Schallplatten aus Gletschereis

Katie Paterson hat in Island den Sound von drei Gletschern aufgenommen, vom Langjökull, Snæfellsjökull und vom Solheimajökull. Dann nahm sie das Schmelzwasser der jeweiligen Gletscher, fror sie zu Eisplatten und presste den Sound des jeweiligen Gletschers auf diese wie man es von einer Platte kennt. Für jeden Gletscher eine. Diese lies sie auf drei Plattenspieler laufen, bis nach 2 Stunden von den Dingern nur noch Wasser übrig war. Und das Beste daran: der Sound wurde aufgenommen und kann sich hier angehört werden. Fantastische Idee, die wohl nur aus dem hohen Norden kommen kann.


(via today and tomorrow)

Kommentare: 6

  1. Logopaede 1. Dezember 2009 at 12:37  zitieren  antworten

    Das ist echt cool.

  2. links for 2009-12-01 | Nerdcore 2. Dezember 2009 at

    [...] Schallplatten aus Gletschereis Katie Paterson hat in Island den Sound von drei Gletschern aufgenommen, vom Langjökull, Snæfellsjökull und vom Solheimajökull. Dann nahm sie das Schmelzwasser der jeweiligen Gletscher, fror sie zu Eisplatten und presste den Sound des jeweiligen Gletschers auf diese wie man es von einer Platte kennt. Für jeden Gletscher eine. (tags: Ice Water Climate Art Sounds) [...]

  3. [...] Schallplatten gepresst. Wahsinnige Idee, wer wissen will, wie sich das ganze anhört, sollte beim Kraftfuttermischwerk [...]

  4. Miriam 5. Dezember 2009 at 13:58  zitieren  antworten

    Woah, geil. Das ist der perfekte Einstieg für die Deutschstunde zum Thema “Eis und Gletscher” – Sachtexte verstehen.
    DANKE!

  5. [...] Ronny könnt ihr euch die Aufnahme einer Schallplatte aus Gletschereis anhören und hier das Video zu einer Schallplatte aus Schokolade [...]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *