Zum Inhalt springen

Schlagwort: Movies

Fiktiver Trailer für eine moderne Interpretation von The Fresh Prince of Bel-Air

Interessanter Ansatz für eine filmische Arbeit: einen fiktiven Trailer für einen Film machen, den es als Serie schon mal gab und neu geben könnte, aber eben nur als Trailer. Morgan Cooper hat das hiermit für eine moderne Interpretation von The Fresh Prince of Bel-Air umgesetzt und den würde ich auch gucken gehen, wenn es den so irgendwann mal in Spielfilmlänge geben sollte. Vielleicht versteht irgendeine Filmbude das ja als Bewerbung darum, den Fresh Prince of Bel-Air nochmal zu produzieren.

(Direktlink)

Einen Kommentar hinterlassen

Ein Laden in Brooklyn, der Vintage-Elektronik für Film und Fernsehen verkauft und vermietet

Welch wunderbare Geschäftsidee, die offenbar auch zu funktionieren scheint. In Brooklyn hat sich ein Laden etabliert, der alte Elektronik zur Miete oder zum Kauf anbietet. Alte Kameras, Radios, TVs, Oszilloskope, Telefone, Tonbänder, Rechner und was weiß ich nicht noch alles sind dort zu haben. Zur Kundschaft gehören auch Filmemacher, die dort gerne kaufen oder mieten. Wäre so ein bisschen meins, wenn ich meinen Job irgendwann mal nicht mehr machen wollen sollte.


(Direktlink, via Maik)

2 Kommentare

Wenn der in 36 Western zu erst gezeigte Schuss synchron abgefeuert wird

Eine mal wieder schöne, filmische Fleißarbeit. Entertain The Elk hat sich 36 Westernklassiker genommen und exakt so getimet, dass der erste Schuss des jeweiligen Films synchron mit all den anderen ersten Schüssen der 35 anderen Filme stattfindet. Peng!

36 classic films from the Western genre are all synched to the first gunshot in this experimental video essay.


(Direktlink, via Maik)

Einen Kommentar hinterlassen