Zum Inhalt springen

Schlagwort: Kinetic Sculptures

Eine hölzerne Raupe mit Streitwagen als kinetische Figur

Reuben Margolin hat nach zwei Jahren Entwicklungs- und Bauzeit im Jahr 2018 diese kinetische Figur mit dem Namen Caterpillar with Chariot fertig gestellt, wobei der Streitwagen dafür verantwortlich ist, dass die Raupe läuft, die wiederum gleichzeitig den Wagen zieht. Die Raupe mit Streitwagen ist sechs Meter lang und schafft eine Höchstgeschwindigkeit von über zwei Meilen die Woche. Auch die anderen kinetischen Raupenfiguren von Margolin sind wirklich beeindruckend.


(Direktlink, via The Kid Should See This)

2 Kommentare

Eine kinetische Skulptur mit Glühbirnen und Hämmern: The Fragility of Complexity

Neil Mendoza bringt für seine kinetische Skulptur The Fragility of Complexity Dine nahe aneinander, die eigentlich lieber Abstand wahren sollten: Hämmer und Glühbirnen.

Light, glass and metal perform a ritual of periodic motion, carefully choreographed to avoid each other as long as each element of the system continues to function as intended.

(Direktlink, via Laughing Squid)

Einen Kommentar hinterlassen

Kinetische Skulptur, die Energie erzeugt

Der Designer Joe Doucet hat mit seiner Wind Turbine Wall eine sehr hübsche kinetische Skulptur entwickelt, die mehr kann als nur faszinierend auszusehen: sie nutzt Windkraft zur Stromerzeugung. Doucet geht davon aus, dass eine dieser Wände dafür reichen könnte den Jahresverbrauchs eines Haushalts zu erzeugen, was ich mir nicht ganz vorstellen kann. Aber er denkt auch ohnehin in größeren Dimensionen.

But where Doucet sees true potential is in larger-scale commercial buildings and even cities. “Instead of the typical retaining walls along roads and freeways, you’d have an array of these,” says Doucet, who says he’s in conversation with several manufacturers to help him bring the product to market. “With the added wind boost from trucks, our highways could take care of all our energy needs.”


(Direktlink, via Kottke)

3 Kommentare

Ein Kreis aus Lichtstrahlen als kinetische Installation: Flux

Das Scale Collective hat für das französische Metz Festival
diese wunderschöne, kinetische und interaktive Installation aus Lichtstrahlen mit dem Namen Flux
gebaut. Wow.

„Flux is made up of 48 dynamic light lines 1.5 m long, 40 cm apart, motorized and controlled in real time. The formal multiplication of these lines coupled with micro variations of phases, time delays, speeds and amplitudes allows us to sculpt an object 20m long, alive and evolving with a cyclical back and forth movement.
„Entirely interactive Flux is an installation to contemplate and experience. The public is in control of movements, light and sound with a simple and intuitive interface.“

(Direktlink, via Core77)

Einen Kommentar hinterlassen