Zum Inhalt springen

Schlagwort: Fashion

Puma macht Rolands TR-808 zu einem Schuh

Bei Roland scheint man gerade dabei, aus nostalgischen Gründen in die Fashion-Filter-Bubbles dieser Welt expandieren zu wollen. Neben der Shirt-Kollabo von vor ein paar Tagen, hat man sich auch mit Puma zusammengetan und die Sneaker in TR-808 Optik machen lassen. Sonderlich gelungen sind die jetzt nicht finde ich, aber es gibt sie wohl bald – und ich würde sie trotzdem gerne haben wollen. Peter von CDM hat sie schon mal angucken können.

I got a chance to take a look at the new Roland TR-808-inspired Puma sneakers. They’re basically just a color scheme for Puma’s relaunch of the RS (RUNNING SYSTEM) shoe line. The RS-0 is a reboot; the 1980s original was built around a unique-for-the-time cushioning system. To capitalize on 80s nostalgia, Puma went to Polaroid, Roland, and Sega for special looks for the shoes. Sadly, you don’t get any special drum machines sneakers. (No built-in metronome or clock source; no TB-303 runners that have acid basslines printed in the soles. In other words, I didn’t design them.)

1 Kommentar

William Blake Doc Martens

Meine letzten Martens habe ich bis jetzt immer noch nicht eingelaufen, da kommen mir hier welche vor die Flinte, die ich auch gerne etwas länger stehen lassen würde, um sie einzulaufen. Diese Docs nämlich tragen Bilder des britischen Künstlers William Blake. „Blake war ein englischer Dichter, Naturmystiker, Maler und der Erfinder der Reliefradierung. Sowohl sein künstlerisches als auch sein literarisches Werk wurde von seinen Zeitgenossen weitgehend abgelehnt. Erst Mitte des 19. Jahrhunderts wurden seine sehr innovativen Arbeiten von den Präraffaeliten entdeckt, fanden allgemein Anerkennung und später auch in der Popkultur Verbreitung.“


William Blake 1460, $150


William Blake 1461, $130

(via Dangerous Minds)

1 Kommentar

Das Bundesinnenministerium kann keine Anzüge

Gut, nun sind die vom Bundesmännerministerium nicht für Fashion zuständig. Bei Frauen in der Politik hingegen wird es immer zum Thema gemacht, was „sie so tragen“.

Ein Experte hat da jetzt mal bei diesen Herren draufgeguckt. Sein Fazit: ein modischer Totalausfall.

Wusste ich schon, nachdem keiner von denen Turnschuhe trug. Das kann ja nichts werden. Und es wird wohl auf politischer Ebene noch viel schlimmer kommen. So, dass wir später denken werden, dass ihre Anzüge doch das größte Problem gewesen wären. ¯\_(ツ)_/¯


(via FernSehErsatz)

3 Kommentare

Wie bei Levi’s Jeans digital und per Laser-Roboter finalisiert werden

Auch davor macht die Digitalisierung keinen Halt. Die Ironie, dass diese hochmodernen Technologien dazu eingesetzt werden, um Vintage-Optiken zu erzeugen, gibt es umsonst.

levi’s eureka lab has created a robot laser, digitizing one step in production, making manufacturing jeans easier, more efficient and safer. with this new technology the denim company announces plans to create its signature distressed and washed denim instead of using human employees.


(Direktlink, via Designboom)

Einen Kommentar hinterlassen

Klettverschluss Sneaker, um Sneaker zu schützen

Wem die Schutzsocken für Sneaker von neulich nicht so ganz zugesagt haben, hat zu diesen jetzt hiermit eine Alternative. Der Sneaker-Protektor von Sankuanz passt auch eher auf deutsche Straßen, denn er erinnert stark an die gute alte Sandalette. Immerhin aber bleiben so die Sneaker sauber. Also ein bisschen zumindest. Ein Hingucker ist das wahrlich nicht, aber man muss halt Prioritäten setzen.

the shoe made its debut during paris men’s fashion week amongst a collection of oversized high-performance wear in an array of colours, prints and patterns. we can’t say the idea is somewhat expected but it is befitting of sankuanz‘s utilitarian attitude.

Ein Beitrag geteilt von VFILES (@vfiles) am

3 Kommentare

Ein Dealer für Vintage T-Shirts

Patrick Matamoros verdient sein Geld damit, alte und mitunter schon verschlissene T-Shirts ausfindig zu machen, sie zu kaufen und wieder zu verkaufen. Die Leute stehen ja auf so alten Kram. Zu seinen Kunden zählen offenbar jede Menge Popsternchen. Ich kann mir schlechtere Jobs vorstellen.

Eines der Probleme aber dürfte doch sein, dass manche der Shirts anfangen, ganz fies zu muckern, wenn man sie zwei Stunden trägt. Gibt es für diese Art des Geruchs (ihr kennt den alle) eigentlich einen Namen? Und vor allem: gibt es was dagegen?


(Direktlink, via Shock Mansion)

4 Kommentare

Kollabo: UR x Carhartt WIP

Ich mache hier selten was mit Fashion, aber wenn, dann schon sehr gerne.

Am Freitag lauchnt Carhartt eine Kollektion, die gemeinsam mit den Detroit-Ikonen von Underground Resistance entworfen wurde. Kann man finden wie man will, ich gehe davon aus, dass man sich bei UR darüber schon seine Gedanken gemacht hat. Viel gibt es bisher noch nicht zu sehen, aber bei i-D haben sie (dort als Anzeige) ein paar Fotos davon, was am Freitag bei Carhartt in die Stores und den Online-Shop kommen wird: Warum Underground Resistance mehr als nur ein Techno-Label ist. Eine Winterjacke könnte ich eh noch gebrauchen.

Die exklusive Capsule Collection von Underground Resistance und Carhartt WIP besteht aus der Car-Lux Hooded Jacket, dem Watch Beanie, dem Siberian Parka, einem Pocket T-Shirt und einer Simple Pant.

Einen Kommentar hinterlassen

Bauch als Bauchtasche: The Dadbag

Mit Bauchtaschen assoziiere ich ja immer noch Fahrkartenkontrolettis, die eine Zeit lang die einzigen waren, die sich diese Dinger noch umgebunden haben. Ich weiß, dass die aktuell wieder gehen und verdammt gerne getragen werden. Auch über den Schultern und so. So es drum.

Mit The Dadbag versucht Albert Pukies jetzt eine etwas andere Bauchtasche unter die Leute zu bringen. Ihre Optik spricht für sich und ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht jedermanns Sache. Klar. Pukies ist auf der Suche nach Partnern, die seine Idee realisieren wollen. Hätte ich längst bei Kickstarter geparkt, das Teil.

Mein Lieblingskommentar:


(via Bored Panda)

1 Kommentar