College which he helped to build. Currently, as a freelancer himself, he is very hard hit by the Corona crisis and unemployed.


(Direktlink)

Tracklist:
01 – The Fauns – Road Meets the Sky
02 – Hammock – Black Metallic
03 – Funeral Advantage – Take Me Down
04 – The Raveonettes – I Wanna Be Adored
05 – Night Flowers – Cruel Wind
06 – Band Of Horses – Is There A Ghost
07 – Six By Seven – The Rise and Fall and Decline of Everything
08 – Under Electric Light – Take Me Away
09 – The Haunted Youth – Coming Home
10 – Mint Julep – The Promise
11 – Funeral Advantage – Back to Sleep
12 – Gleemer – Spread Out
13 – Blankenberge – Look Around

1 Kommentar