Zum Inhalt springen

Schlagwort: Album Release

Video: Nils Frahm – Fundamental Values

Unser aller Lieblingsklavierspieler Nils Frahm veröffentlicht am 03.12.2020 sein neues Album „Tripping with Nils Frahm“ nebst eines dafür produzierten Konzertfilms. Beides wurde im Jahr 2018 im Funkhaus Berlin während seiner „All Melody“ Tour aufgenommen. „Fundamental Values“ kommt dazu als Vorläufer.

Das Album erscheint bei Erased Tapes, der Film wird über die Streaming-Plattform MUBI Premiere feiern.

When Nils Frahm kicked off his world tour at Funkhaus Berlin in January 2018 to bring his highly acclaimed album ‘All Melody’ to the stage, an ambitious journey was just to begin: Over the next two years, Frahm played more than 180 sold-out performances, including the Sydney Opera House, LA’s Disney Hall, the Barbican in London, Hamburg’s Elbphilharmonie, and several big festival stages around the globe. Yet the stunning setting of Funkhaus Berlin, renowned for its vintage grandeur and outstanding acoustics, and also home to Frahm’s studio where ‘All Melody’ was recorded, had occupied a unique place in the artist’s heart.

Ich freu mich auf frahmsche Weihnachten.


(Direktlink)

4 Kommentare

Crowdfunding für 161 farbige Doppelalben auf Vinyl: Das Kraftfuttermischwerk – Es macht auch wirklich keiner mit

Wenn ihr eine der streng limitierten, fast komplett selbstgemachten und nahezu mundgeblasenen 161 Vinyls nebst 7inch haben wollt; hier lang: 161 Doppelvinylalben von Das Kraftfuttermischwerk.

Ich weiß nicht, wie viele der Leser hier schon so lange dabei sind, dass sie noch wissen, dass der ganze Bums hier eigentlich mal eine „Band-Site“ war. So ganz ohne Blog und den ganzen Quatsch hier. Vor 20 Jahren habe ich mit meinem damaligen Partner Musik gemacht und sie irgendwie unters Volk zu bringen versucht. Das funktionierte recht gut. Dann kam die von mir bis heute so hart geliebte Netlabel-Zeit – und mit der lief es noch viel besser. Wir kamen auf 5-stellige Downloadzahlen und veröffentlichten konsequent für umme und unter CC-Lizenzen. Immer.

Irgendwann war mein damaliger Partner weg, ich machte später so halberfolgreich mit einem neuen Partner ein klassisches Label und war damit rückblickend nur so halbzufrieden wie wir erfolgreich waren. Nebenbei veröffentlichte ich unter diesem Namen hier auch weiterhin noch auf Netlabels den Sound, den ich so liebte und der zweifelsohne schon damals eher so Liebhabernischen bediente. Dub, Downbeats, Ambient. Nichts mit dem man wirklich Geld verdienen konnte, aber das war auch nie Triebkraft dahinter. Ich wollte meine Musik machen und fand es cool, wenn andere da draußen sie hören wollten. Was sie wohl auch tatsächlich wollten.

Irgendwann überholte mich das Leben. Familie, Arbeit, diesdas, Netlabels verschwanden nach und nach von der Oberfläche, ich wollte immer mal wieder Musik machen, kam aber selten dazu. Ich war dann ganz viel mit Rudi Stöher, meinem damals ganz neuen Partner und heutigem Lieblings(b)Rudi, unterwegs, wir legten viel zusammen auf und hatten einen Riesenspaß dabei. Die Leute auch. Wir hatten seit Jahren die Idee, auch endlich mal gemeinsam Musik zu produzieren. Aber wir hatten halt auch beide ein Leben und kamen neben unseren DJ-Tätigkeiten zu kaum was.

Nachdem ich dann vor 1,5 Jahren meinen Herzinfarkt hatte und daraufhin so im Krankenhaus vor mich hinschimmelte, dachte ich, „Dicker, dein Rechner ist da. Da ist Live, da ist Reason, da ist Logic drauf. Mach doch jetzt mal wieder.“ Ich ging in den Hof des Krankenhauses, sampelte mit dem Telefon die Raben, die dort rumflogen, baute klassische Dubstep-Parts und machte auch endlich mal wieder Musik. Musik für die Liebhabernischen. Ambient, Dub, Dubstep und mit der KFMW-Würze von damals. Downbeats galore! Und dann packte Rudi seine Parts drüber oder auch drunter. Alles passte.

Ab dort trafen Rudi und ich uns regelmäßig und wir arbeiteten, für meine damaligen Erfahrungen bisher unbekannt so unfassbar voneinander inspiriert, auf ein Album hin, das nun endlich fertig ist. Für mich ein wirklich großartiger Prozess, der so gut wie ohne jeglichen untereinander stattfindendem kreativem Stress von statten ging. Und nun ist das Ding im Kasten. „Es macht auch wirklich keiner mit“ heißt es – auch wenn da trotzdem viele Menschen, die wir lieben, mit am Start waren. Wir lieben es beide sehr und es klingt dann so und so ähnlich:

Butter auf die Mische: am 24.12.2020 wird es nach über zehn Jahren endlich mal wieder ein neues Kraftfuttermischwerk Album geben. Es wird, wie hier bisher immer, unter Creative-Commons-Lizenz erscheinen und für 10 Euro zum digitalen Download zu haben sein. Der wird für ein paar Tage 10 Euro kosten. Ab dem 03.01.2021 dann aber für jeden auch für umme zu haben sein. Weil auch das immer so war. Daran will ich nicht viel ändern.

Aber: wir dachten uns, vielleicht bieten wir daneben auch die Möglichkeit an, das Album auf Vinyl erstehen zu können. Weil wir das Beide eigentlich ganz geil finden würden. Aber auf Label-Suche hatten wir keinen Bock, das selber zahlen, wäre komplett bescheuert – und so würden wir jetzt gerne Euch überlassen wollen, ob das sein soll, oder halt unnötig wäre. So haben wir eine Crowdfunding-Idee entwickelt, für deren Umsetzung wir alles komplett selber machen und mundblasen würden. Mit der Annahme, dass ihr vielleicht und hoffentlich Böcke auf die haben könntet. Dazu gehören 161 Doppelvinylalben auf 180 Gramm schwerem und farbigem Vinyl, 161 dazugehörige, in verschiedenen Farben von uns selber gesiebdruckten Covern, T-Shirts, die wir ebenfalls selber siebdrucken würden, eine auf 61 Stück limitierte, white labeled 7inch, die es tatsächlich nur so und später nicht zum Download geben würde und noch ein paar Schnörkel. Klingt erst mal schon ganz geil, kostet aber. Natürlich. Und ist ökonomisch betrachtet ziemlich bescheuert – machen wir uns nichts vor. Aber das könnt ihr ja jetzt entscheiden.

Was euch erwartet, wenn das Ding hier durchgehen sollte: 14 Tracks, die vom Ambient über Downbeats bis hin zum Bummeltechno alles mitbringen und natürlich immer mit einer Prise Dub gewürzt sein werden. Auf Vinyl, auf 7inch. 161 mal. Sollte das hier nicht klappen, und es liegt halt nur an euch, ob dem so ist, gibt es 12 Tracks mit ähnlichem Sound, aber halt ohne Vinyl und Schnörkel. So weit, so einfach und so klar. Und wir sind auch cool damit, wenn das am Ende nicht klappen sollte, zum Download kommt das Album so oder so, wie bei mir schon immer, aber gucken wir mal, was es so geben würde. Wir hätten sechs verschiedene Pakete für euch im Angebot, die da wären:

Album ohne Schnörkel für 26,50 Euro:
Es kommt ein farbiges auf 161 Stück limitiertes Doppelvinylalbum zu Dir. Das Cover wurde von uns für Dich farbig individuell gesiebdruckt. Ja, es wird 161 verschiedenfarbige Cover geben.

Album ohne Schnörkel, aber mit T-Shirt für 36,50 Euro:
Es kommt ein farbiges auf 161 Stück limitiertes Doppelvinylalbum zu Dir. Das Cover wurde von uns für Dich farbig individuell gesiebdruckt. Ja, es wird 161 verschiedenfarbige Cover geben. Außerdem bekommst du ein von uns für Dich gesiebdrucktes Shirt mit unserem neuen, geilen Logo.

Album ohne Schnörkel, aber mit T-Shirt und limitierter 7″ für 56,50 Euro:
Es kommt ein farbiges auf 161 Stück limitiertes Doppelvinylalbum zu Dir. Das Cover wurde von uns für Dich farbig individuell gesiebdruckt. Ja, es wird 161 verschiedenfarbige Cover geben. Außerdem bekommst du ein von uns für Dich gesiebdrucktes Shirt mit unserem neuen, geilen Logo und eine auf insgesamt 61 Stück limitierte 7inch, deren Tracks es später nicht zum Download geben wird. Ganz schön exklusiv…

Album mit Schnörkel und T-Shirt und 7inch und Coverdruck und Sektfrühstück für 86,50 Euro:
Es kommt ein farbiges auf 161 Stück limitiertes Doppelvinylalbum zu Dir. Das Cover wurde von uns für Dich farbig individuell gesiebdruckt. Ja, es wird 161 verschiedenfarbige Cover geben. Außerdem bekommst du ein von uns für Dich gesiebdrucktes Shirt mit unserem neuen, geilen Logo und eine auf 61 Stück limitierte 7inch, deren Tracks es später nicht zum Download geben wird. Siebdrucke mit uns dein eigenes Cover und lass uns dabei ein Sektfrühstück machen. Gedruckt wird in Potsdam Mittelmark.

161 Spezial mit nur Schnörkel und Sekt für 161 Euro:
So, jetzt festhalten hier! Du bekommst die 161ste Pressung und das drucken wir Dir da sogar mit rauf. Dazu ein Shirt mit unserem neuen, geilen Logo, die 7inch und jetzt fährt hier die Lock durch: Du stehst beim nächsten Meeresrausch Festival in Peenemünde auf der Gästeliste und bei unserem dortigen,
legendären Morgen-Set mit uns auf der Bühne – und wir trinken Sekt, bis du da runter fällst. Diesen Slot würden wir ja kaufen, wenn wir ihr wären! Auch klar.

Album mit Schnörkel und T-Shirt und 7inch und ein Live-Gig für 500 Euro:
Du bekommt das Album, die 7inch und ein Shirt. Und du bekommst den ersten Live-Gig, den wir zu diesem Album spielen werden. Egal, ob bei dir im Wohnzimmer, im Garten, auf einem Dorffest (sic!) oder einem Festival. Die Live-Premiere zu „Es macht auch wirklich keiner mit!“ gehört Dir. Exklusiver kann es nicht mehr werden.

Soweit. Das Crowdfunding wird vier Wochen laufen. Klappt es, wird es „Es macht auch wirklich keiner mit“ ganz fies limitiert auf farbigem Vinyl geben. Klappt das nicht, halt dennoch zum Download. Unter CC. Für umme. Für jeden, der es hören will.

Aber geil wärs schon, wenn das hier so klappen würde.

Gepresst werden würde dann bei R.A.N.D. Muzik in Leipzig.
Das Mastering kommt so oder so von Sven Weisemann.

16 Kommentare

Kleine Zeitplanänderung bezüglich unseres Album-Crowdfundings

Eigentlich sollte hier heute um 10:00 Uhr das Crowdfunding für eine limitierte Vinyl-Ausgabe unseres kommenden Albums starten. Aber, wie das so ist, wenn man alles selber machen will, übersieht man mal Kleinigkeiten, die rückblickend eigentlich logisch vorher zu beachten gewesen wären. Zum Beispiel, dass so ein Funding nicht von heute auf Morgen erstellt werden kann. Als ich mein letztes Funding gestartet habe, ging das halt noch von jetzt auf gleich. Nun nicht mehr. Hätten wir drauf kommen können, aber manchmal sind wir halt einfach auch ein bisschen doof. Also: Alle 161 Pakete sind gepackt, das Funding steht und wartet quasi nur noch auf Freischaltung seitens des Hosters. Das kann drei Tage dauern, weshalb wir den ganzen Bums hier jetzt mal auf Freitag, 10:00 Uhr verschieben. Freitag ist eh der bessere Wochentag für alles.

All jene, die sich für heute den Wecker gestellt oder ihre Schicht verschoben haben, bitten wir um Entschuldigung. Sorry, Leuddies. Wir sehen uns am Freitag.

11 Kommentare

Neues Das Kraftfuttermischwerk-Album incoming

Nach über zehn Jahren wird es zum Ende des Jahres ein neues Das KFMW-Album geben. Rudi und ich haben lange daran geschraubt. Und wenn Ihr es so wollt, könnt ihr es auch auf Vinyl haben. Dann wird es genau 161 davon geben. Wenn ihr das nicht auf Vinyl wollt, kommt es es trotzdem zum Download zum Ende des Jahres. Aber Vinyl ist halt schon immer noch sehr sexy. Finden wir.

Näheres dazu nächste Woche. Und ich habe gerade so richtig Bock drauf.

18 Kommentare

Warp Records veröffentlicht zu seinem 30jährigen Jubiläum eine 10×12″ Vinylbox: „WXAXRXP Sessions

Bei Warp Records lässt man sich nicht lumpen und kündigt für den 15. November eine umfangreiche Veröffentlichung mit dem Titel „WXAXRXP Sessions“. Diese umfasst nicht weniger als 10 12″ Vinyls. Mit dabei u.a. Boards of Canada, Aphex Twin, Flying Lotus, Bibio, Oneohtrix Point Never und Mount Kimbie. Vorbestellungen sind ab jetzt auf Bleep möglich. Kosten für die Box: 135,00 Euro. Kann man machen.

On the solstice we came together.

On the summer solstice 2019 the extended Warp family came together with online radio station NTS to celebrate the label’s 30th anniversary. With over 100 hours of original music programming, the weekend-long communion featured mixes, documentaries, live performances, film and sessions from the whole Warp roster including Boards of Canada, Aphex Twin, Brian Eno, Flying Lotus, Danny Brown, Autechre and Kelela, plus a handful special guests including Death Grips and Ryuichi Sakamoto. Over the weekend, hundreds of thousands of music fans tuned in share in the celebration with the label, artists and each other via chat rooms, forums, social media and IRL playbacks in record shops, cafes and bars around the world.

Now, as the summer draws to a close, Warp continue the radio theme with the announcement of a special set of releases. WXAXRXP Sessions features ten specially selected sessions recorded for radio from across the history of the label, from Peel sessions in the very early days right up to the aforementioned WXAXRXP x NTS weekend. In the age of immediate, unelected, often low-quality rips of anything that is broadcast, these releases present each session in the highest quality, adorned in beautiful packaging designed by Michael Oswell, with photography by Synchrodogs.

The sessions include:

Aphex Twin Peel Session 2 TX: 10/04/95
One of only two radio sessions Aphex Twin has ever recorded. This Peel Session comprised of all original material at the time. Presented as a complete session and on vinyl for the first time.

Bibio WXAXRXP Session TX: 21/06/2019
Bibio revisits three tracks from his classic breakthrough album Ambivalence Avenue and one track from 2016’s A Mineral Love in a stripped-back acoustic style. This bespoke session was recorded especially for the WXAXRXP x NTS broadcast.

Boards of Canada Peel Session TX: 21/07/98
Boards of Canada’s one and only radio session presented for the first time in its complete form, with the inclusion of the previous broadcast-only track XYZ (Listen now).

Flying Lotus Presents INFINITY “Infinitum” – Maida Vale Session TX: 19/08/10
A classic live session from around the breakthrough Cosmogramma album, featuring a full live band including Thundercat, Miguel Atwood-Ferguson and Ravi Coltrane. The session features otherwise unheard track Golden Axe.

Kelly Moran WXAXRXP Session TX: 22/06/2019
A bespoke session recorded for WXAXRXP, the only session which is previously un-broadcast.

LFO Peel Session TX: 20/10/90
Much sought after Peel Session recorded shortly after LFO had released their first single on Warp and featuring otherwise unheard tracks.

Mount Kimbie WXAXRXP Session TX: 21/06/2019
The expanded live line-up of Mount Kimbie demonstrating how their material has evolved on the road in this bespoke session first broadcast as part of the WXAXRXP x NTS takeover. Features a guest appearance from Mica Levi.

Oneohtrix Point Never KCRW Session TX: 23/10/18
OPN’s Myriad Ensemble show their capabilities in re-interpreting studio material in these 4 tracks picked from a KCRW session recorded. Features ADR, Kelly Moran and Eli Keszler.

Plaid Peel Session 2 TX: 08/05/99
One of several Peel Sessions recorded by Plaid. This one from their Rest Proof Clockwork album era features all unique material including live favourite Elide.

Seefeel Peel Session TX: 27/05/94
A live band session from their Succour album period, including Rough For Radio and Phazemaze which never appeared on any other release.

Einen Kommentar hinterlassen

Jacques Palminger kündigt gemeinsames Album mit Erobique und Yvon an

Wir alle erinnern uns an das immer noch wundervolle „Songs for Joy“ Album, das Jacques Palminger zusammem mit Erobique und jeder Menge Gästen im Jahr 2009 veröffentlichte. Viele, mich eingeschlossen, lieben diese Platte noch immer.

Am Freitag hat Jacques Palminger angekündigt, dass im Oktober eine Platte kommen wird, die er mit erneut gemeinsam mit Erobique und Yvon aufgenommen hat. Yvon ist jene Stimme, die „Wann strahlst du?“ damals so unfassbar außergewöhnlich gemacht hat. Außerdem dabei 12 weitere Musiker. Für mich die beste Nachricht des ganzen Wochenendes.


(Direktlink)

Fraeks und Fruende,

es gibt eine neue Band auf der Welt:

YVON IM KREIS DER LIEBE!

Der überdrehte Stechapfel hinten links bin ich!
Der fröhliche Mann rechts unten ist Carsten!
Die coole Frau in der Mitte ist Yvon!

10 Jahre nach „Wann strahst du?“ haben wir 11 neue Songs aufgenommen. Mit 12 MusikerInnen haben wir unser Bestes gegeben. Jetzt ist es fertig. Yippie! Kommt, seht, hört!

Vorbestellungen ab sofort möglich, VÖ-Date ist der 11.10.2019.

8 Kommentare

Kraftklub-Frontmann Felix Kummer eröffnet Plattenladen in Chemnitz – und verkauft genau ein Album

Sein eigenes. Kann man genau so machen, wenn man es kann. Werde es wohl kaufen.


(Direktlink)

DJ Ron aus dem Nähkästchen:

Einen Kommentar hinterlassen

Robag Wruhme kündigt neues Album an und veröffentlich erste Single dazu: Venq Tolep

Robag Wruhme hat soeben ein neues Album auf DJ Kozes Label Pampa angekündigt und gleich mal die erste Auskopplung rausgehauen, die den Namen des Albums trägt: Venq Tolep. Sehr melodisch, sehr harmonisch kommt das so daher, wie wir alle den Sound von Robag Wruhme lieben. Ich ganz besonders.

Schon auf den ersten Veröffentlichungen von Robag Wruhme kann man ihn finden, diesen leichtfüssigen Rhythmus: Wie ein Huckleberry Finn, auf einem Bein durch die Welt hüpfend – ein einheimischer Alien, ein vertrauter Fremder. Ein Kosmonaut, schwerelos elliptisch von Kapsel zu Kapsel gleitend.Mit spielerische Leichtigkeit nimmt Wruhme synthetische Klänge und gesampelte Geräusche, schneidet sie zurecht und baut daraus Beats, ohne dass seine Musik je gebastelt klingt: jeder einzelne perkussive Sound eine kleine Einheit, die vor Melodiösität berstet. Oder diese zumindest andeutet.

Für »Venq Tolep«, seine erste Pampa Albumveröffentlichung seit 8 Jahren, hat Robag Wruhme sich genau da hinein vertieft und den Raum dieser Teile weit aufgezogen. Er findet Beats in den Beats, öffnet diese weiter, entdeckt Hooklines und Harmonien, und spürt, wo er schliesslich gänzlich auf Rhythmen verzichten kann.

Die ersten Stücke des Albums sind vor sieben Jahren entstanden, das letzte 2019. Das kann man wissen, muss man aber nicht hören. »Venq Tolep« klingt rund. Ein Bogen spannt sich. Und natürlich ist es das Robag Wruhme Universum. Wärme statt Coolness und Freundlichkeit statt Härte. Aber mit »Venq Tolep« formuliert Robag Wruhme noch etwas Anderes: das Album spricht die Sprache von Clubmusik – Klanggestaltung, Layering, Arrangement sind vertraut. aber »Venq Tolep« wagt auch die größtmögliche Annäherung von Track an Song: Techno Pop? Pop Techno? Pop Ambient? Ambient Pop? – Ach was, ganz einfach: »Venq Tolep« ist Robag Wruhmes Einschreibung in Pop Musik.

Venq Tolep erscheint am 07.06.2019 und kann hier schon mal vorbestellt werden.


(Direktlink)

1 Kommentar