Zum Inhalt springen

Schlagwort: Soundsystem

Ein Van mit 80 Lautsprechern

In New York ist am Wochenende ein Tüp mit seinem Van aufgefallen, weil er während eines Spiels der New York Mets an einer Straßenecke wohl so laut Musik aus seinem Auto spielte, dass das als Ruhestörung gewertet wurde. Kein Wunder – in seinem Transporter hatte er gut 80 Lautsprecher verbaut, die dann natürlich auch zum akustischen Einsatz kamen. Die Polizei machte dem ein Ende und nahm den Mann fest. Sein Statement:

„I know it’s illegal, but it’s the weekend.“

Wer, bitte, soll dafür denn kein Verständnis entwickeln. Allerdings muss es ja auch nicht immer gleich New York sein. Hier in der Brandenburger Steppe gäbe es dutzende Einsatzmöglichkeiten für die Box auf Rädern.

american-hero-arrested-for-having-80-speakers-in-his-car-vgtrn-body-image-1466532780


(Foto: NYPD, via Robyn)

Einen Kommentar hinterlassen

Ein Mini-Soundsystem fürs Smartphone: Mini Scoops

image_6-1

Gemessen an dem, was heute schon für einen relativ schmalen Taler als ordentliche Verstärkertechnik fürs Smartphone zu haben ist, ist das hier nicht mehr als eine kleine Spielerei für Liebhaber. Aber für Spielereien finden sich bekanntermaßen immer ein paar Liebhaber.

Jah Micah hat mit seinen Mini Scoops kleine Soundverstärker für iPhones der Serien 4 bis 6 gebaut. Aus Holz, analog, und mit offenbar viel Liebe.

„Just drop your smart phone in the slot in the back and enjoy the vibes. No need for wires or power! Loud enough to fill a family room with music.“


(Direktlink, via House of Reggae)

Die Teile kosten $49,00 bzw. $55,00 und gehen weltweit in den Versand.

Einen Kommentar hinterlassen

BBC-Kurz-Doku über Soundsysteme

Neulich hatte ich hier die Fotos von Brian David Stevens, der mit seiner Kamera schon vor über 10 Jahren über den Notting Hill Carnival gezogen ist und die alten Sound systems fotografiert hatte. Im diesen Jahr hat die BBC den Notting Hill Carnival zum Anlass genommen, eine kurze Dokumentation über die Bassrutschen und Hörner zu drehen und die ist sehr sehenswert geworden.

„Sound systems arrived in Britain with the first wave of Jamaican immigration in the 50s and 60s, providing a link to “home” as well as the backdrop and the soundtrack to the social life of black Britain.
But as second and third generation black Britons grew up in the 70s and 80s, sound system culture was remixed as not just reggae, but soul, disco and hip hop found their way on to the sound system turntables and the bass knob was jacked up to 11.
For many, sound systems are a way of life, a heritage and a culture and in this film sound boys old and young, male and female, celebrate the extraordinary story of the sound systems – an analogue force still going strong in a digital age of downloads and live streaming.“


(Direktlink, via Blogbuzzter)

1 Kommentar

Klassische Soundsysteme auf dem Notting Hill Carnival

Ich mag diese auf klassische Weise zusammengebauten Soundsysteme sehr gerne. Auf der Fusion, auf der mittlerweile auf fast jedem Floor eine Funktion One hämmert, hatte die beste Anlage in den letzten Jahren die Rootsbase. Ein Soundsystem, dessen Bass einem die Magengrube massiert. Als ich letztens mit Rudi auf dem Moxxom spielte, kam der Sound in unserem Zelt auf einem Soundsystem der alten Schule. Der Fairness halber und weil man das nun mal so macht, müsste ich jetzt beide Soundsysteme auch benennen können, was ich gerade nicht hinbekomme, aber darum soll es eigentlich auch gar nicht gehen.

Der Fotograf Brian David Stevens ist schon vor zehn Jahren auf dem Notting Hill Carnival in London unterwegs gewesen und hat die Dinger fotografiert, bevor die Menschen davor tanzten. Nun soll es seine Aufnahmen in einem Buch geben – außerdem steht eine Ausstellung an. Das Mixmag hat vorab schon mal einige seiner Fotos.

Ob die Bässe heute immer noch durch diese Boxen wandern ist mir nicht bekannt, eine Antwort auf diese Frage allerdings würde mich schon interessieren.


(via r0byn)

15 Kommentare

Place to be

Einen Kommentar hinterlassen