Zum Inhalt springen

Schlagwort: DIY

Handy mit Wählscheibe

(Foto: Justine Haupt)

Die Ingenieurin Justine Haupt hat sich ein Handy mit einer Wählscheibe gebaut. Es kann nichts außer telefonieren. So wie früher quasi, nur halt zum Mitnehmen. Wer auch so ein Ding möchte: die Pläne dafür hat sie auf ihrer Webseite bereitgestellt.

Why a rotary cellphone? Because in a finicky, annoying, touchscreen world of hyperconnected people using phones they have no control over or understanding of, I wanted something that would be entirely mine, personal, and absolutely tactile, while also giving me an excuse for not texting.

The point isn’t to be anachronistic. It’s to show that it’s possible to have a perfectly usable phone that goes as far from having a touchscreen as I can imagine, and which in some ways may actually be more functional. More functional how?

(via Kottke)

Einen Kommentar hinterlassen

Durch Lego: Sohn und Vater entwickeln eine mikrotonale Gitarre

Der türkische Klassik-Gitarrist Tolgahan Coğulu hat ob der Idee und mit der Hilfe seines Sohnes eine mikrotonale Gitarre unter der zur Hilfenahme von Lego-Bausteinen zusammenentwickelt. Und das Ergebnis klingt ziemlich bis ganz schön dolle gut.

Two years ago when my son Atlas gave me this idea, it was hard to imagine that we would reach this point. I am glad to see that this guitar works well. I hope guitarists who are interested in different tunings will enjoy playing the Lego Microtonal Guitar.


(Direktlink, via BoingBoing)

3 Kommentare

Eine Klobrille als Stimmungsring

Evan und Katelyn haben mit thermochromen Kristallen eine Klobrille entwickelt. Jene Kristalle wechseln mit der Körpertemperatur ihre Farben und zeigen angeblich die jeweilige Gemütslage des auf ihr sitzenden Brillennutzers an. Nach dem System der „Stimmungsringe„, die irgendwann mal der heiße Scheiß waren – und bei denen man auch schon von einer eher homöopathischen Einschätzungsfähigkeit ausgehen konnte. Aber: egal, hier gibt es eine die Farben wechselnde Klobrille. Schon auch ganz geil, irgendwie.


(Direktlink, via BoingBoing)

Einen Kommentar hinterlassen

Eisenbahnwagon aus dem Zweiten Weltkrieg wird zu Wohnhaus

Dan Huling und Annabel Reader von der Colorado Shoe School haben sich aus einem alten Eisenbahnwagon ein kleines gemütliches Domizil für zwei gebaut. Recycling in groß zu kleinem Haus.


(Direktlink)

The major exterior modification was done to the roof, where a hole was cut into the existing carriage to create a completely stepped up roof which allows light to flood into the home, adds a sense of spaciousness and height to the interior and which becomes a beautiful and visually striking feature on the home.







(via Laughing Squid)

Einen Kommentar hinterlassen

Mann baut sich kleine Dampflokomotive für den Garten

Jeder hat so seine Hobbies. Manche lesen gerne, andere, wie ich, fahren gerne mit dem Rad, wieder andere machen Musik oder was auch immer. Der Russe Pavel Chilin hat offenbar einen Faible für Dampflokomotiven. Und zwar so ausgeprägt, dass er sich offenbar eine solche samt dafür notwendiger Schienen in den Garten gebaut hat. Warum auch nicht? Hobby ist Hobby.


(Direktlink, via BoingBoing)

1 Kommentar

In Moskau fährt ein Tesla Cybertruck Nachbau durch die Gegend

Auf Moskaus Straßen fährt eine Karre rum, die aussieht wie Teslas Cybertruck, aber deutlich kleiner ist als der Original-Panzer. Es kann davon ausgegangen werden, dass sich irgendein Bastler das eckige Blech auf eine Karosse gebaut hat und damit nun halt durch Russland gurkt. Ob das Teil auch mit Elektromotor angetrieben wird, lässt sich schwer sagen – wahrscheinlich eher nicht. Wer kauft schon einen Cybertruck der Optik wegen, wenn er ihn selber bauen kann?


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

Geschenkverpackungs- und Baumschmückmaschine

Joseph, Experte für Rube Goldberg Maschinen hat sich vor zwei Jahren schon Gedanken darüber gemacht, wie wir alle etwas Weihnachtsstress sparen können, in dem wir bestimmte an Weihnachten gebundene Vorgänge automatisieren können. Geschenke verpacken zum Beispiel, oder den Baum schmücken. Das kann alles nämlich deutlich schneller gehen, als wenn man das wie gewohnt von Hand macht. Halte die Exponate für ausbaufähig, aber ein Anfang ist zweifelsfrei gemacht.


(Direktlink, via Nag on the Lake)

Einen Kommentar hinterlassen