Zum Inhalt springen

Schlagwort: Sexuallity

Ein Schamperückenverkäufer (1860)

Ich wusste bis eben nicht, dass Merkins, Schamperücken, mal ein Ding waren oder gar sind, lerne ja aber immer gerne noch dazu. Jedenfalls waren die halt damals so ein Ding, dass es offenbar Verkäufer gab, die sich auf den Handel mit jenen Merkins spezialisiert haben. Und ich möchte bitte nicht über den Bart des Gentleman reden.

The Oxford Companion to the Body dates the origin of the pubic wig to the 1450s. According to the publication, women would shave their pubic hair for personal hygiene and to combat pubic lice. They would then don a merkin. Also, sex workers would wear a merkin to cover up signs of disease, such as syphilis.


(via TYWKIWDBI)

4 Kommentare

Ernie und Bert aus der Sesamstraße offiziell schwul

(Foto: See-ming LeeCC BY-SA 2.0)

Der „Sesamstraße“-Autor Mark hat in einem Interview mit dem amerikanischen Portal Queerty über das Verhältnis der beiden Puppen, die sich ein Schlafzimmer teilen, gesprochen und lässt wissen, dass man die Beziehung der beiden nie anders hätte deuten können als die eines Liebespaares.

Wenn er etwas über die beiden geschrieben habe, habe er immer sich selbst und seinen Partner Arnie vor Augen gehabt: „Ich hatte eine Beziehung wie bei Ernie und Bert“, erzählte Saltzmann, der für seine Lieder in der Kinderserie sieben Emmys gewann. „Ich weiß ehrlich nicht, wie man sie anders als ein verliebtes Pärchen hätte schreiben sollen.“ Er selbst habe sich in Ernie wiedergefunden, auch wenn er eher wie Bert aussehe.

1 Kommentar