Asylanten & Flüchtlinge Bullshit-Bingo

Sonntagabend, im TV läuft – wie immer – nur Tatort Kokolores und auch ansonsten geht nicht sonderlich viel. An so einem Abend könnte man mal gut Bullshit-Bingo spielen. So wie dieses hier. Man kann da auf den sozialen Netzwerken gucken, dürfte nicht lange dauern, um dort alle der hier angebrachten Kommentare zusammen zu haben. Ich kann hier auch einfach in den Kommentaren der letzten Jahre wühlen und versuche alles zusammen zu bekommen. Bingo!

Asylanten-Bullshit-Bingo
(von Sheng Fui, via Blogrebellen)

Ein Musikvideo auf 14 Bildschirmen

Voll schönes Video zu “Knock Knock” von Brunettes Shoot Blondes.

(Direktlink, via Hakan)

U2 Löschhilfsangebot

1907832_10152666045291351_6718571216856971043_n
(via Peter Glaser)

Fassadentanz

“Bandaloop dancers Amelia Rudolph and Roel Seeber take vertical choreography to new heights on Oakland’s City Hall during the Art + Soul Festival.”

(Direktlink, via Nerdrugs)

Rekall_ – Yagya in 90 minutes

Ich hatte vor Jahren mal diesen Mix aus den Produktionen des Isländers Yagya zusammengemischt. Ich mag den heute noch und höre den gerade in den kalten Jahreszeiten sehr gerne. So am Ofen, mit Blick auf den Schnee und einer heißen Tasse Grog Tee in der Hand. Ambienter Dubtechno der allerhöchsten Güte.

Der damalige Mix entstand aus den zwei bis dahin veröffentlichten Alben Yagyas, der Kanadier Rekall_ hat das jetzt mal auf den neusten Stand gebracht und einen 90-minütigen Mix aus Yagya gemacht, der all seine Platten involviert weiß. Ein perfekter


(Direktlink)

Tracklist:
1) Intro & ambient
2) Snowflake 2
3) Snowflake 6
4) Rigning sjo
5) Cold hands
6) Rigning sex
7) Rigning Einn
8) Rigning Tvo
9) The salt on her cheeks
10) Rigning Prju
11) Snowflake 8
12) As it is
13) Sleepygirl 2
14) Sleepygirl 5
15) Sleepygirl 4
16) Sleepygirl 7
17) Change
18) A thousand words
19) When they stood they let down their wings
20) Rigning fjorir

Zeitanzeige aus 135 Uhren

Das möchte ich bitte auch.

(Direktlink, via TDW)

Die längste Email-Adresse Deutschlands

… hat man vielleicht bei der Wehrverwaltung in Strausberg. Wir. Dienen. Deutschland. Und am Telefon dann so, “Bitte notieren Sie sich meine Mailadresse.”

(via Christian)

Wolken machen

Kochendes Wasser auf flüssigen Stickstoff schütten und schon hat man – zumindest optisch – wunderhübsche Wolken im Vorgarten.

(Direktlink, via Björn)

Die Sache mit dem Wecken

Rechts könnte von mir sein.

10670139_2309722355749669_6072253231919162329_n
(via Welcome to the Internet)

Ein Wettlauf gegen eine U-Bahn

Wer mit dem Rad in Innenstädten unterwegs ist, weiß, dass man auf dem Drahtesel im Regelfall immer schneller als die Straßenbahnen und/oder die Busse ist. Ob man damit auch gegen eine S- oder U-Bahn ankommen kann, darüber habe ich nie nachgedacht. Dieser junge Mann hat es in London einfach mal probiert. Und zwar nicht mit dem Rad, sondern zu Fuß. Ich hätte in der Zeit wahrscheinlich noch nicht mal den Ausgang des Bahnhofs gefunden.

(Direktlink, via r0byn)

Dinge, die Verschwörungstheorie-Anhänger sagen: Trutherkaraoke #2

Nächste Folge des Trutherkaraoke von indub.io. Gäste lesen Original-Zitate aus Internet-Foren und Facebook-Gruppen. Und das ist wieder ziemlich großartig! Diesmal mit Hazel Brugger, Henrike Dusella und Sebastian 23.

(Direktlink, via René)

Nordlichter in Echtzeit

Es gibt mittlerweile mindestens 564790 Videos, die Nordlichter in Time-Lapse zeigen, hier eins in Echtzeit, das kein bisschen weniger schön ist.

(Direktlink, via Doobybrain)

Wie klingen eigentlich streitende Koalas?

Offensichtlich so: *meeeeep*.

(Direktlink, via reddit)

iPhone 6 gekauft, iPhone 6 fallen gelassen

Dieser Junge Mann hier war der erste, der in Perth ein neues iPhone kaufen konnte. Danach war er so fickerich, dass ihm das Dingen beim Auspacken auf die Straße knallte. Ob es zu Bruch ging ist nicht genau zu erkennen, aber der Schreck dürfte ihm für den Moment auch gereicht haben.

(Direktlink, via reddit)

Nähe Oberbaumbrücke, gif’d

(von Tilen Sepic [riesengute Cinemagramme!], via r0byn)