Zum Inhalt springen

Roots Dub auf Spaghetti Western: Fistful Of Dub

Ähnliches gab es Anfang der Woche schon mal, das allerdings war mir zu Dancehall-lastig. In dieser Footage gibt es nur feinsten Roots-Dub auf Szenen von alten Spaghetti Western. Kann man so machen, auch wenn mir der Mix und besserer Quali und als reines Audiofile zum Download ja lieber wäre. Aber: man kann nicht alles haben.


(Direktlink, via Dangerous Minds)

Tracklist:
01. ‘Black Panta’ – Lee Scratch Perry
02. ‘A Ruffer Version’ – Johnny Clarke and The Aggrovators
03. ‘Dread Are The Controller’ – Linval Thompson
03. ‘Cool Rasta’ – The Heptones
04. ‘Tel Aviv Drums’ – Glen Brown
05. ‘Dubbing With The Observer’ – King Tubby
06. ‘Funky Ragga’ – Dave and The Supersonics
07. ‘A Useful Version’ – Prince Jammy
08. ‘Magnum Force’ – The Aggrovators
09. ‘Electro Agony In Dub’ – The Grynch featuring Tippa Irie
10. ‘President Mash Up The Resident’ – Shorty
11. ‘Steel Plate’ – Fat Eyes
12. ‘Diplo Rhythm’ – Diplo
13. ‘Streetsweeper’ – Steely and Clevie
14. ‘X- Perry-Ment’ – Lee Scratch Perry

4 Kommentare

  1. Ludwig25. August 2011 at 19:19

    Yeah, das weckt Erinnerungen. Vor über 10 Jahren lebte ich für eine Weile in Köln und ging sehr gern ins „Gebäude 9“ rüber nach Deutz. Dort gab es neben vielem anderen auch monatlich eine Roots-Dub-Nacht im Industrie-Ambiente. Geil :-) Und hinter der Bar war ein alter Fernseher, auf dem fast immer alte Kung Fu Filme liefen. Passte gar nicht … und irgendwie ziemlich gut. Grüße und danke für die ganze Musik :-)

  2. c3p6. September 2011 at 09:45

    Da ist Mt. Eden Dubstep – Sierra Leone aber besser.

  3. c3p6. September 2011 at 09:45

    aber schönes Video!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.