Skip to content

Das Kraftfuttermischwerk Posts

gehört verboten

Nur das keiner sagt, ich würde mein politisches Engagement darauf beschränken, alle vier Jahre mal wählen zu gehen, – was nicht mal stimmt….
Wenn die Jungs und Mädels im Moment ohnehin mal wieder darüber diskutieren , was man alles verbieten könnte, um dem Bürger ein Rundherumsorglossicheitspaket vorzuknallen, was in Wahrheit dazu dient, das Leben der Poltiker zu erleichtern, um über verschiedenste Thematiken nicht mehr nachdenken zu müssen und die Verantwortlichkeiten vom Tisch zu kriegen, hier mal ein paar Tipps für die Volksvertreter, was alles eigentlich noch so verboten gehört.
1.) das Telefon incl. der Handys
2.) das Internet
3.) die Unzufriedenheit
4.) die Verzweiflung
5.) die Hilflosigkeit
6.) das Gefühl, sich ungerecht behandelt zu sehen
7.) die 4. Gewalt, die aber ohnehin immer mehr den Schwanz einzieht
8.) die Jugendlichen
9.) die Religionen
10.) das schlechte Wetter

Das war es schon und alle Probleme lösen sich von ganz allein. Dann verpacken wir das schön, kleben DDR 2.0 drauf und freuen uns über unsere Rund-um-Sicherheit.

UIuiuiui

images1.thomann.de/pics/prod/197141.jpg

Auf der Suche nach einem neuen Treiber, für meine Tascam US-122 bin ich nicht nur darauf aufmerksam geworden, dass die Benutzer der Karte unter Windows wohl ziemlich viel über sich ergehen lassen müssen, sondern auch darauf, dass es einen Nachfolger der Rampensau gibt. Und das in 2 Variationen. Aber irgendwie fehlt bei der neuen US-122l das Knöpfchen für die Lautstärke der Kopfhörer. Das ist ungünstig. Aber dafür gibt es dann die US-144, die nur 30,00 € teurer ist.

Schick, was? Wer also noch auf der Suche nach einem Weinhachtsgeschenk für mich ist, die nehm ich doch ganz gerne. *har har

Schädeltrauma?

Dir kurze und prägnante Frage kommt mir hoch, wenn ich die Lobhudelei von Herr´n Daniel Haas auf das neue Album von Sido lesen muss, denn ich hatte gestern das zweifelhafte Vergnügen, das Album hören zu können. Ich fand es genauso langweilig, unkreativ und vor Allem uninnovativ wie auch den Vorgänger! Beats die klingen, als seien es die, die international keiner mehr hören will. Gut, ausser vielleicht den 8-12 Jährigen Schülern, die mal ihre Mutti schocken wollen. Texte die irgendwo zwischen Palabber, Pseudo-Gangster-Attidüde, Belanglosgkeiten und natürlich der gewohnten Art von Sexismus hin und her eiern, ohne davon überzeugen zu können, dass das Leben im Berliner „Ghetto“ wirklich so hart ist, wie er das gern verkaufen will. Ein Album, dass die Welt nicht braucht. Ob nun Top-Ten, oder nicht hat damit ja bekannter Maßen rein gar nichts zu tun. Wessen Schädel also traumat da, Herr Haas? Ihrer? Nachdem Album, oder vorher schon? Aber das kommt eben dabei raus, wenn 40-Jährige Journalisten Platten rezensieren, die sie für einen Bestandteil von Jugendkultur halten. Aber so war es ja immer. Verrisse im Spiegel für Platten oder Filme, deuteten schon immer darauf hin, das es durchaus Sinn macht, die Platten dann wenigstens mal anzuhören und auf die Filma mal genauer einzugehen. Nun hier eben der Umkehrschluss, des Ganzen. Eines bedaure ich nachdem ich das Gestern gehört habe. Und zwar, dass Sarah Kuttner keine eigene Show mehr hat. Könnte ihr mal jemand eine Promo von dem Album schicken und ihr danach eine Stunde auf der ARD klarmachen? Das nämlich hätte dann sicher auch wirklichen Unterhaltungswert, im Gegensatz zu der Platte.

Argh!

Manchmal sitzt man da, – jetzt schon 3 Stunden lang und versucht krampfhaft irgendwas zusammenzukriegen, was halbwegs zufriedenstellend klingt und erreicht rein gar nix. Na gut, hören wir doch erstmal ein paar Platten.

Er so: “ Jo, sach mal kannste Skat?“
Ich: Nö, seh ich aus, als ob ich meine Samstage in irgendwelchen Bier-Pinten verbringe?
Er: Was bist´n du für einer? Kannste Pokern?
Ich wieder: „Nö, ich habs nicht so mit Karten, aber Mau-Mau können wir spielen!“
Er: „Wat soll´n det? Willsta ma rollen, kannste denn ja nischt?“
Ich: „Doch, Cubase SX können wir spielen.“
Er: „Kenn ick nich, wa.“

Netaudio Top-Ten 2006

Ich wollte das schon immer mal machen und wenn nun jemand meckert, es sei ja noch nicht vorbei das Jahr, dann lasst euch gesagt sein; Besser wird es nicht. Alles was jetzt noch kurz vor Weinhachten kommt, ist das, was das ganze Jahr über zu cheesy war und deshalb in den Schubfächern blieb.

1.) Protogroup – Love Gives Strength To My Soul | Autoplate | Download
2.) Relate – Passive Defence | Stadtgruen | Download
3.) spaceTourist – last year summer | Digilog | Download
4.) Kowloon Featuring INSA. | Language-Lab | Download
5.) Derski – Kut | True Type Sounds | Die Website ist leider offline.
6.) Disrupt – Blast You To Bits / Asteroid Dub Force | Jahtari | Download
7.) Fernando Lagreca – Colpi Di Sole | Autoplate | Download
8.) Schilli San – Smooth Situations | Sofasound | Download
9.) Juan Frank – When Morning Blossoms | Fragment Music | Download
10.) Das Kraftfuttermischwerk – Eingang nach draußen | Thinner | Download

Ooops. Ich stell grade fest, dass das durchweg Downbeat-Sounds sind. Ich werde alt, aber das macht Spass.
Na denn Platte putzen und den Traffic eures Providers rausgefordert.