Parkscheinspiel verloren

Entweder hatte das Ordnungsamt keinen Bock, sich durch all die Parkscheine zu lesen, oder hat es getan, und den passenden nicht finden können. Ich weiß es nicht.

(via reddit)

Filmfiguren in russischer Tristesse

Das russische Künstler-Kollektiv von 2D Among Us photoshoppt international bekannte Filmfiguren in den russischen Alltag.

Ein von 2D Among Us (@2d_here) gepostetes Foto am


(via Musik Express)

Alle Bob Marley and the Wailers Drum-Intros in chronologischer Reihenfolge


(Direktlink, via Blogrebellen)

Keine Ahnung, ob das hier tatsächlich in chronologischer Reihenfolge vonstatten geht, in den Comments bei SC wird schon widersprochen. Aber ich weiß auch nicht bei allen Intros, zu welchem Marley/Wailers Song die nun gehören. Ihr habt jetzt zwei Stunden Zeit, die angemessen zu listen. Haha!

Warum die damit auf einen Compressor verweisen, ist mir außerdem nicht ganz klar.

All the Bob Marley and the Wailers Drum Intros in Chronologica…

Better audio available here: https://soundcloud.com/goodhertz/all-the-bob-marley-drum-introductions-in-chronological-order

Posted by Goodhertz, Inc. on Dienstag, 26. April 2016


Festival-Regel Nr. 1

Da steht zwar „Camping“, aber das kommt am Ende ja auf das Selbe raus – die Regel bleibt die gleiche.


(via Onlein sein)

Tony Buffington – Why do cats act so weird?

They’re cute, they’re lovable, and judging by the 26 billion views on over 2 million YouTube videos of them, one thing is certain: cats are very entertaining. But their strange feline behaviors, both amusing and baffling, leave many of us asking: Why do cats do that? Tony Buffington explains the science behind some of your cat’s strangest behaviors.


(Direktlink, via Devour)

Wie man ein 10 mm großes Insekt auf ein 3 m großes Plakat bekommt: Microsculpture

Levon Biss fotografiert gerne Insekten. Kein einfacher Job, sind die Tierchen doch eher sehr klein, um sie ordentlich in Szene gesetzt zu bekommen. Biss hat dafür eine Arbeitsweise entwickelt, über die er hier kurz berichtet. Die Plakate der Insekten in der Größe sind fantastisch.

Microsculpture is a unique visual experience. A 10mm insect is shown as a 3 meter print, revealing minute detail and allowing the viewer to take in the structure of the insect in its entirety. The beautifully lit, high magnification portraiture of Levon Biss captures the microscopic form of these animals in striking high-resolution detail.

(Direktlink)

Präsidentschaftskandidatencosplay

Neulich auf dem Monsterpalooza.

(via reddit)

Fluoreszierende Zeltschnüre

glow-in-the-dark-tent-rope-thumb
Man kennt das: Da läufste total harte leicht angetrunken über ein Festival-Gelände und suchst nachts dein verdammtes Zelt, was du ein paar Stunden vorher, noch bei Taglicht und schon ordentlich angeballert total nüchtern auf eine Wiese gestellt hast. Du kannst es einfach nicht finden. Denn jetzt steht da nicht nur dein Zelt und die fünf vom Vorabend, sondern weitere 1356 Zelte drumherum, die mittlerweile dazu gekommen sind. Es ist dunkel und du siehst gar nichts mehr – und schwups, fällst du über irgendeine Schnüre eines fremden Zeltes, stolperst und landest auf irgendwelchen Menschen, die im inneren gerade ihren wohlverdienten Festivalbeischlaf tätigen. Doof.

Damit könnte es jetzt vorbei sein, denn es gibt mittlerweile fluoreszierende Zeltschnüre. Die macht nicht, dass man sein Zelt besser finden kann, aber zumindest fliegt man nicht mehr über Schnüre, die man im dunkeln nicht sehen konnte und stört so niemanden beim Beischlaf. Gut.

glow-in-the-dark-tent-rope-5536

glow-in-the-dark-tent-rope-2516

glow-in-the-dark-tent-rope-6885
(via Tobi)

Wer sagt es ihr?

Save the Date: 26. April 101.986 – Tschernobyl wieder vollständig bewohnbar

Die ZDF heute-show wollte bei Facebook folgende Veranstaltung erstellen, so dass wir als etwaige Teilnehmer schon mal das Datum blocken können. Da will man als Erdenbürger ja dabei sein – hat ja sonst nicht viel zu feiern.

Allein, Facebook wollte die Veranstaltung nicht, man mochte das Datum nicht akzeptieren. Weitsichtigkeit scheint die Sache bei FB nicht so zu sein. Ich guck mal, ob ich das in meinen digitalen Kalender kriege. Ansonsten schreibe ich mir das irgendwo auf. Das will man ja nicht vergessen. Das wäre ärgerlich. Außerdem spielen die Stones.

13061928_10153469047410986_2475508187878872637_n

Wie ein Sumō-Ring gebaut wird

Darüber macht man sich hier gemeinhin ja eher weniger Gedanken, interessant ist es dennoch. Zumal der Bau der Sumō-Ringe in Japan ziemlich traditionell vonstatten geht. Ein Herz fürs Handwerk.


(Direktlink, via Sploid)

Der allerallerallerbeste Freund

Wait for it.


(via Unilad)

Der „Aliens“-Soundtrack als mit Flüssigkeit gefülltes Vinyl

Die Soundtrack-Spezis von Mondo haben heute anlässlich des „Aliens-Day“ eine Platte rausgehauen, die mit „Xenomoph Blood“ gefüllt ist.

Soundtrack specialists Mondo are to release a new version of James Horner’s Aliens soundtrack as part of “Alien Day” on 26th April. Having reissued the classic sci-fi score on vinyl last year in a number of variations, this new edition looks to be the most sought after of the lot, limited to just 75 liquid filled copies. Or as Mondo describe: “Pressed on ultra clear vinyl with Green “Xenomorph Blood” colored liquid inside.”

Davon gibt es wohl 75 Stück und hier wird erklärt, wie die Teile gemacht wurden.

„I started making liquid-filled records about two and a half years ago. I have been doing analog light shows for about 5 years now as Drippy Eye Projections and a few years with The Joshua Light Show. One very prominent component was the oil wheel which I started making in my home. An oil wheel is a liquid filled disc that spins inside of a projector to project the liquids mixing.“


(via The Vinyl Factory)

Portishead covern Abbas „SOS“

Die Meldung geht schon ein paar Tage rum, jetzt hat auch irgendwer das Audio-File des Portishead-Covers von Abbas „SOS“ hochgeladen, welches Teil des „High-Rise“-Soundtrack sein wird. Mit Abba kann man mich ja jagen, aber das geht gut ins Ohr.



(Direktlink, via René)

Ein Russe zerstört mit einem Bagger ein Flugzeug, nachdem er gefeuert wurde

Das ist das erste Video, das ich sehe, in dem ein Bagger auf ein Flugzeug losgeht. Vielleicht kommt ja nach dem chinesischen Bagger-Battle von letzter Woche jetzt so was wie die Hochzeit der Bagger. In Russland jedenfalls hat ein Mann mit einem Bagger eine Yak-40 zerstört. Angeblich weil er von seinem Arbeitgeber UTair gefeuert wurde. Was die Sache ein wenig lindert: man munkelt, dass die Maschine nicht flugfähig war und eher auf so einer Art Abstellgleis stand. Aber hey, mit dem Bagger ein Flugzeug zerlegt.