Internetzensur animiert

Das hier ist eine Animation, welche nicht ganz aktuell vom GOODMagazine gemacht worden ist. Sie zeigt anhand einer Animation sehr anschaulich die Zensurstrukturen im Netz auf. Vielleicht müsste sie dann in ein-zwei Jahren noch mal aktualisiert werden.


(Direktlink, via Fasel)






Kommentare: 9

  1. […] bin, wie Ronny, sehr gespannt ob man diesen Clip in ein paar Jahren noch einmal gründlich überarbeiten muss und […]

  2. Markus 26. Januar 2010 at 00:10  zitieren  antworten

    Hoffentlich muss sie nicht aktualisiert werden ;)

  3. […] Das Kraftfuttermischwerk | Internetzensur animiert […]

  4. […] Aus aktuellem Anlass. [via Kraftfuttermischwerk] […]

  5. a 26. Januar 2010 at 16:31  zitieren  antworten

    es ist zwar viel grafik da und so aber allzuviel information enthaelt sie nicht

  6. flowbyte 26. Januar 2010 at 20:18  zitieren  antworten

    irgendwie spricht der mir zu schnell

  7. mspro 26. Januar 2010 at 21:34  zitieren  antworten

    Das stimmt aber ja nun nicht, dass Deutschland und Frankreich Seiten filtern, die den Holocaust leugnen. Ziemlich schlecht, so eine Fehlleistung. Sowas macht gleich alle anderen Informationen mit fragwürdig.

  8. Ronny 27. Januar 2010 at 01:52  zitieren  antworten

    @mspro
    Dann nicht, wenn diese Informationen auf ausländischen Servern liegen. Wenn sie aber aus Deutschland derartiges Zeug senden, werden sie vom Netz genommen.

    Momentan ist man aber hier ja auch eher damit beschäftigt, Seiten vom Netz zu nehmen, die genau diesen Schwachmaten, die derlei Unfug verbreiten, demokratisch entgegenzutreten versuchen. Man sperrt also Inhalte, soweit es die technischen Möglichkeiten zulassen, was ich als Vorstufe des Filterns ansehe.

    Außerdem sind grundsätzlich immer alle Informationen fragwürdig, sollten es sein, sagt mir meine medienpädagogische Erinnerung.

  9. […] via kraftfuttermischwerk […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *