Zum Inhalt springen

Komplett auf Youtube: Paul Kalkbrenner – A Live Documentary (2010)

Ich mag den Sound von Paul Kalbrenner nicht sonderlich. Ich verstehe auch den Starkult nicht, den seine Fans ihm bereiten und dennoch ist es interessant zu sehen, wie der Mann mit seiner kleinen Band aus Maschinen Spaß daran hat, riesige Hallen zu füllen und die Gäste zum Durchdrehen zu bringen.

Die Doku ist eine Tour-Doku aus dem Jahr 2010, die Kalkbrenner bei beim Live-Spielen von Gig zu Gig begleitet. Nicht mehr – nicht weniger. Und der Uploader spielt mit seinem Youtube-Account, dünkt mir. Die ist bestimmt nicht lange online.


(Direktlink)

17 Kommentare

  1. jens30. April 2012 at 15:30

    ich mochte die frühen sachen vom paule gern und habe einige in meinem set gehabt. das war mitte/ende der 90er…
    das heute dudelt mir zu arg.

  2. Rinko30. April 2012 at 15:40

    sozusagen der deutsche skrillex :D

  3. Marcus E. henry30. April 2012 at 15:52

    Sehe das ähnlich wie Jens – die frühen Sachen mochte ich ganz gerne aber seit „Berlin Calling“ geht Kalkbrenner imo gar nicht mehr. Ich denke mal der Film (so gut er auch war) war der größte Fehler seiner Karriere gewesen.

  4. w30. April 2012 at 16:41

    @Marcus E. henry

    Ich möchte ein Mal nur in meinem Leben einen „Fehler“ dieser Art machen… :-)

  5. Immerschwarz30. April 2012 at 16:56

    Ja, sein Sound… auch nicht wirklich der Meinige.. aber die Zwischensequenzen der Doku sind recht lustig animiert. ;D

  6. seroc30. April 2012 at 17:39

    Der spielt vor ausverkauften Hallen und Spaß scheint es ihm auch zu machen, den „Fehler“ kann ich da jetzt auch nicht sofort erkennen ;)

  7. bemme5130. April 2012 at 19:30

    näää. konsensmucke. ohne kanten. taugt für sparkassenwerbung. schade um die rohstoffe wie man als ingenieur so schön sagt.

  8. Meierbödefeld1. Mai 2012 at 11:42

    Ja Ja, früher war alles besser – sogar die Gießkannen

  9. Meierbödefeld1. Mai 2012 at 11:47

    Nochmal ich – mal Öl ins Feuer gießen: HedKandi – also erinnert mich irgendwie daran – Ibiza Fun Tanz etc.

  10. PianoPlayer1. Mai 2012 at 14:13

    Nichts, was man unbedingt sehen muss, finde ich. Aber kennt einer den Film „Berlin Calling“? Der lief vor einiger Zeit im TV und ich fand ihn mal gar nicht schlecht.

  11. Per1. Mai 2012 at 17:03

    Paul Kalkbrenner hat mal sinngemäß in nem Interview (Intro?) gesagt, er würde Musik machen garnicht mehr sooo toll finden und dass er daraufhin arbeiten würde, das nicht mehr zu müssen.

  12. PJ2. Mai 2012 at 20:40

    haters gona hate

  13. ODog3. Mai 2012 at 12:21

    Toller Fehler, den will ich auch machen :D

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.