Zum Inhalt springen

Kategorie: Nur mal so

Eisenbahnwagon aus dem Zweiten Weltkrieg wird zu Wohnhaus

Dan Huling und Annabel Reader von der Colorado Shoe School haben sich aus einem alten Eisenbahnwagon ein kleines gemütliches Domizil für zwei gebaut. Recycling in groß zu kleinem Haus.


(Direktlink)

The major exterior modification was done to the roof, where a hole was cut into the existing carriage to create a completely stepped up roof which allows light to flood into the home, adds a sense of spaciousness and height to the interior and which becomes a beautiful and visually striking feature on the home.







(via Laughing Squid)

Einen Kommentar hinterlassen

Ikea baut in Wien einen Store ohne Parkplatz

Der Gedanke an Ikea ist grundsätzlich immer mit einem Parkaus und oder Parkplatz verbunden. Irgendwo muss das dort gekaufte Zeug ja in die Autos kommen. Bisher. Jetzt aber baut Ikea in Wien eine Filiale, die komplett auf Fußgänger und Radfahrer als Kunden ausgerichtet ist. Es wird dort keinen einzigen Parkplatz geben. Alles, was zu groß zum Tragen ist, wird innerhalb von 24 Stunden geliefert.

The concept focuses on the current megatrends and takes into account the dramatically changed shopping behavior, as well as a new form of mobility without a car. Customers have little time and appreciate convenience and comfort. This is clearly noticeable in the furnishing area: More and more customers no longer even think about carrying their purchases home themselves. You can have them delivered.

(via Tibor)

1 Kommentar

Detaillierte Miniaturwelten für Schnecken

Aleia Murawski und Samuel Copeland kreieren detailgetreue Miniaturwelten für ihre Hausschnecken. Ihre Dioramen zeigen das Leben mit Limousinen und Champagner, schlicht gehaltene Badezimmer mit hinterher geschlepptem Klopapier, den Alltag im Büro, Skateboarden, Außerirdische. Was Schnecken halt so machen.

We made a terrarium for them…and around the same time, we started making miniature scenes together. At first, we were keeping them as pets and just loved looking at them every day. Then we realized, the sets we were making were roughly snail-sized and we loved the idea of animating these rooms.












(via Laughing Squid)

via

1 Kommentar

Streunende Hündin kommt ein paar Mal die Woche zur Autowäsche, um die automatische Streichelmaschine in Anspruch zu nehmen

Wir sehen Linda, eine streunende Hündin, die irgendwo in der Türkei wohl mehrmals in der Woche eine Autowaschanlage besucht, um sich von dieser durchkraulen zu lassen. Ich fühl’s mit ihr.

Einen Kommentar hinterlassen