Zum Inhalt springen

Schlagwort: DIY

Stop Motion: In 5000 Fotos vom Schrott-Mofa zum Cafe Racer

Mathis OX hat sich aus einem schrottreifen Mofa ein wirklich ansehnlichen Cafe Racer gebaut, wobei ich erstmal gucken musste, was denn nun wieder ein Cafe Racer ist. Wikipedia weiß Rat.

Ein Cafe Racer in Reinform war ursprünglich ein sportlich umgebautes englisches Serienmotorrad der 1960er Jahre. Diese Maschinen standen seinerzeit teils im Mittelpunkt einer Subkultur.

Heute wird der Begriff allgemein für Custombikes verwendet, die auf wesentliche Elemente reduziert und meist auf flache Lenker und verkürzte, abfallende Sitzbank umgebaut, oder auch ab Werk so ausgestattet wurden.


(Direktlink)

Also nicht immer gleich alles weghauen. Manchmal sind die Sachen ja „noch gut“ und später könnten sie vielleicht noch mal zu etwas Schönem werden. So wie in diesem Fall. Mit Skateboard in der Sitzbank.

Einen Kommentar hinterlassen

Drohne mit Sofortbildkamera


(Direktlink, via Bloggbuzzter)

Drohnenpilot und Bastler Trent Siggard hat seine selbst gebaute Drohne mit einer Sofortbildkamera bestückt, um ganz ohne Filter und digitale Nachbearbeitung Fotos in echter Vintage-Optik zu bekommen. Ich mag die Idee sehr – und die Ergebnisse.

Einen Kommentar hinterlassen

DIY Eieröffner

Ich weiß nicht wie es anderen geht, aber immer wenn ich für Rührei, Omelette, oder beim Backen Eier aufschlage, bleibt das Eigelb intakt, wobei es das dafür nicht bräuchte. Wird ja eh verrührt. Sobald ich aber Spiegeleier machen will, gehen die Eigelbe beim Aufmachen reihenweise kaputt – und so will ja kein Mensch sein Spiegelei essen.

The Q hat jetzt einen Eieröffner gebaut, der genau dieses Problem für immer aus der Welt schaffen könnte. Bin nicht wenig beeindruckt.


(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

Pferd auf Rädern

Der Texaner Steve Bacque, auch bekannt als Crazy Cranford Cowboy, hat sich aus vier Golf-Cart-Batterien ein Pferd auf Rädern gebaut. Das Dingen hat keine Zulassung, was ihn jedoch nicht davon abhält, sein Pferd hin und wieder auszureiten. Ein Cowboy muss tun, was ein Cowboy tun muss.

Charger can do up to 40 miles per hour (though he has a governor to rein him in to about 15 miles per hour) and can handle up to 600 pounds. Charger even has a wheelie bar in the back, which is “not just for show,” Bacque warns. Yes, this motorized horse can pop a (small) wheelie.

Charger turns left and right with the reins and even brakes when you pull back on them. A key turns him on, and a gas pedal sets him in motion.


(Direktlink, via BoingBoing)

Einen Kommentar hinterlassen

Wenn zwei Ingenieure einen Transporter zum rollenden Eigenheim machen

Isabelle, Ingenieurin, und Antoine, Ingenieur, haben im Jahr 2017 ihre Karrieren aufgegeben, sich einen Transporter gekauft, den zum Wohnmobil umgebaut, ihr Haus mit allem drum und drin verkauft und sind seitdem mit ihrem Van unterwegs.

Den Prozess des Ausbaus haben sie auf ihrer Website dokumentiert, Augenblicke ihrer Reise zeigen sie auf Instagram.

1 Kommentar