Zum Inhalt springen

Kategorie: Kopfkinomusik

Rhythm against Racism

War in diesem Jahr weitaus besser als im letzten, auch deshalb, weil circa doppelt so viel Besucher auf dem Luisenplatz gedrängelt und gepogt haben. Besonders hervorzuheben waren heute Abend Maggies Farm. Gut, wird manch einer sagen, die sind ja nur eine Coverband. Aber hey, die covern Rage against the Machine! Und das mehr als nur gut. Saugut sogar. Fand ich richtig gut, neben der jungen Dame, die ohne Scham in den Brunnen gekotzt hat. Die fand ich lustig.

Einen Kommentar hinterlassen

Seitdem der Holgi Trackback macht, ist die Musikauswahl um einiges besser geworden, wenn nicht excellent. Wenn sogar Pubertierende aufhorchen, um Ruhe bitten und wissen wollen, von wem denn nun der nächste Song kommt, wird offenbar alles richtig gemacht, denn es handelt sich immerhin um einen Jugendsender. Dazu kommt, dass die Freie Musik konsequenter im Rahmen des Konzeptes der Sendung erscheint. Schade nur, dass diese Puplikationsformen von Musik viel zu selten ins Radio kommen. Und wenn es nach mir ginge, dürfte es ruhig auch noch mehr Musik in diesen zwei Stunden sein.

3 Kommentare

Tresor. Back In May

Das ehemalige Kraftwerk in der Köpenicker Str. 59-73 auf dem Vattenfall-Gelände in Berlin Mitte bietet uns mit seinem industriellen Charakter und dem gewaltigen Platzangebot eine ideale Umgebung für die Umsetzung unserer Ideen und die Schaffung neuer Perspektiven.
„Dank unermüdlicher Anstrengungen und der Unterstützung unserer neuen Partner Carlsberg, Campari und Redbull wird der Club mit drei Ebenen ausgestattet sein: der Batterieraum als legitimer Nachfolger des legendären Globus, die +4 Bar mit einem magischen Ausblick in die alte Kraftwerksruine und natürlich der Tresor Keller, welcher über einen 30 Meter langen Tunnel zu erreichen ist.
Schon am 24. Mai werden wir mit einem ganz besonderem Gast beginnen.
Danach wird der Tresor wieder jeden Mittwoch, Freitag und Samstag sowie für spezielle Veranstaltungen geöffnet haben.

Quelle: Offizielle Pressemitteilung vom Tresor Office.

Die ersten fünf Abende:

Einen Kommentar hinterlassen

Trutypesounds

Warum ist eigentlich da, wo bis noch vor kurzem noch, eines der besten Lounge Netlabels gewohnt hat, jetzt ein Suchportal für Hi-Fi Geräte?
Was solln der Scheiß?

2 Kommentare

Freundeskreis – A.N.N.A


Es gibt Menschen, die bekommen ihre Namen auch deshalb, weil es Songs gibt, dessen Titel eben genau diesen Namen tragen. Das kann mitunter auch leicht peinlich sein. Wer will sich schon von den Beatles besingen lassen, oder von den Blue Diamonds. Nur kann man sich das nicht aussuchen. Wenn man seinen Namen aber, unter anderem, wegen diesem Song bekommt, kann man sich auch in 20 Jahren nicht darüber beschweren wollen.
Eine Liebeserklärung.

4 Kommentare

Pumpkins.

Mach ich es, mach ich es nicht? Mach ich es, mach ich es nicht? Mach ich es, mach ich es nicht? Mach ich es, mach ich es nicht? Mach ich es, mach ich es nicht? Mach ich es, mach ich es nicht? Mach ich es, mach ich es nicht? Mach ich es, mach ich es nicht? Mach ich es, mach ich es nicht?
Ach scheiß doch was drauf.
Bestellt.
Yieeeeehhhhaaaaaa.
Und der T kommt auch mit.

Update: Die Augi auch noch. Ich muss zwar Donnerstag arbeiten, aber das ist dann auch egal.

9 Kommentare