Zum Inhalt springen

Schlagwort: Beats

Beats! Album-Stream: Poldoore – The Day Off

Der von mir hier schon länger gefeierte Poldoore hat ein neues Album am Start. „The Day Off“ heißt es und ist voller energetischer Beats, mit Schlacker und jenen Samplespielereien, die den Sound des Belgiers ausmachen. Und tanzen geht auch. Diesmal auch mit vokaler Unterstützung, was mich unweigerlich an den coolen HipHop der 90er denken lässt. Auf Vinyl, CD oder digital bei Bandcamp.

Das Ding versüßt mir heute auf jeden Fall meinen freien Tag, den ich aus Gründen überwiegend in der Küche verbringen werd. Das passt!

1 Kommentar

Mix: Dee-Bunk – Beats & Soul

Ein wirklich stabil formidabler Mix, den der Hamburger Dee-Bunk da als Sunday Joint bei den Blogrebellen abgeliefert hat. Läuft hier im Garten und im Sonnenschein jetzt schon die dritte und sicherlich nicht die letzte Runde.

(Direktlink)

Tracklist:
1. Synkro – Memories of Love
2. Galimatias, Alina Baraz – Pretty Thoughts
3. Yaeji – Drink i’m sippin on
4. Ta-ku – Love Again
5. Emapea – So Hard
6. Mark Rae – Life Is So Amazing
7. Tom Misch – Climbing
8. Kraak & Smaak – Stumble
9. The Silver Rider – I wanna be
10. Poldoore – Hard To Forget (Moods Remix)
11. Fish Go Deep – Layback
12. Emapea – Good Old Days
13. Mtume – Juicy Fruit Part II the after 6 mix
14. Marvin Gaye & Mtume – What’s Goin On [SoulP & Neil Tomo Jucy Fruit Re-Edit]
15. Dee-Bunk – Wish it would rain
16. EWF – Devotion

Einen Kommentar hinterlassen

Adventskalender 2015, Türchen #16: Flashfonic – Kraut & Rüben

ak2015-16


Ich bin mit Carsten aka Flashfonic im Netz schon eine halbe Ewigkeit verbunden. Damals hatte er noch viel mehr mit Musik zu tun, die ich immer sehr mochte. Irgendwann ging er nach New York, um dort zu leben und zu arbeiten. Ausgerechnet dort trafen wir uns letzten Sommer zum bisher einzigen Mal.

Er erzählte bei ein paar Gin Tonic in einer Spelunke, dass er das mit der Musik ein wenig runtergefahren hat. Arbeit, Leben, Familie und so. Wir kennen das.

Dann dachte ich so, der Kalender wäre eine gute Gelegenheit, ihn mal wieder nach einem Mix zu fragen. Er sagte sofort zu und hier ist sein Mix aus Kraut & Rüben. Der Name sei Programm, schrieb er mir – und behält Recht damit. Eine sehr moderne Definition von elektronischer Musik.


(Direktlink)

Style: Kraut & Rüben
Length: 01:06:54
Quality: 320 k/bits

Tracklist:
01 Intro
02 TroyBoi – Do You?
03 Lapalux – Make Money
04 First Aide Kit – Winter Is All Over You (Baauer Remix)
05 Hudson Mohawke – Lil‘ Djembe
06 Breakage – Tugz
07 Den Sorte Skole – El Chark
08 Fink – Turn Into The Light (Deadbeat Remix)
09 Pattern Repeat – Ofetriade (Ben Klock Rmx)
10 Floating Points – Nespole
11 Isolée – Floripa
12 Nosaj Thing – Light 5
13 Fatima Yamaha – What’s a Girl Got To Do
14 Tony Allen feat. Damon Albarn – Go Back (Fort Romeau Remix)
15 Leon Vynehall – Be Brave, Clench Fists
16 Shigeto – Do My Thing
17 Maribou State – Wallflower
18 Thundercat – Hard Times (Flashfonic’s Broke Mix)
19 George Fitzgerald feat. Boxed Inn – Full Circle
20 Braille – Ports

Alle der diesjährigen Kalendermixe finden sich hier.

6 Kommentare

Adventskalender 2014, Türchen #18: Maltron – The Goldilock Zone

ak2014_18_Maltron


Maltron
, Mitbetreiber des wunderbaren Project: Mooncircle und Labelmacher von Finest Ego, komplettiert mit seinem Mix das Duett, welches sich aus diesem und dem gestrigen Mix von r0byn ergibt. Zusammen sind die zwei als Finest Ego Soundsystem unterwegs und wollen dieses perspektivisch noch etwas präsenter in die Läden bringen.

Klanglich setzt dieser Mixe genau dort an, wo der von r0byn aufhört. Klar. Bässe, Beats, Atmosphäre und Gefühl.

Die Weltraumfähre macht sich vom Planeten Erde auf um entfernte Galaxien und fremde Planeten zu erforschen. Sie streift dabei kosmische Melodien und wagt sich dabei immer weiter bis ins Tiefste des Bassuniversums vor.

Ein akustischer Tagtraum, der ein bisschen das Grau da draußen vergessen macht und vielleicht dazu motiviert, sich auf den Weg zu Frau Holle zu machen, um beim Schütteln der Decken zu helfen. Denn draußen weiße Flocken, während drinnen das Kerzenlicht auf diesem Sound flackert könnte perfekter kaum sein. Und tanzen geht natürlich auch.


(Direktlink)

Style: Bass, Beats, Electronic
Length: 01:24:43
Quality: 320 k/bits

Tracklist:
01. Cliff Martinez – Don’t Blow It [Superb, Solaris OST, 2002]
02. Floex – Saturnin Fire And The Restless Ocean (Hidden Orchestra Remix) [Denovali, 2014]
03. Hidden Orchestra – Spoken (submerse Remix) [Tru Thoughts, 2014]
04. Fybe One – Knuckles ft. Zelda Marshall [Shades, 2014]
05. kidkanevil – Inakunara ft. Phasma [Project: Mooncircle, 2014]
06. Kiasmos – Burnt [Erased Tapes, 2014]
07. Swoon – Do You Love [Cut, 2014]
08. Muted – Special Place [Raftónar, 2014]
09. Cupcoon – Sting Dub [Unreleased]
10. Submotion Orchestra – (Mmoths Remix) [Counter, 2014]
11. DjRum – Lies ft. Shadowbox [Brownswood, 2013]
12. Influe – Inner Voice [Unreleased]
13. Akkord – Destruction (Special Request VIP) [Houndstooth, 2014]
14. Ben Benjamin – Temporary Aztec [Ghostly 2014]
15. My Panda Shall Fly – Asylum [Project: Mooncircle, 2015]
16. Groeni – The Oak [Finest Ego / Project: Mooncircle, 2015]
17. Stray – Fracture [Exit, 2014]
18. Anenon – Lights and Rocks [Non Projects, 2014]
19. Seers – Quit Me [Unreleased/Forthcoming, 2015]
20. Etch – Just A Little Vibe [Space & Time, 2014]
21. Symbiotic Sounds – Higher [Sequel One, 2014]
22. Daisuke Tanabe – (Krts Remix) [Ki Records, 2014]
23. Onoe Caponoe – Milkway 1311 (DjRum Remix) [2ndDrop, 2014]
24. Deft – Drawn [Project: Mooncircle, 2014]

Alle der diesjährigen Kalendermixe finden sich hier.

1 Kommentar