Zum Inhalt springen

Adventskalender 2010, Türchen #16: Microdizko – Weihnachtsstressabbauseminar

Microdizko. Ich lernte Erik mal vor 150 Jahren in einem Forum kennen. Ja, so was hatte damals noch Unterhaltungswert und wir – jung – benutzten so was tatsächlich um uns auszutauschen, auch wenn ich mir das heute nicht mal mehr annähernd vorstellen kann, aber so war das eben damals.

Wir beiden hauten uns dort täglich leidenschaftlich verbal die Köppe ein. Er, der, der mit der Musik, die er machte unbedingt Geld verdienen wollte, bisschen berühmt werden auch, Junge aus gutem Hause, einen irgendwie konservativen Eindruck machend. Ich, der sein Herz schon in den 90ern an den Underground und die Leidenschaft für Unkommerzialität verloren hatte. So beballerten wir uns regelecht täglich mit übelstem Geschimpfe, Häme und auch Beleidigungen. Irgendwie aber wussten beide, dass das alles nicht ganz ernst zu nehmen sei. Es war ein Forum – Trolling galore.

Später dann lernten wir uns mal persönlich kennen und merkten, dass wir auch mit unterschiedlichen Vorstellungen von Musik, Feierei, Szene und vom Leben im Allgemeinen irgendwie durchaus miteinander zu recht kämen. Sporadisch und mit einem gewissen Abstand. Das ging soweit, das wir uns, so glaube ich respektieren gelernt haben.

Heute fliegt er durch die Welt, spielt mit seinem ersten Projekt immer noch Musik, die mir die Rückenhaare hochstellt und kann davon ganz gut leben. Er macht also das, was er eigentlich immer machen wollte. Dafür musste er sich auch nicht mal verbiegen, er war schon immer so. Etwas, das ich Leuten immer hoch anrechne.

Microdizko ist das Projekt von ihm, bei dem es etwas gesitteter zur Sache und was ich mir durchaus auch anhören kann. Techno, mit massiven House-Einschlag und hin und wieder einer klitzkleinen „Trompete“, die ich eigentlich so gar nicht mag. Aber ich wollte den Kalender bunt und deshalb gehört dieser Mix hier auch rein. Und in dem Kontext mag ich ihn auch, diesen Mix.


(Direktlink, Direktdownload)

Style: Techno
Lenght: 01.10.39
Quality: 320 k/bits

Tracklist:
1. Sasha Funke – Mango Special
2. Matt Star – Kuhle Fliege (Hugo Remix)
3. Beckers & Gabe – Hell’s You
4. Loko – Kumale
5. Tapesh – Chicago Groove
6. Andrew M. – La Rubia (Slicerboys Remix)
7. Steven Beyer – Jazz Appears (M. Reinkober Remix / Microdizko Edit)
8. Andreas Henneberg – Earth Goat
9. Alex Gori – Baldo Degli Ubaldi (Federico Milani Remix)
10. ICS – Workshop (Madskillz Remix)
11. Microdizko – Stadtlichter (Album Edit)
12. Felix da Housecat – Three Anthen (Eric Prydz Remix)
13. Pleasurecraft – Tarantula
14. Luthier – Crystal Lake
15. D-Nox & Beckers – Sunrise over Mali

Alle Adventskalender-Mixe gibt es hier.

[Thanks to Rico Passerini for hosting all this Mixes.]

3 Kommentare

  1. Benni17. Dezember 2010 at 10:39

    Es ist unfassbar. Warum kannte ich diesen Blog nicht früher? :-)

    „Matt Star – Kuhle Fliege (Hugo Remix)“ … wooohooo!

  2. kkanzler22. Dezember 2010 at 15:55

    Hammergeiler Mix!
    Ich musst ihn 2mal anhören um dahinter zu kommen, aber der rockt derbe!
    Woohooo!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.