Zum Inhalt springen

Das Kraftfuttermischwerk Beiträge

In der Pampa Utahs hat man beim Schafe zählen einen Monolithen entdeckt

(Foto: highwaypatrol.utah.gov)

Entweder hat sich da jemand einen Scherz erlaubt, Kunst gemacht oder das Jahr 2020 schickt uns jetzt auch noch eine Alien-Invasion. In der Pampa Utahs haben sie beim Schafe zählen aus der Luft heraus einen Monolithen entdeckt. Der steht da so im Nichts rum. Wie das Ding dahin kommt ist bisher nicht geklärt. 2020 liefert auch zum Abschluss noch mal. Und was auch immer passieren mag, lasst das Teil da stehen und tut so, als hättet ihr es nie gefunden, bitte!

One of the biologists is the one who spotted it and we just happened to fly directly over the top of it. He was like, ‚Whoa, whoa, whoa, turn around, turn around!‘ And I was like, ‚what.‘ And he’s like, ‚There’s this thing back there – we’ve got to go look at it!

We were thinking, Is this something NASA stuck up there or something? Are they bouncing satellites off it? We were kind of joking around that if one of us suddenly disappears, then the rest of us make a run for it. That’s been about the strangest thing that I’ve come across out there in all my years of flying.

11 Kommentare

Auf einem Schiff der Schwerkraft trotzen

Wusste ich auch nicht, oder besser habe ich nie darüber nachgedacht: wenn man auf einem Schiff, das in hohen Wellengang unterwegs ist, in die Luft springt, kann man ganz kurz die Schwerkraft austricksen. Ob man nun auf einem Schiff unterwegs sein will, das in derlei Wellen unterwegs ist, steht natürlich auf einem anderen Blatt.


(Direktlink)

2 Kommentare

The Lady Diana Haircut

Es wird ja gerne behauptet, dass modisch immer alles wiederkehrt. Aktuell daran zu erkennen, dass die Klamotten der 90er wieder Auslauf haben. Hätte ich meine damals behalten, würde ich heute einiges an Geld sparen, das eine Tochter des Hause in Mode investiert. Tja.

Sollte das auch auf Haarschnitte zutreffen, kann das hier ja vielleicht mal jemand gebrauchen. Meine Haare sind mittlerweile zu kurz dafür.


(via Nag on the Lake)

Einen Kommentar hinterlassen

Mann befreit einen Welpen aus dem Maul eines Alligatoren

Neulich in Florida: dieser Gentleman hat seinen wohl noch jungen Hund aus dem Maul eines Alligatoren befreit. Der war jetzt nicht sonderlich groß, also der Alligator. Aber ein Maul mit Zähnen und den Hund darin hatte der trotzdem. Und da meinte der Gentleman wohl so, „So läuft das hier nicht zwischen uns beiden! GIB MIR DEN HUND HER!“ Und er wirkte gegenüber dem Alligatoren offenbar sehr überzeugend.


(Direktlink)

2 Kommentare

„Epischer Mic Drop“

Klar, habe ich das Video der jungen Frau aus Kassel gesehen, die sich während einer Knetbirnen-Demo mit Sophie Scholl verglichen hat. Und klar, habe ich darüber nachgedacht, das hier zu bringen, was ich dann nicht tat. Erst weil ich dachte, dass ein Ordner so einer Demo ja wohl auch nicht ganz so fit sein könnte, und dann weil mir „Stop making stupid people famous“ wieder einfiel. Dass der Tüp sich dort einfach mal komplett eingeschleust hatte, um sowohl die junge Frau und auch das Publikum zu düpieren, wurde erst deutlich später klar. Und dann wurde das Ding an sich doch schon auch ein bisschen dolle geil. Aber ich hatte keine Zeit und das Video war eh schon durch.

Und so bin ich doch ein bisschen dankbar dafür, dass die Antilopen den Bums ganz wunderbar zusammengefasst haben. Und mehr will ich dazu auch gar nicht machen. So.

1 Kommentar

Die Direktlinks hier

Ich habe hier vor ein paar Wochen klammheimlich die durchaus schon „traditionellen“ Direktlinks unter den von mir eingebetteten Videos rausgehauen. Zum einen macht mich das schneller, zum anderen war mir nicht mehr plausibel, wozu die heute noch gut sein könnten. Ich dachte, ich mach das einfach mal – und wenn das wen stören würde, würden die sich schon melden. Und dann taten das tatsächlich nicht wenige.

Weil ihr offenbar immer noch so stabil seid, das Ding hier im Feedreader zu lesen, was ich sehr charmant finde. Weil ich das auch immer noch so handhabe. Reader und so. So wie früher und ja auch heute immer noch verdammt praktisch. Ihr wollt also weiterhin die Direktlinks, weil euch das schneller macht, wenn ich das richtig verstehe. Usability und so. Und wisst ihr was? Weil ich es mag, wenn ihr zufrieden seid, werde ich ab heute wieder die Direktlinks unter die von mir eingebetteten Videos packen.

Bussi mit Abstand.

17 Kommentare

DOS-Booting von einer Schallplatte

Von CD, Stick oder Festplatte booten kennen wir alle. Das man sein DOS aber auch von einer Schallplatte booten kann, darauf wäre ich im Leben nicht gekommen. Anders als Jozef Bogin. Der kam nämlich auf diese Idee und hat das dann einfach mal gemacht. Ich will ehrlich sein: Ich habe nicht die geringste Ahnung, was da vor sich geht – und ich möchte auch nicht, dass irgendwer versucht, es mir zu erklären.

The turntable spins an analog recording of a small bootable read-only RAM drive, which is 64K in size. This contains a FreeDOS kernel, modified by me to cram it into the memory constraint, a micro variant of COMMAND.COM


(Direktlink, via BoingBoing)

4 Kommentare