Ein Werbespot für Club Mate

[Update:] Von der Website des mimenden Zimmermädchens: „Club Mate ist ein fiktiver bzw. spekulativer Werbespot mit einer Lauflänge von 35 Sekunden.“

Auweia. Ich weiß nicht, ob dieser Clip von Martin Kießling tatsächlich offiziell von der Brauerei Loscher in Auftrag oder zumindest abgenommen wurde, aber übel wie er ist, könnte das dann noch so einiges an Ärger geben, kann ich mir vorstellen.


(Direktlink, via Progolog)






Kommentare: 25

  1. DaMan 17. August 2012 at 16:37  zitieren  antworten

    Da steht was auf der Homepage vom Zimmermädchen drüber:

    Studienprojekt der Georg-Simon-Ohm Hochschule Fakultät Studiengang „Film und Animation“
    Club Mate ist ein fiktiver bzw. spekulativer Werbespot mit einer Lauflänge von 35 Sekunden.
    Kamera & Regie: Martin Kießling
    Produktionsteam: Kießling, Kastelan, Neumair, Schultze, Fertl

  2. […] (Drücke Enter).ProgologB-SeitenMusikWTWTImpressum17. August 2012Werbespot für Club MateUpdate via KFMW: “Von der Website des mimenden Zimmermädchens: “Club Mate ist ein fiktiver bzw. […]

  3. dazwiafl 17. August 2012 at 16:51  zitieren  antworten

    na hola ist der grottig….

  4. Anonymous 17. August 2012 at 16:56  zitieren  antworten

    Und ich dachte, sie macht die Flasche wieder voll. Bei der Farbe? Und bei dem Geschmack.

  5. Peaksa 17. August 2012 at 17:05  zitieren  antworten

    O.Ô nichts besonders, wieso sollte es deswegen ärger geben? Haut sehe ich dort nicht viel. Und auch sonst gabs nichts besonderes. Gabs für dich wenigstens was für die Werbung? :D

  6. Oh ha: Club Mate Werbespot 17. August 2012 at

    […] Kraftfuttermischwerk Tweet Tags: club mate, […]

  7. FränkTheTänk 17. August 2012 at 18:30  zitieren  antworten

    Watt für ein sexistischer Kack.
    Wenn der so raus geht, weiß ich, wer bald keine Club Mate mehr trinken wird…

  8. Shroomy 17. August 2012 at 18:41  zitieren  antworten

    uhhh ist der schlimm. mimimimi

  9. Daniel 17. August 2012 at 18:54  zitieren  antworten

    Naja, wundern würde es mich nicht. Wäre ja nicht die erste peinliche Werbung für ein Hipstergetränk. Ich erinnere da an Rockabellas (was auch immer das ist), halbe Volbremsungen (was auch immer das ist), freie und sich gut verstehende Tiere (was auch immer das ist) von PlasticRockabillies und vollends verpeilten Hippiemäuschen. Boah, allein beim Gedanken daran wird mir schon ganz schlecht!

  10. PJ 17. August 2012 at 19:10  zitieren  antworten

    ..ihr seit ja alle empfindlich.

  11. Anonymous 17. August 2012 at 19:14  zitieren  antworten

    Ich warte auf Reminder 3, in dem Er Ihr eine knallt. Das wär lustig und auf jeden fall ein gerechter Grund für Ärger.

  12. moped 17. August 2012 at 21:03  zitieren  antworten

    Hehe, der Render wenn die Flasche in die Blätter fällt: da bleibt der Stand der Flüssigkeit, als ob sie gerade steht :D

  13. Anonymous 18. August 2012 at 12:34  zitieren  antworten

    Der Spot ist echt so was von schlecht. Fehlt nur, dass einer nach dem Stroh fragt…

  14. Keule 18. August 2012 at 13:25  zitieren  antworten

    Mein Gott, habt ihr alle Probleme.
    Ich verstehe nicht, was an dem Ding ne News wert sein soll…
    einfach total egal. Ist halt ein Werbeclip, daher dermaßen scheißegal… Da reg ich mich doch nicht über Sexismus auf, ihr Nasen

  15. Anonymous 18. August 2012 at 13:59  zitieren  antworten

    ich hab wirklich keine ahnung wo euer problem liegt. Oo

  16. Ronny 18. August 2012 at 14:00  zitieren  antworten

    @Keule
    „ne News“, ja? Ernsthaft? Sieht das Blog hier etwa aus wie eine Nachrichtensendung? Bin ich die Tagesschau, oder was?!

  17. Florian 18. August 2012 at 16:24  zitieren  antworten

    SEXISTISCH? Ist das dein Ernst, Frank?
    Weil Mann und Frau drin vorkommen?

  18. lars 18. August 2012 at 16:53  zitieren  antworten

    Im Abspann: mit freundlicher Unterstützung der Brauerei Loscher. Oh weh.

  19. Svenja 20. August 2012 at 03:05  zitieren  antworten

    Muahn, so langsam hab ich das permanente Geschnösel um Sexismus satt. Habt ihr keine richtigen Probleme?

  20. Matt 20. August 2012 at 10:23  zitieren  antworten

    bisschen langweilig weil vorhersehbar. aber nicht wirklich sexistisch. die will ‚es‘ ja selbst. finde ich.

  21. milch 20. August 2012 at 15:41  zitieren  antworten

    Hoffentlich wirkt das nicht bei mir so: Zuerst hektisch putzen und dann mit fremden Männern ins Bett müssen

  22. Anonym 20. August 2012 at 16:21  zitieren  antworten

  23. Anonymous 20. August 2012 at 16:51  zitieren  antworten

    Dass in Werbespots mit Klischees gespielt wird, ist ja wohl nichts neues.. Seht euch doch mal die ganzen AXE- Clips an, im Gegensatz dazu ist das hier harmloser als harmlos. Zumal sich der Kerl im 1. Reminder nur zur Frau beugt, weil er das Getränk haben will… sexistische Botschaft? Meine Güte, ich bitte euch… (P.S: Ich bin eine Frau)

  24. Anonymous 20. August 2012 at 17:21  zitieren  antworten

    Ich glaube die meisten die hier kommentieren, mussten noch nie einen Werbespot drehen… Was ich damit sagen will: Für die sich hier aufregenden Individuen ist es sicher sehr schön, dass sie so intelligent und aufgeklärt sind, dass bei ihnen so ein spot nicht funktioniert. Herzlichen Glückwunsch! Aber die Realität sieht nun mal anders aus. Werbunf ist so. und Film- Studenten müssen irgendwann mal Geld verdienen. Willkommen in der Realität!

  25. Martin 21. August 2012 at 21:18  zitieren  antworten

    Ich find den Spot jetzt nicht wirklich sexistisch, aber ehrlich gesagt versteh ich nicht so ganz die Message die er mir vermitteln will. Vor allem die Reminder. Finde die Werbung inhaltlich relativ langweilig, auch wenns optisch schon oke ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *