Zum Inhalt springen

Das Kraftfuttermischwerk Beiträge

Warum hat mir denn nicht vorher schonmal jemand gesagt, wie kolossal so ein Kamin in der Bude ist? Dann hätte ich doch lange schon einen gehabt.

2 Kommentare

Wenn man das alles nachholt und so liest, was man an Nachrichten in den letzten Tagen verpasst hat, bekommt man da Gefühl, dass man an denen gar nicht teilhabig werden will.

Einen Kommentar hinterlassen

Als ich heute Nacht Morgen von dem Odyssee-Gig nach Hause fuhr, hatte ich mal wieder Radiohead im Ohr, was sich ja irgendwie anbietet in diesem Moloch von Großstadt und nach soviel Elektrofrickelkram. Das das Dingen für mich das schönste auf dem aktuellen Album ist, hatte ich an anderer Stelle ja auch schonmal gesagt.

Radiohead – House Of Cards (Scotch Mist Version)

(Direkt-Kartenhaus)

1 Kommentar

Na denn: Auf ein Neues. Auf neue Mitbewohner, mehr Platz in der Hütte, neue Musik und hoffentlich eine neue Leitung. Rutscht gut lang und fallt nicht hin. Kleiner Tip am Rande: Knaller gehören nicht in den Salat.
Prost Altjahr!

Einen Kommentar hinterlassen

Nein, keine Top-100 hier, keine Top-50, keine Top-20 und auch keine Top-10. Schlicht und einfach das beste Album, was ich im Jahr 2007 geladen hatte. Nicht weil es besonders frisch klingen würde, oder super neu oder überhaupt. Einfach nur deshalb, weil es überraschend unaufgeregt daher kommt, unterwegs nicht böse zu überraschen weiß und durchweg bestens produziert wurde, ohne jeglichen Schnulli oder irgendeinen Schniggens. Klar ist, dass für mich in diesem Jahr nichtnetaudiogene Musik zunehmend an Bedeutung verloren hat, weshalb ich dafür nicht mal auf zwanzig VÖ´s kommen würde, um diese zu nennen, aber das ist auch irgendwie egal.

Here it is: Planet Boelex/Suunta und kam auf Kahvi, was irgendwie auch zu meinem Favorite-Netlabel im Jahr 2007 avancierte.

Wer nun damit nicht entspannt ins neue Jahr gleitet, dem kann ich auch nicht mehr helfen, von mir aus hört doch Radio. Gnihihihi!

5 Kommentare

Playtime für die ODYSSEE 2008: Am 02.01 Nacht von 0:00 Uhr bis 3:00 Uhr. Das heißt erst morgen Abend hinfahren. Schade eigentlich, denn die Alt-Heroren von Total Eclipse werden wohl morgen Früh schon von 09:00 bis 10:00 Uhr ins neue Jahr schmettern und, ich bin mir ganz sicher, wenn die nur 2-3 Bretter aus den guten alten Tagen spielen, wird das ganze Tacheles wackeln. Hätte ich mir gerne gegeben…
Eine halbe Stunde danach dann spielt Human Blue, was ich mir anhören werde. Inge fällt leider krankheitsbedingt aus, weshalb ich also 3 Stunden solo spielen werde. Den kompletten Zeitplan gibt es hier.

Einen Kommentar hinterlassen

Das beste hier ist, dass man ganz nebenbei schreiben kann. Ha!
Als ich letztens am Aufräumen war, hatte ich rein zufällig meine alten Force inc. CD´s in den Händen. Gut, einiges ist von denen dürfte heute. nicht ganz zu Unrecht, das Attribut „kleine Peinlichkeit“ draufgestempelt bekommen, aber es gibt durchaus sehr wohl einige Perlen darunter. Die perligste Perle davon ist definitiv Yagya mit „Rhythm of Snow“. Und weil Winter ist, und weil der Schnee fällt und weil ich seit Tagen nichts anderes höre und vor allem, weil Kollege MoGreens vorhin mit dem Basic Channel-Tunes anfing, spiele ich jetzt mal die ganze LP am Stück. (*Notiz an mich selber: den Mix auch mal aufnehmen!)) Wie ich dann weitermache, ist mit auch noch nicht ganz klar. Eigentlich bin ich ja zum Liven hier… Mhmmm. Die Live-Visuals kommen momentan von servandisco und passen wunderbar dazu. Alles in einem ist es wieder einmal wunderschön hier.

1 Kommentar