Zum Inhalt springen

Schlagwort: DIY

DJ-Deck aus Lego

Der immer etwas zu aufgeregte Sam Battle von Look mum no computer hat zwei Turntables, einen Mixer und somit ein komplettes DJ-Deck aus Lego gesteckt. Keine Ahnung, ob das am Ende tatsächlich so gut funktioniert, wie hier gezeigt wird, aber grundsätzlich zlich scheint das so tatsächlich zu funktionieren. Auch wenn ich dennoch lieber im Team 1210er spielen würde.


(Direktlink)

4 Kommentare

Vater und Sohn bauen Stöckchenbibliotheken für lokale Hundeparks

The Avalon branch of our stick library opened today. No late fees!

Gepostet von Doodles of Saskatoon am Sonntag, 17. Januar 2021

Diese Idee hatte im Winter 2019 schon mal ein Herr in Neuseeland. David und Jeremiah Carter aus Kanada ließen sich davon inspirieren und bauten während der Shutdown-Zeit verschiedene Stöckchenbibliotheken, die sie in lokalen Hundeparks aufstellten.


(via My Modern Met)

Einen Kommentar hinterlassen

Motorisierte Schlittschuhe

Schlittschuhe sind ja so gar nicht meins. Überhaupt sich über Eis bewegen endete für mich meinen guten, alten Gleitschuhen und irgendwie verlor ich danach das Interesse am Eisskaten. Spätere Versuche waren meistens sehr wackeliger und mitunter schmerzender Natur. Ich gab es auf. Auch diese Schlittschuhe, die von Simon Sörensen mal eben mit zwei Motoren versehen wurden, werden daran nichts ändern können, aber ich dachte, ich gebe mal Bescheid. Außerdem kann man die Dinger auch als Fleischwolf benutzen.


(Direktlink, via Neatorama)

Einen Kommentar hinterlassen

Ein Radioglobus zum Selbermachen

Ich hatte hier neulich mit Radio.Garden eine Website, auf der man sich durch die Radiolandschaft der Welt klicken kann.
Jude Pullen
hat diesen Ansatz auf Hardware übertragen und einen Globus gebaut, der es dem Radio Garden gleichtut, aber eben haptisch. Sehr schöne Idee, zu der die – zugegeben – komplexe Bauanleitung auf Instructables zur Verfügung steht.


(Direktlink, via Maik)

Einen Kommentar hinterlassen

Ein automatischer Billard-Queue, der seine Stöße selber berechnet

Stuff Made Here hat einen Queue entwickelt, der die bestmöglichen Stoßpositionen beim Spiel selber berechnet. Klar ist das Cheaten auf höchsten Niveau und versaut wahrscheinlich sehr die Spielfreude, aber vielleicht musste einfach mal bewiesen werden, dass das machbar ist.

„An automatic pool playing robot – how hard could it be? Turns out harder than I thought. It took me quite a while to work through all the difficulties of this project but when it all finally came together is so worth it. To my surprise the most interesting aspect of this project is using the cue to play real games of pool over the internet. Let me know if you think twitch plays billiards would be worthwhile…“


(Direktlink, via Maik)

Einen Kommentar hinterlassen