Eine Mail ans Auswärtige Amt – Betreff: Einreisegenehmigung für Hamburg

Irgendein Scherzkeks, genauer unterm durchschnitt, hat sich offenbar gestern per Mail beim Auswärtigen Amt über die Einreisebedingungen für Hamburg informiert und sich die notwendigen Antragsformulare zur Einreise erbeten. Mich würde da jetzt ja außerordentlich das etwaige Antwortschreiben des Auswärtigen Amtes interessieren.

Aber vorausschauend ist das schon. Man kann ja nie wissen.

[Update] Hier die Antwort auf diese Mail und die Antwort auf die Antwort.

9422_9fb4_679-1
(via Paco / Christian)

Tagged:






Kommentare: 7

  1. […] beantragen, um am Ende womöglich nicht wieder aus dem Gefahrengebiet zurückzukehren. Dieser Briefwechsel mit dem Auswärtigen Amt beweist allerdings, dass das Bundesministerium des Innern nicht so […]

  2. Gerrit 8. Januar 2014 at 14:15  zitieren  antworten

    Das Gefahrengebiet mitten in Hamburg erregt über die Grenzen der Stadt hinaus Aufmerksamkeit. In einer E-Mail warnt nun die US-Botschaft ihre Landsleute vor dem Schanzenviertel. Dort kommt es weiter zu Protesten gegen die Sperrzone.

    http://www.n-tv.de/politik/Gefahrenzone-verunsichert-US-Buerger-article12036316.html

  3. Karten Diers 9. Januar 2014 at 05:02  zitieren  antworten

    Welche Antwort würde vom Auswärtigen Amt -vom Genossen Stone(d) – wohl die Frau des Innensenators Neumann bekommen, wenn Sie als Lampedusa – Flüchtling einreisen müsste ?
    Grins.
    FCK SPD ! Sind Wir nicht alle ein bischen Lampedsa ?

    Liebe Grüße vom am 03.11.2013 von Herr Neumann’s Polizisten ohnmächtig geprügelten Leitenden Regierungsdirektor Karsten Diers

  4. Rudimentaer 9. Januar 2014 at 19:59  zitieren  antworten

    This made my day and the rest of this week!!!1elf
    Sarkasmus in Perfektion.

  5. […] Aber letzte Woche, als das noch aktuell war, las ich von jemandem, der die interessante Idee hatte, das Auswärtige Amt anzuschreiben und nach Sicherheitsinformationen zur Einreise nach Hamburg zu fra…. Das Auswärtige Amt leitete die Anfrage an das Bundesministerium des Inneren weiter, das dann zwar […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *