Blog Archives for category Wandnotizen

Wenn das Leben mal wieder reden will

10172689_783013135042925_6323500281524442831_n
(Foto: Birgit Landauer, via StreetArt in Germany)

Deinemutterziehtkatapultenachgondor!!!

tumblr_n3v62llaLF1qjhqi4o1_1280
(von Gassenhauer, via Christian)

ET nach Hause telekomieren

10153146_762681603764198_8596925175666586920_n
(von und via Barbara)

Ain’t no Parkschein when she’s gone

10171711_759495794082779_1392427129_n
(von und via Barbara)

Freitag, du geile Sau

tumblr_n36am2w2TG1tr2iteo1_1280
(von Die Stadt spricht)

Freitag

1617621_755591277806564_1662220692_o
(von und via Barbara)

Nur Techno zum Frühstück

1377628_770483119629260_1219790822_n
(via StreetArt in Germany)

Kurze Durchsage

Eine gute Nachricht von Barbara.

1012881_751326751566350_2026521842_n

Was mich am Regen stört

1960025_766706510006921_199595257_n
(Foto: Edes Bülent, via StreetArt in Germany)

Und die Erde ist eine Scheibe

1546212_637924082954248_1783785389_n
(von Niejeliebt, via Christian)

Zum Frühstück ‘ne Pfanne

1464624_617054715027884_692676145_n
(von Molotow, via Christian)

Eltern lieben ihre Kinder

1509282_747447928620899_420889748_n
(von Barbara)

Manchmal denkt Barbara beim Masturbieren an Schokolade, dann kam ein Barbar dazu

Barbara hat dieses hier obige Plakat neulich an einen Holzzaun geklebt. Dann kam ein Barbar dazu. Das fand sie doof, also hat sie ihr Plakat an eine Brücke geklebt.

1970462_746993808666311_1396136286_n

“Was darf ich hier überhaupt machen?” – Urbanshit im Gespräch mit Barbara

Ich hatte hier in den letzen Wochen immer wieder mal die großartigen Sachen, die Barbara in die Straßen von Heidelberg klebt. Auf Urbanshit hat man ihr jetzt ein paar Fragen gestellt, die sie zu beantworten wusste. Viel allerdings ist das nicht, aber am Ende sprechen ihre Plakate eh schon für das, was sie tut.

1146587_745303242168701_765034840_n

Wer oder was ist Barbara.?

Na, ich bin Barbara.

Du kommentierst bestimmte Situationen in der Stadt. Was willst du den Leuten mit deinen Kommentaren mitteilen?

Mir wird auf der Straße ständig etwas mitgeteilt. Überall hängen Schilder, Plakate und sonstige Botschaften. Irgendwann konnte ich dem Drang nicht mehr widerstehen, diesen Botschaften Antworten zu geben.

Der öffentliche Raum steht als öffentliches Kommunikationsmedium mehr oder weniger jedem gleichermaßen frei zur Verfügung. Wird der öffentliche Raum dabei zu wenig für den Ausdruck von Meinungen und Protest genutzt?

Je mehr Menschen gegen die allgegenwärtigen Werbebotschaften und die Verbotsschilderfetischistenlobby antreten, desto besser.

Sind unsere Städte überreguliert, dass heißt gibt es im öffentlichen Raum zu viele Verbote?

Ganz ehrlich: ohne Verbote und die dazugehörigen Schilder, wäre ich arbeitslos.

Über den Sinn des Lebens am Freitag

tumblr_n068y1cHVi1syfrdbo1_1280
(von Forget the past C, via Christian)