Skip to content

Das Kraftfuttermischwerk Posts

XLR8R Podcast 490: Ben Lukas Boysen

Der großartige Ben Lukas Boysen im aktuellen, leider viel, viel zu kurzem XLR8R Podcast. Ein bisschen mehr als 32 Minuten schenkt er uns nur. Dafür aber mit nur interpretierten Live-Versionen seiner eigenen Produktionen. Extra dafür. Wunderschön zum Wochenende.


(Direktlink, via Johannes)

Tracklist:
01. Nocturne 3 (XLR8R Live Version)
02. Sleepers Beat Theme (XLR8R Live Version)
03. Golden Times (XLR8R Live Version)
04. Nocturne 1 (XLR8R Live Version)
05. Gravity (XLR8R Live Version)
06. Nocturne 4 (XLR8R Live Version)

Neue EP von Burial: „Subtemple“

Hyperdub teilt gerade mit, dass am 26. Mai eine neue limitierte 10″ von Burial veröffentlicht wird – und die klingt doch sehr nach dem, was man erwartet, wenn man an Burial denkt und seine Vorliebe für ambiente Soundscapes zu schätzen weiß. „Subtemple“ kommt mit zwei Tracks, die A-Seite gibt es schon mal auf Bandcamp, wo man natürlich dann die EP auch digital erwerben kann.

USB-Ladeslots in Hamburger Bussen

Guckt mal: Hier im schönen Hamburg haben wir jetzt USB-Aufladestationen in den Bussen. Kühl, oder? from de

So wie es aussieht beginnt man in Hamburg damit, Linienbusse mit USB-Hubs auszustatten. Das kann man Großstädten, in denen man nach ein paar Haltestellen wieder aussteigt, vielleicht belächeln. Wenn man aber, wie ich hier, zwei Stunden am Tag mit dem Bus übers Land unterwegs ist, kann man das durchaus wohlwollend hinnehmen. Grundsätzlich zumindest. Es ist jetzt nicht so, dass ich mit leerem Akku das Haus verlassen würde, aber wenn es dann doch mal sein muss, könnte man im Bus gut laden. Jeden Sicherheitsgedanken dabei mal außen vor gelassen. Und in der Hoffnung, dass die Kids, die an den Schulen zusteigen, sich nicht ins Kloppen kriegen, wer denn nun einen der Anschlüsse für sich beanspruchen kann.

Kleine Anekdote am Rande: im Regio saß heute eine vierköpfige Familie, die sämtliche ihrer Geräte an einer der dort mitfahrenden Steckdose geladen hatte. Dafür haben sie sich extra eine 5er-Steckerleiste mit in den Zug genommen. Hihi.

Trailer für Netflix-Film „Okja“

Netflix bringt am 28.06. den Film „Okja“ ins Netz. Dieser gezählt die Geschichte eines furchtbar knuffigen Haustiers, das irgendwie eine Mischung aus Nilpferd und Hund mit dem Blick von Fuchur sein könnte, aber eigentlich nur gehalten wird, um später den maximalen Ertrag von Fleisch aus ihm rauszuholen. Das finden nicht alle Beteiligten in Ordnung.


(Direktlink, via FernSehErsatz)

Arte Tracks über das Urban Art-Kollektiv Rocco und seine Brüder

Die Arbeiten von „Rocco und seine Brüder“ hatte ich hier schon öfter mal im Blog. Arte Tracks hat sie in Berlin getroffen und mit ihnen gesprochen.

Seit ein paar Monaten sorgt das Berliner Urban Art-Kollektiv „Rocco und seine Brüder“ mit eindrucksvollen, halb-legalen Kunstaktionen für Furore: Ihre erste Installation – ein Wohnzimmer im U-Bahn-Tunnel – brachte das Kollektiv nicht nur auf die Fahndungsliste der Berliner Verkehrsbetriebe, sondern auch in die internationalen Schlagzeilen: mit Burkini-Installationen, Grenzkontrollen bei IKEA und andere politisch motivierte Frechheiten im (halb-)öffentlichen Raum.


(Direktlink, via FernSehErsatz)