Zum Inhalt springen

Deutsche Jugend tanzt auf „Alpenhornzauber“ der Palemiger Spatzen

Ich habe dieses Video schon mindestens 325 Mal gesehen. Immer mit anderer Musik, aber das hier muss jetzt mal.

Ich habe keine Ahnung, was junge Menschen dazu bewegt sich so zu kleiden und so zu tanzen. Ganz ehrlich: ich weiß es nicht! Ich will das auch deshalb nicht werten, aber das Video ist Gold. Genau so wie es ist.


(Direktlink, via reddit)

11 Kommentare

  1. Sylke in Montana3. Mai 2013 at 21:17

    Spontan fällt mir dazu nur ein, dass auch diese Klamotten eine Art „Tracht“ sind, durch deren Tragen man zeigt, dass man zu einem bestimmten „Stamm“ gehört. Und dann fällt der „Tanz“ doch eigentlich auch genau da rein. Ein Ritus. Mag kompletter Käse sein, was ich da schreibe, aber mit dieser Musik hintendran scheint es klar wie Leberklosbrühe.

  2. Alex3. Mai 2013 at 21:34

    Das Tolle ist doch, dass jeder sich anziehen und tanzen kann wie er will, ohne dafür von anderen verurteilt zu werden. Jedenfalls theoretisch. Irgendwo in einer schönen Welt. ;^)

    Dance like nobody is wachting! :^)

  3. René3. Mai 2013 at 22:08

    Ich hab diesen Tanz übrigens erfunden. Kein Mist. Damals 1994, auf der FAZ-Party nach der Loveparade. Ungelogen! (Also: Echt jetz!)

  4. voli3. Mai 2013 at 23:07

    vielen Dank für das Video.

    Das ist wie bei einem Unfall. Man muss einfach fasziniert und schockiert gleichzeitig hinschauen.

  5. *kate*4. Mai 2013 at 22:38

    iIh sach nur Kirchentag 2013 bei uns in Hamburg: So geht es hier schon seit Mittwoch, doch dazu tragen alle noch blaue Schals und Rucksack! Was soll’s, wir nehmen es gelassen…. :-)

  6. brammstein5. Mai 2013 at 00:54

    Ossis, oder?

  7. Sandro5. Mai 2013 at 09:12

    Oo? mäh warum die schlechte Tanzbeispiele nehmen, sich als mann so zu kleiden is wirklich etwas affig ^^ aber das meiste sieht an den holden damen echt lecker aus ^^ also zumeist und so ;)

  8. mimmo10. Mai 2013 at 22:24

    der ritus nannte sich in deren wortlaut „domparkchillen“, da gab es zeiten als der ottonormaltrinker in besagtem (augsburger, also westen) park des frühen abends (weil die bengel hauptsächlich von dörfern der umgebung kamen und mit dem letzten bus gegen 23 uhr wieder dorthin verschwanden) dank industrial-handy-krach keine gemütlichkeit mehr dort fand. mein unausgelebter wunsch war ja immer sie während ihrer tanzeinlagen mit zirkusmusik zu beschallen. schönes ding :D

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.