Blog-Kommentare und die Meinungsfreiheit

Ich habe ja dazu einen ganz eigenen Standpunkt, den ich hier irgendwann im letzten Jahres schon mal näher ausführte. Nur weil ich hier bestimmte Kommentare nicht haben will, heißt das noch lange nicht, dass ich Fan von Zensur oder von der Einschränkung der Meinungsfreiheit wäre. Ich will nur hier bei mir nicht jeden Bullshit stehen haben. So wie jeder auch nicht jede Knetbirne bei sich zu Hause über alles und jeden so schwadronieren lassen möchte, wie es einem selber gegen den Strich geht. Klar.

Seitdem steht hier weit weniger Müll drin, auch weil ich eben nicht mehr alles freischalte. (Irgendwann werde ich eine extra Seite mit den Kommentaren machen, die es hier leider nicht geschafft haben. Dann, wenn meine Zeit es zulässt.)

Derweil hat Florian Freistetter hier einen sehr lesenswerten Artikel über Kommentare und die Meinungsfreiheit geschrieben, den ich so unterschreiben würde: Gelöschte Kommentare sind keine Zensur: Was ist “Meinungsfreiheit”?

Ich habe sehr viele Meinungen zu sehr vielen Themen – aber ich habe deswegen zum Beispiel nicht das Recht, meine Meinung auch in der “Tagesschau” verkünden zu dürfen oder meine Meinung in einem Leitartikel in der FAZ zu veröffentlichen. Ich kann zwar der Chefredaktion einen Brief schreiben und sie bitten, meine Meinung zu publizieren. Aber wenn sie das ablehnt, dann ist das keine Einschränkung meines Rechts auf freie Meinungsäußerung. Ich kann meine Meinung ja weiterhin äußern – aber niemand ist verpflichtet, sich meine Meinung auch anzuhören…

[...]

Wenn ich zum Beispiel hier jemanden – aus welchen Gründen auch immer – rauswerfe und Kommentare lösche, dann mag das höchstens unhöflich sein. Mit “Meinungsfreiheit” hat das aber nichts zu tun. Was diverse Leute natürlich nicht abhält, laut “Zensur!!” zu schreien, wenn sie hier in meinem Blog nicht das sagen dürfen, was sie sagen wollen (und ihnen dabei anscheinend nicht bewusst ist, dass niemand sie daran hindert, ganz einfach ihr eigenes Blog aufzumachen und darin all das zu schreiben, was sie schreiben wollen).

Kurz aber bündig erklärt das auch diese Grafik, die Randall Munroe für xkcd formuliert und die von Anatol Stefanowitsch ins Deutsche übertragen wurde. Passt.

xkcd_freespeech
(Grafik unter CC von xkcd, Text unter CC von Anatol Stefanowitsch)

Mikro-Roboter, die Größeres bauen

Die kleinen Bots hier könnten auch Insekten sein, sind es aber nicht. Sie wurden entwickelt um, ähnlich wie Ameisen, größere Strukturen zu bauen und das sieht schon irgendwie spooky aus. Also gemessen an dem Umstand, was man mit den kleinen Dingern sonst noch für Dinge tun könnte.

SRI International is creating coordinated systems of tiny ant-like robots that can build larger structures. The aim is a swarm of magnetically-controlled bugbots that could construct electronic devices, conduct chemistry for lab-on-a-chip applications, or do other micro scale manufacturing. It’s part of the US Department of Defense’s “Open Manufacturing” program.

(Direktlink, via BoingBoing)

Sushi Puschen

In Zeiten von Laminat, Parkett und Dielen können Puschen jeglicher Art in einer Bude ohne Fußbodenheizung schnell zu deinem besten Freund werden. Wer dann noch eine Vorliebe für Sushi hat, kann jetzt beides ganz wunderbar kombinieren. Die Sushi Puschen nämlich lassen sich hier käuflich erwerben.

19767_zoom1
(via swissmiss)

Eine Stunde mit softem Piano

2715396635_fdeb34c946_z-1

(Foto unter CC von eflon)

Ich habe keine Ahnung, wie genau Soundlouder kavitha291178 diese Stunde ultrasofter Pianomusik zusammengebracht hat. Ob er diese selber gespielt und dann aneinandergereiht hat, ob er von anderen gefertigte Kompositionen selektiert und zu diesem Tape gemacht hat, oder wie auch immer… Und es ist mir gerade auch total egal, denn genau jetzt etwas Schöneres zu hören ist zumindest mir nur schwer vorstellbar. Der perfekte Oster-alles-ist-vorbei-Kater-Soundtrack. Alles abperlen lassen, die schönen Momente mitnehmen und hierzu konservieren. Wundervoll!


(Direktlink)

Polizisten beschädigen mit Eiern und Tennisbällen den eigenen High-Tech-Wasserwerfer

800px-Wawe-10000-halbe-dusche
(Foto unter CC von Klaus Gaeth)

Bei einer “realitätsnahen Übung” der Thüringer Polizei wurde auch ihr neues High-Tech-Wasserwerfer-Spielzeug, der Typ WaWe 10, aufgefahren. Offenbar um ganz besonders realitätsnah üben zu können. Also haben die übenden Beamten mit Eiern, Tennisbällen und halb gefüllten 0,5er PET-Flaschen auf die Kiste geworfen. Dabei beschädigten sie den Wasserpanzer, die Frontscheibe platzte.

Ein solches Schadensbild sei nicht nachvollziehbar, erklärte die Landespolizeidirektion. Bei der Übung seien nicht etwas Steine verwendet worden, wie sie gelegentlich bei Demonstrationen und Fußballspielen gegen die Polizei fliegen, sondern “neben Eiern auch Tennisbälle und halb gefüllte PET-Flaschen (0,5 l)”.

Der Thüringer Wasserwerfer bei einem Testeinsatz an einer Kiesgrube.
Nach Angaben des Thüringer Innenministeriums ist ein solcher Schaden bundesweit noch nicht vorgekommen. Eine entsprechende Schadensmeldung sei bereits an das Bundesinnenministerium geschickt worden, das den Wasserwerfer mit 10.000 Liter Fassungsvermögen für die Länder beschafft hat. Berlin habe den österreichischen Hersteller des Fahrzeugs um eine Stellungnahme gebeten.

Aber das kann schon mal passieren, die Kiste kostet ja “nur” 900.000 Tacken pro Stück. 78 Stück davon hat der Bund beim österreichischen Hersteller geordert.

Das DJ-Dreirad

Für jene Plattenaufleger, die es gerne mobil und dabei umweltbewusst mögen. Woher genau das Teil kommt, kann ich leider nicht sagen, als Inspiration zum Selbstbau allerdings sollte das reichen.

10245299_10152760079663452_8506012492151152756_n
(Foto: Ubiquity Records, via r0byn)

Mt Spielzeugflugzeugen über Städte fliegen

Der in Macau lebende Webdesigner Varun Thota hat sich für seinen Instagram Account ein ganz eigene Spielerei einfallen lassen. Er fotografiert zwischen Häuserschluchten und/oder Bauwerken Spielzeugflugzeuge, die er in der Hand hält, so dass es aussieht als würden sie ihn überfliegen.


(via My Modern Met)

O▄O

tumblr_n3yupxmZ5j1rn7bzro1_1280
(via KTH)

Die Stadt spricht

Schönes Tumblr, dessen Macher/innen durch die Städte ziehen und überall Sticker mit Notizen hinterlassen. So wie Nullacht Fünfzehn das schon taten, allerdings hier, bei der sprechenden Stadt, etwas zackiger. Auch auf Instagram.

tumblr_n4c2rbLTzQ1tr2iteo1_1280

Ridick – Digital Dope 115 BPM Edition

Ridick schickt eine Mail mit dem Hinweis auf einen neuen Mix von ihm. Ich hatte einen älteren, der unter seinen Fingern entstanden ist, im letzten Jahr hier schon mal gehabt und den tatsächlich auch ziemlich lange darüber hinaus noch gehört. Was mir an diesem hier sofort ins Gesicht sprang, ist die Tracklist, die so ziemlich alles hat. Und ich meine “alles”. Der Anfang war mit etwas trocken, aber jetzt groovt das Ding ganz wunderbar vor sich hin und hat mich. Die Tracklist zu selektieren und dann auch noch zu mixen: Props!

Leider hat er diesen Mix nirgendwo einbettbar hochgeladen, deshalb hier im bescheidenen Audio-Player und da als direktes MP3.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Tracklist:
Instra:mental – Waterfalls
Instra:Mental – Let’s Talk
Beat Pharmacy – Ghostship feat. Spaceape ( Deadbeat Remix )
Endian – DBPLT01
Behling & Simpson – Tape Hiss
Endian – Straight Intention
Jaynosh – Love Sensation ( Jonas Freitag Remix )
Boddika & Joy Orbison – Prone
Runaway – Brooklyn Club Jam
Maya Jane Coles – Easier To Hide
Bruce Trail – Beatrice
Moderat – Therapy
The XX – Reunion (Edu Imbernon Remix)
Moderat – Milk
Moderat – Bad Kingdom (Head High Remix)
Burial – Stolen Dog
Endian – Doze
AS1 – We Live In…
Scuba – Underbelly
Zomby – Witch Hunt
Addison Groove – Savage Henry
Eliphino – More Than Me
Photek feat. Linche – Sleepwalking (FaltyDL Remix)
Mount Kimbie – Maybes
Boxcutter – Zabriskie Disco
Falty DL – The Pacifist
Moderat – A New Error (Bpitch Control Remix)
Burial & Four Tet – Moth
Eliphino – No More
Falty DL – Waited Patiently (ft. Lily MacKenzie)
Africa Hitech – Our Luv
Sigur Rós – Svefn-g-englar

Wenn die Polizei klopft

policeknocks
(via KTH)

Regierung so: “Wir haben 500.000 neue Jobs geschaffen!”

Die PARTEI fordert Faultierquote für Deutschland

Eines muss man Die PARTEI ja lassen: verdammt bürgernah sind die. Da wünscht sich der Ronny was mit Faultieren und zack, kommen die auf die Agenda! So muss Politik! Endgültig wählbar.

slothpartei

(Danke, Helena!)

In die Röhre gucken, gif’d


(via Björn)

Die Partei kapert CDU-Slogans

Ah… wieder wählen dürfen. Am 25.05. kann der sich geneigte Wähler dazu aufraffen, seine Kandidaten ins EU-Parlament zu schicken. Gleichzeitig finden in einigen Bundesländern auch die Kommunalwahlen statt. Ich, hier in Brandenburg, soll dann auch wieder Kreuze machen wollen. Für ein besseres Morgen und so. Ihr wisst schon. Auch in Karlsruhe bittet man zu kommunalen Wahl. Die CDU tut das sowieso und haut auf einem dazu befähigendem Wahlplakat einfach mal nur ein paar Schlagworte raus. “Sicherheit”, “Familie”, “Arbeitsplätze”, “Schulen”, “Bildung”, “Sauberkeit” – “CDU”!. So einfach nämlich funktioniert heute plakative Wahlwerbung auf Plakaten. Der Kontext dabei; Plakative Wahlwerbeplakate. Hihi.

Die Partei jedenfalls hat das jetzt auch mal ähnlich blöde und mindestens genauso vom Sinn entfreit drucken und unter die CDU-Plakate hängen lassen. Wenn die noch das “Babyeinhörner” für alle gegen “Faultiere” oder “Pandabären” tauschen, bekommen die meine Kreuze, die ich machen wollen soll. Auch weil “Tanztee”.

“Noch besser!” für alle.

cdu-die partei
(via TextundBlog)

Katzen proben “Backe, backe Kuchen”

(Direktlink, via Doktordab)

Deine Mudda schafft Wachstum!

20140419-120829.jpg

Mit ‘ner Drohne über New York

Randy Scott Slavin hat eine Drohne mit einer Kamera bestückt und beide zusammen über New York fliegen lassen. Ich will auch so ein Ding.

(Direktlink, via Kottke)

Wenn das Leben mal wieder reden will

10172689_783013135042925_6323500281524442831_n
(Foto: Birgit Landauer, via StreetArt in Germany)

Ketchup machen

Paar halbe Tomaten, etwas Öl, etwas Salz, etwas Backofen und ein bisschen Küchenmixer. Keine Ahnung, ob das so tatsächlich schmeckt, aber ich werde es ausprobieren.

(Direktlink, via Doobybrain)