Wie man mit einem Plattenspieler spooky Soundscapes macht

Stephen Cornford hat einen alten Plattenspieler und diverse Dinge genommen, die man so im Haushalt findet, beides verbunden und einen ziemlich düsteren Sound daraus extrahiert, wie man ihn aus Horrorfilmen kennt. Für jene Momente, in denen junge Frauen durch dunkle Keller laufen – ihr wisst schon. Vielleicht nicht ganz optimal um den Tag zu beginnen, aber man kann das gerne auch Nachts gucken.


(Direktlink, via Create Digital Music)

Kommentare: 2

  1. Kirstin as mIVOIx 9. April 2010 at 12:10  zitieren  antworten

    Wenn das keine Inspiration ist! Total genial!! Ich bin begeistert! Auch gar nicht zu spooky, finde ich, Geräusche so zu rhythmisieren ist einfach geil. Also mehr davon.
    Grüße,
    mIVOIx

  2. […] Ehm, siehe Titel. Video gibt es hier beim Kraftfuttermischwerk. […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *