Zum Inhalt springen

Glühbirne wechseln in 520 Metern Höhe

So was Ähnliches hatte ich hier schon mal. Allerdings ging es dabei nicht ganz so hoch. Hier nun eine Birne in 520 Meter Höhe wechseln. Muss ja auch jemand machen. Aber ich als ausgewiesener Höhenschisser würde das nicht tun. Holy Shit!

We made this video for all of the climbers in the tower industry who believe in safety. Nick Bassarab and Todd Horning from Safety One Training Inc. climb to the top of a 1700 foot tall tower to change a couple light bulbs while using 100% attachment the whole time.


(Direktlink, via Like Cool)

8 Kommentare

  1. Captain Correction18. Januar 2014 at 20:15

    Oh man, da hat man auch nur ein mal einen Arbeitsunfall

  2. Henry18. Januar 2014 at 20:21

    Danke dafür. Mit einem 27 Zoll-Display und als bekennender Akrophobiker sind meine Adrenalinspeicher jetzt längerfristig aufgebraucht. Aber irgendwie sind die mit ihren Sicherungsvorrichtungen ja uncool, schaut man sich die Jungs aus der Ukraine an, die einarmig in hunderten Metern Höhe rumhängen: http://www.synapsenlimbo.de/2014/01/18/akrophobie-galore/

  3. jener19. Januar 2014 at 07:07

    Ich glaube, ich hätte die kaputte Glühbirne runtergeschmissen :D

  4. Hochhinaus19. Januar 2014 at 11:48

    Runter gehts mit dem Fallschirm

  5. Filippo19. Januar 2014 at 14:24

    Irgendwie schon verrückt was der Mensch so macht. Noch beeindruckender für mich ist die Vorstellung wie der Mensch so ein scheissstabiles Konstrukt überhaupt auf die Beine stellt (um dann sicher beklettert zu werden).

  6. Jan19. Januar 2014 at 18:00

    So exponiert in der Höhe zu hängen gibt einem ein unglaubliches Gefühl von Freiheit…
    Also ich beneide die um Ihren Job für sowas muss ich in den Urlaub fahren!!!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.