Zum Inhalt springen

Das Kraftfuttermischwerk Beiträge

Brandenburg Countryside 2

(Foto: © Ralph Gräf)

Vor zwei Wochen verbloggte ich hier Ralph Gräfs großartige Fotoserie „Brandenburg Countryside“ und lobte sie in höchsten Tönen.

Seine Fotoserie Brandenburg Countryside ist so verdammt treffend Brandenburg, dass ich als Brandenburger dabei meine letzten 30 Jahre und die damit verbundenen Gedanken innerlich an mir vorbeiziehen sehe. Ich finde, man kann das besser nicht zeigen. Vom Gefühl her, meinem. Absolut großartig!

Und weil offensichtlich nicht nur ich diese Serie enorm gut fand, hat Roland nun mit einem zweiten Teil nachgelegt: Brandenburg Countryside 2.

Part 2 of my Brandenburg series, this time in squares. Brandenburg is a region in Northeast Germany wholly surrounding Berlin. Compared to the vibrant German capital it is a completely different world with a predominantly rural character, maybe except from Brandenburg’s capital Potsdam, where I live and which many tourists know for the famous Prussian castles and parks (Sanssoucis, Babelsberg etc.). The rural Brandenburg countryside is sparsely populated and still offers many likesome oddities and remnants of the other German country, the DDR (GDR). The always sparse population outside the few cities went down even more after the German re-unification. Yet, recently this trend has changed and there are more and more signs for uprising business even in rural regions. There is a wind of change and in my series „Brandenburg Countryside“ I’m trying to capture the current state of transformation and to conserve images from places that are about to disappear.

(Alle Fotos mit Genehmigung und unter © von Ralph Gräf)

Auch seine anderen Serien, die nicht unbedingt mit Brandenburg zu tun haben, sind durch die Reihe weg alle sehenswert. Hier bei Behance.

3 Kommentare

Als der Faschismus wiederkehrte

Polemisch. Runtergebrochen. Aber ja. Das!

Weil es eben nicht reicht, sich für tolerant zu halten, weil einem in der Schule erzählt wurde, dass man tolerant sein sollte. Das alleine reicht halt nicht.

1 Kommentar

Wie Tabasco Sauce gemacht wird

Ich bin ja eher im Team Sriracha, aber habe hier dennoch immer auch eine Flasche Tabasco rumstehen. Aus Gründen der Schärfe. Und so machen die die.

We took a tour of the Tabasco factory in Avery Island, Louisiana where more than 700,000 bottles of the world-famous hot sauce are made every day. Founded in 1868 by Edmund McIlhenny, the brand is celebrating its 150th anniversary this year.


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

Carpool Karaoke mit Paul McCartney

Ich mochte die Beatles nie sonderlich gerne. Zum einen bin ich tatsächlich da auch einfach mal doch noch zu jung für, zum anderen wäre ich, wenn noch älter, eher im Team Led Zeppelin gewesen.

Aber: wenn James Cordon nach Liverpool fährt und Paul McCartney für eine ganz besondere Ausgabe seines Carpool Karaokes trifft, und alles passt, dann bin ich schon sehr gerne mal mit dabei.


(Direktlink, via Johannes)

Einen Kommentar hinterlassen

Orca schwanzslapt Rochen

Orcas spielen wohl ganz gerne mal noch mit ihrem lebendigen Futter, bevor sie es fressen, habe ich mal irgendwo gelesen. Keine Ahnung, ob das so stimmt. Jorge Cervera Hauser, jedenfalls, begleitet schon seit längerem Orcas unter Wasser und versucht dabei, fotografisch das wiederzugeben, was die Orcas da so treiben. Und in genau diesem Rahmen konnte er ein Video von einem Orca machen, der im Vorbeischwimmen einem Rochen seine Schwanzflosse voll in die Fresse haut. Vielleicht um mit ihm zu spielen, vielleicht um ihn zu „betäuben“, vielleicht rein zufällig. Aber: eine Aufnahme, die man so wohl nur selten machen kann. Die Hintergrundstory dazu gibt es hier: Orcas on the Hunt in Baja.


(Direktlink, via Twisted Sifter)

Einen Kommentar hinterlassen