Zum Inhalt springen

Schlagwort: Oddly satisfying

Kinetic Sand Cutting ASMR

ASMR ist einwohl eher subjektiv empfundenes Phänomen, für mich persönlich geht dieses Video in dem einfach nur kinetischer Sand geschnitten wird, sowohl optisch als auch akustisch schon sehr in die Richtung.

In this video you will see Kinetic Sand Cube Drops and Squish in a glass along with Very Crunchy Cutting, Melon Baller Scooping and MadMattr cutting as well! Satisfying Compilation 70 will help you relax completely and might also help you fall asleep. If you like oddly satisfying and relaxing sand videos then you will like these.


(Direktlink, via BoingBoing)

Einen Kommentar hinterlassen

Alte Skateboards zu Schüsseln machen

Die Brüder Adrian and Martinus Pool machen in Galgary unter anderem Schüsseln aus alten Skateboards. Die Dinger sind dann nicht recht billig, aber verdammt schick. Auf ihrem Insta-Account zeigen die partiell Clips, die den Prozess der Herstellung zeigen. Leider gibt es bisher keinen längeren Clip davon, so dass irgendwer die kurzen zu einem längeren zusammengeklebt und bei imgur geparkt hat. Immerhin.

Einen Kommentar hinterlassen

Pastamaschinen bei der Arbeit

Auf dem Instagram-Account der in New York ansässigen Pasta-Macher von Sfoglini gibt es etliche kurze Clips davon wie aus dem Pastateig die Nudeln geformt und geschnitten werden. Da gab es vor Jahren schon einige GIFs, die jeder gesehen haben dürfte. Nun also quali- und quantitativ hochwertiger. Und das ist oddly satisfying.

Ein Beitrag geteilt von Sfoglini (@sfoglini) am

Ein Beitrag geteilt von Sfoglini (@sfoglini) am

Ein Beitrag geteilt von Sfoglini (@sfoglini) am

Ein Beitrag geteilt von Sfoglini (@sfoglini) am

Ein Beitrag geteilt von Sfoglini (@sfoglini) am

Ein Beitrag geteilt von Sfoglini (@sfoglini) am

Ein Beitrag geteilt von Sfoglini (@sfoglini) am

1 Kommentar

Gurkenernte von oben in 4K

Ich habe nie darüber nachgedacht, wie Gurken wohl geerntet werden. Klar, dass da nicht fünf Leute über die Felder hampeln und 1000e von Gurken pflücken, aber wie das dann tatsächlich von statten geht, darüber habe ich mir bisher schlichtweg keine Gedanken gemacht. Jetzt habe ich es gesehen und es ist irgendwie „oddly satisfying“, wie man so sagt.


(Direktlink)

2 Kommentare