Zum Inhalt springen

Kategorie: Nur mal so

Über die Erfindung des Rasenmähers

Heute lernte ich: Aus Angst, dass man ihn für verrückt hält, erprobt der Erfinder des Rasenmähers im Jahr 1830 das Gerät nur nachts.

Der Erfinder wurde von manchen Zeitgenossen für irre gehalten und erprobte darum seine Maschine bei Nacht – weswegen man ihn angeblich für mondsüchtig hielt. Tests im Londoner Regent´s Park zeigten jedoch, dass sich mit seiner Erfindung sechs bis acht Gärtner einsparen ließen.

Da sein Rasenmäher allerdings ein Spindelmäher war, machte das Dingen auch kaum Krach, was bei den heutigen Mähern ja durchaus anders ist. Blöd für jene, die solche Nachbarn haben.

Einen Kommentar hinterlassen

WIN: eine exklusive Captain Morgan Gold Spiced-Box für dein Goldenes Steak (Werbung)

Es soll ja Leute geben, die ein kleines Vermögen dafür ausgeben, vergoldete Steaks essen zu können. Dank Captain Morgan Gold Spiced kann das jetzt jeder ohne dafür sein Konto plündern zu müssen. Und natürlich lassen sich damit nicht nur Steaks vergolden, sondern sämtliches Grillgut. Wie sonst lassen sich goldene Paprika servieren? Die wahrscheinlich einzige Goldene Grillsoße der Welt gibt es limitiert und nur so lange der Vorrat reicht bei dasgibtesnureinmal.de Captain Morgan demokratisiert das goldene Steak. Mit der gold spiced Grillsauce kannst du endlich speisen wie ein echter Fußballstar. Und kannst halt, wenn du zur Grillparty lädst, einfach mal alles in Gold servieren.

Angerichtet ist die ganz spezielle Grillgutveredelung im Handumdrehen. Flasche mit dem Gold öffnen, mit Capitain Morgan auffüllen, schütteln – fertig. Und das schmeckt so außergewöhnlich wie es aussieht. Das fällt auf jedem Tisch auf.

Vielleicht ja auch auf deinem, denn Captain Morgan verlost hier eine der limitierten Captain Morgan Gold Spiced-Boxen, die mit folgendem Inhalt kommt: eine Flasche Captain Morgan Original Spiced Gold Rum, ein Fläschchen Goldpulver, einen Grillpinsel, eine Capitainskochschürze, und jede Menge Stroh. Wenn du deine Box noch in dieser Grillsaison öffnen möchtest, hier unter Angabe einer gültigen E-Mailadresse bis zum 20.08.2019 kommentieren und somit in den Lostopf rutschen. Sollten das mehr als 10 tun, wird wie immer random.org darüber entscheiden, wer sich seine Steaks und/oder sein Gemüse vergolden kann.

Keine BBQ-Party wie immer? Einfach Gold drüber – just like the Captain!

Und ihr wisst: Bitte trinkt verantwortungsvoll – www.drinkIQ.de!

81 Kommentare

Good work, officer

Indianapolis: Ein Officer, der sich in einem lokalen McDonald’s einen Burger geholt hatte, sucht nach Antworten. Sein Burger war angebissen, was später sogar die Medien beschäftigte.

Später stellt sich raus: er hatte selber abgebissen, das aber vergessen. Passiert den Besten.

“Last week, a Marion County Sheriff’s Office employee purchased a McChicken sandwich from the McDonald’s location at 3828 W Morris Street, Indianapolis. The employee took a bite out of the sandwich upon starting his shift at the Marion County Jail, then placed it in the refrigerator in a break room. He returned nearly seven hours later having forgotten that he had previously bitten the sandwich. He wrongly concluded that a McDonald’s restaurant employee had tampered with his food because he is a law enforcement officer.

1 Kommentar

Wie das frühe Internet verschwindet

Wir wissen mittlerweile alle, dass der Spruch „Das Internet vergisst nie.“ ziemlicher Quatsch ist. Jeder, der schon mal irgendwelche Inhalte bei Drittanbietern geparkt hat, die dann den Sack zugemacht haben, ohne das man vorher alles wieder auf seine Festplatte kopiert hat, kann davon ein Lied singen. Die Inhalte sind dann halt weg – und bald auch vergessen.

Genau so könnte es den Anfängen des Internets gehen, die nach und nach aus dem selbigen verschwinden. Ein paar Netz-Nostalgiker haben sich nun zusammengetan, um Teile der Anfänge des Netzes für die Nachwelt festzuhalten. Unter anderem mit einem Webrecorder und einem Tumblr. Quartz hat sich das mal genauer angesehen.

The early web looked different than it does today. In the 1990s, the internet was intimate and a bit amateur. Websites were made by everyday people on their personal computers, desktops, with very minimal knowledge of coding or HTML needed. Software becomes obsolete — Flash which made much of the early web run, will be shut down in 2020. People stop paying for domain names.
Companies like Netscape or GeoCities or MySpace that host websites and online communities go out of business, or get sold (to Yahoo! for example). The internet is not forever, it can break and disappear. Olia Lialina and Dragan Espenschied are part of a growing group of people who preserve and archive our online digital history. They see the web from the 90s and 2000s as an artifact, at times, even, Net Art.


(Direktlink, via FernSehErsatz)

Einen Kommentar hinterlassen