Zum Inhalt springen

Eine moderne Großstadt aus Büroklammern

Ich weiß ja nicht, ob Peter Root die Idee zu Ephemicropolis deshalb gebar, weil er im Büro sowohl über zu viel Zeit als auch über zu viele Büroklammern verfügte – tendenziell wohl er nicht.

Trotzdem hat er aus 100.000 Heftklammern in 40 Stunden auf einer Fläche von 3×6 Metern diese Stadt aufgebaut, was sicher eine ziemlich fummelige Angelegenheit war. Aber es sieht großartig aus und von Weiten sieht Manhattan auch nicht wirklich anders aus.

Hier das ganze noch als Zeitraffer.


(Direktlink, via iGNANT)

9 Kommentare

  1. Max Milos26. April 2010 at 11:01

    Großartig. Es gab ja schon immer Wahnsinnige, die z.B. den Kölner Dom aus Streichhölzern nachgebaut haben, aber das sah auch immer eher gammelig aus.

  2. Phil26. April 2010 at 12:27

    Vor allem hat der Typ bis auf ein paar wenige Stunden am Anfang die ganze Zeit die gleichen Klamotten getragen – Ferkel! ;-)

  3. John26. April 2010 at 14:15

    heftklammer ist richtig. büroklammern sind was anderes ;)

  4. wax26. April 2010 at 17:37

    Sehr geil. Würde ich mir als Model an die Wand kleben. Kommt bestimmt gut

  5. flowbyte26. April 2010 at 19:22

    mal ne blöde Frage: funkt eigtl. das Kontaktformular hier?

    • Ronny26. April 2010 at 19:32

      Grundsätzlich ja, aber ich habe seit zwei Tagen kein Mails abgerufen, weil die HD von meinem Erstrechner gecrasht ist und auf dem Zweitrechner ich die Accounts nicht impliziert habe. Ab Morgen Abend allerdings sollte alles wie gehabt laufen.

  6. flowbyte26. April 2010 at 19:34

    okay, ich habe Dir nämlich vorhin ne Nachricht geschickt, desterwegen frag ich ;-)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.