The Napsack

Ein Drittel Wohnraummantel, ein Drittel Schlafsack, ein Drittel kuscheliges Ding. The Napsack. Könnte ich mir für den häuslichen Winter verdammt gut vorstellen.

The Napsack has zippers at the shoulders, so you can stick your arms out, and a cinch at the bottom so that you can open it up and stick your legs out. Hike it up to your waist, cinch it, and wear it like a puffy coat around the campfire, and then crawl right back into your tent without ever having to leave the warmth of your bag.

Perfect for summer trips, couch surfing, music festivals, jumping into after snowboarding, surfing or any other activity that bring your core temp down. It’s not too hot for inside and is awesome for wearing around the house in the winter.

The chest pocket fits a phone and has a pass through hole for your headphones to run internally, and it has pockets like a puffy jacket.

Fabrication: Synthetic. Soft Microfiber body, leather tabs to cinch the hood. Rated to approximately 50 degrees.


(via booooooom)

Kommentare: 8

  1. bertge 5. Dezember 2011 at 14:44  zitieren  antworten

    aber 130$ ist schon eine Ansage!

  2. Jochen Goerdts 5. Dezember 2011 at 15:42  zitieren  antworten

    Wieso Assange

  3. Bebbel 5. Dezember 2011 at 16:34  zitieren  antworten

    $130 für einen Schlafsack, welcher eher für Raumbereiche ausgelegt ist, ist schon ganz schön saftig. Selbst hochwertige Schlafsäcke, die selbst Minusgrade noch gut wegstecken sind nicht so teuer – nette Idee, mehr aber auch nicht

  4. euchrid eucrow 5. Dezember 2011 at 21:36  zitieren  antworten

    ich hab meine diplomarbeit in einer wg, in einem unsanierten altbau mit ofen und einfachverglasung geschrieben. im winter saß ich in meinen schlafsack gehüllt vorm rechner, in den ich zusätzlich einen föhn reingehangen habe. war auch schön =)
    und für 130€ bekommt man wirklich schon einen leichten daunenschlafsack.

  5. Max 5. Dezember 2011 at 23:08  zitieren  antworten

    In meinen Schlafsack gehüllt vor dem Rechner sitzend kann ich mir den Markt super vorstellen :-D

  6. Mari 5. Dezember 2011 at 23:35  zitieren  antworten

    Aus der Raucherecke: würde sich bestimmt auch gut für die “gemütliche” Zigarette auf dem Balkon bei -5 Grad ganz gut eignen ;-).

  7. Blah Blahson 6. Dezember 2011 at 15:33  zitieren  antworten

    Ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob das Teil cooler oder blöder als ‘n Snuggie ist…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *