Zum Inhalt springen

Das Kraftfuttermischwerk Beiträge

Mira & Chris Schwarzwälder: Ten Years Anniversary Set

Frischer b2b-Mix von Mira und Chris Schwarzwälder, der anlässlich des 10jährigen gemeinsamen Tuns der beiden veröffentlicht wurde und mich wahrscheinlich nicht nur heute auf dem Rad begleiten wird.

I stumbled into Chris Schwarzwälder during the last summer of the Bar 25, our first set together was after my birthday party on a private after hour where we were sitting on a sofa and playing all my records on half time surrounded by our friends 🙃
Not even 3 months later we had our first official b2b in Berlin and it turned accidentally into a 13 hours set – from that moment I knew it must have been love ❤
Ten years and countless b2b sets later while we were traveling the world together we are still here and since we are not able to celebrate this with you at our beloved KaterBlau we decided to at least record a set for you in an empty Heinz Hopper to get a little feeling for what is missing.

Einen Kommentar hinterlassen

Eine erste Audioaufnahme vom Mars

Nachdem der Perseverance Rover der NASA auf dem Mars gelandet ist, schickt er nicht nur Foto- und Videomaterial auf die Erde, sondern auch Audioaufnahmen. Das hier ist die erste. Wir hören: nicht viel. Allerdings habe ich jetzt auch kein Vogelgezwitscher oder Autobahngeräusche erwartet.

This set of sounds from the surface of Mars were recorded by the microphone on the side of NASA’s Perseverance Rover on February 20, 2021. In the first set, sounds from the rover itself dominate. In the second set, the sound was filtered to make sounds from Mars more audible. You can hear a little wind in the second set.

This is the first time a Mars rover has been equipped with a microphone. The images in this video were taken by Perseverance’s Navigation Cameras, or Navcams, on the same day as the microphone sounds, Feb. 20, 2021.

Einen Kommentar hinterlassen

Woraus Daft Punk damals ihr „One more time“ zusammengeleimt haben

Weil mir gerade meine Feeds bzgl. der Trennung von Daft Punk explodieren und ich hier gerade das Thema Sampling hatte: es ist okay, wenn die sich nach so langer gemeinsamer Zeit trennen. Es ist ein Meldung. Es ist nicht so, als dass da irgendwer gestorben ist, weshalb wir jetzt alle heulen müssten. Bands kommen, Bands gehen. Ist halt so.

Aber: weil ich vorhin erst meinte, dass ich mir so Sampling-Stories gerne auch mal länger ansehe, hier die dazu, wie Daft Punk „One more time“ zusammengeleimt haben.

Und das war mit Eddie Johns‘ „More Spell on You“ halt schon eine außerordentlich geile Art der Wiederverwertung.

Bei Daft Punk dann halt so:

Einen Kommentar hinterlassen

Jemand hat DJ Shadows „Midnight In a Perfect World“ nachgebaut

Karl Boltzmann hat sich mal hingesetzt und analysiert, wie DJ Shadow sein „Midnight In a Perfect World“ zusammengebaut haben könnte und dann versucht, es dem in Ableton Live gleich zu tun – und ich liebe alles daran wirklich sehr. Das sind so Sachen, die ich mir 20 Stunden lang am Stück ansehen könnte. Sampling porn galore.


(Direktlink)

00:00​ Intro
1:37​ The Drums, Rotary Connection – Life Could
5:26​ The Keyboards, Pekka Pohjola – Sekoilu Seestyy (Madness Subsides)
8:27​ First Vocal Sample, Meredith Monk – Dolmen Music
10:50​ Second Vocal Sample, Baraka – Sower of Seeds
12:20​ Piano Hook, David Axelrod – Songs of Experience
14:50​ Reconstruction of Midnight in a Perfect World

1 Kommentar

Daft Punk geben Trennung bekannt


(Direktlink)

Das legendäre Produzenten-Duo Daft Punk hat sich nach einem Bericht von Pitchfork und nach 28 Jahren gemeinsamen Schaffens wohl getrennt. Verkündet wurde das heute leicht kryptisch mit einem 8-minütigen Video, das aus dem Daft Punk Film „Electroma“ von 2006 stammt und nun als „Epilogue“ veröffentlicht wurde.

Daft Punk, the Parisian duo responsible for some of the most popular dance and pop songs ever made, have split. They broke the news with an 8-minute video titled “Epilogue,” excerpted from their 2006 film Electroma. Asked if Daft Punk were no more, their longtime publicist Kathryn Frazier confirmed the news to Pitchfork but gave no reason for the breakup.

Ich habe die letzten Sachen von Daft Punk nicht mehr intensiv verfolgt, aber man kam im Regelfall ja ohnehin nicht umhin, davon zu hören.

Ihr 1997 erschienenes Album „Homework“ ist für mich bis heute eines der besten Dance-Alben aller Zeiten und klang damals zumindest in meinen Ohren revolutionär. der für mich beste Track, den Daft Punk je produziert haben ist „Rollin‘ and Scratchin'“. Was für ein Monster! Und deshalb kommt der hier mal wieder mit rein.

2 Kommentare

Tiefgaragen in Paris werden zu Pilzfarmen

(Symbolfoto: Hans)

In den 1960er und 1970er Jahren wurden in Paris für große Apartmentkomplexe jede Menge Tiefgaragen in die Erde gebaut. Mittlerweile hat man aufgrund von Alternativen zum eigenen Auto deutlich weniger Bedarf an Tiefgaragen, so dass einige von denen leer stehen und da im Untergrund so vor sich hin rotten. Eine Firma erkannte die großen, dunklen und feuchten Räume als ideale Bedingungen für den Anbau ihrer Pilzkulturen und machte sich daran, darin Bio-Pilzfarmen einzubauen. Bisher haben sie drei Garagen übernommen, in denen Austern-, Shiitake-Pilze und weiße Champignons angebaut und geerntet werden. Dann werden die Pilze direkt an an lokale Bio-Märkte verkauft.
(via BoingBoing)

4 Kommentare